Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

[Test] - Biped


Wolfbyte

Empfohlene Beiträge

Man nehme ein niedliches Szenario mit kleinen, intelligenten Service-Robotern und den Planeten Erde, auf dem es ein Problem gibt und fertig ist die Geschichte. Kommt euch bekannt vor? Die Rede ist nicht vom letzten, der die Erde aufräumt, sondern von Aku und Sila aus dem Puzzle-Adventure Biped. Jüngst erschienen für unter anderem die PS4, möchten die NExT Studios mit ihrem knuffigen Titel vor allem Co-op-Spieler adressieren. Wie es darum steht, klärt unser Test.

 

Auf der Erde sind durch eine Störung alle Leuchtfeuer deaktiviert. Diese werden jedoch dringlichst für Weltraumreisende als Orientierung benötigt. Kurzerhand werden Aku und Sila auf die Erde geschickt, um die Leuchtfeuer zu aktivieren und so den Job ihrer Service Einheit, genannt „Zwiebel“, zu erfüllen.

 

biped1nwjud.jpg

 

Wahlweise allein oder zu zweit kann man so die unterschiedlichen Level von Biped erkunden und eine Vielzahl an Rätseln und Geschicklichkeitsaufgaben lösen. Das Besondere an Biped ist zweifelsohne die Steuerung, denn je ein Bein des eigenen kleinen Roboters wird mit einem Stick gesteuert. Möchte man also einen Schritt mit dem rechten Bein gehen, muss der rechte Stick bewegt werden, während der linke Stick ruht und so weiter.

 

Vor allem zu Beginn ist hier eine enorme Eingewöhnung vonnöten, sodass auch vermeintlich leichtere Aufgaben schnell zu schwierigen Hürden ausufern können. Dieser Umstand ist jedoch so absolut gewollt und es kommt eine Menge Spaß auf, vor allem zu zweit. Wenn die kleinen Roboter da so durch die Gegend eiern und manches Mal irgendwo hängen oder haften bleiben, kommt durchaus der eine oder andere Lacher auf.

 

biped2q5jpz.jpg

 

Hat man keinen Freund oder Familienmitglied zur Hand, kann man den auf Co-op basierenden Titel jedoch auch in vollem Umfang solo spielen. An Stellen, an denen zwingend ein zweiter Roboter für die Lösung benötigt wird, bietet das Spiel dann einen von der KI gesteuerten Erd-Freund an, der sich zudem im freundlich gehaltenen Ton des Spiels mit dem Spieler unterhält. Eine, wie wir finden, gute Lösung, die zudem hervorragend funktioniert und hier und da sogar die Schwierigkeit mit einbringt, sich auf das Tempo der KI einzulassen.

 

Neben Schalterrätseln, die beispielsweise die Verkettung von korrekten Formen oder das Hervorrufen von Plattformen für den weiteren Weg verlangen, gibt es auch jede Menge Geschicklichkeitsaufgaben. Ob man sich nun schnell über herabstürzende Plattformen bewegen muss oder sich bewegenden Barrikaden ausweichen muss; das Design der Areale zeichnet sich durch die Nutzung bekannter Elemente aus, die jedoch durch die besondere Steuerung eine ganz eigene Note bekommen.

 

Und obgleich die Level zumeist einem direkten Weg folgen, gibt es an manchen Stellen auch kleinere Umwege oder zusätzliche Nischen, die in der Regel kleinere Schatztruhen oder einfach direkt Münzen sind. Diese fungieren in Biped als Spielerführungsmittel und laden zur Erkundung der Welten ein. Mit netten Geschwindigkeitsaufgaben, die als Belohnung noch mehr Münzen parat halten, wird das ohnehin schon sehr abwechslungsreiche Level Design weiter aufgelockert.

Mit Münzen können die kleinen Roboter dann kostümiert werden. Ob nun Zylinder oder Hühnchenhut; die Kostümierungen sind abwechslungsreich, lustig und niedlich. Der ohnehin sehr kindgerechte, bunte Stil wird dadurch um gleich mehrere Elemente erweitert, die trotz ihrer „Fremdartigkeit“ (teilweise) sehr gut ins Bild passen und einfach nur Spaß machen.

 

biped4d0j7j.jpg

 

Und wo wir schon dabei sind, die visuelle Komponente von Biped ist als eine weitere, positive Eigenschaft des Spiels zu benennen. Sicherlich, der Titel wird keinen AAA-Preis für seine Optik gewinnen, jedoch wirkt das Spiel zu jeder Zeit wie aus einem Animationsfilm entliehen. Die knuffigen Roboter zeigen Emotionen, die Welt ist freundlich, farbenfroh und wunderschön abwechslungsreich. Die musikalische Untermalung kreiert eine sorglose Atmosphäre, die sehr gut in die Umwelt und zu den Charakteren passt. Und das alles bei einer einwandfreien, stabilen Framerate und angenehm kurzen Ladezeiten.

 

Biped ist ein herzliches Abenteuer für Zwei, welches mit klugen Rätseln, kniffligen Geschicklichkeitsaufgaben und einer wunderschönen Welt aufwartet. Hier merkt man, dass sich Polishing, gutes Level Design und eine konsequent durchgezogene Vision auszahlen.

 

Infos
Biped
Biped Packshot
Publisher: META Publishing
Entwickler: NEXT Studios
Release: 2020-04-08
Zusammenfassung
Biped ist ein fantastisches Puzzle-Spiel mit maximalem Spaß bei zwei Spielern. Niedlich, bunt und knifflig; genau, wie es sein muss.
Positiv
  • Knifflige Rätsel und Geschicklichkeitspassagen
  • Unproblematische Zwei-Spieler-Erfahrung
  • Knuffige, bunte Optik
  • Angenehme Musik-Untermalung
Negativ
  • Steuerung kann - zu Beginn - für Frust sorgen
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Sie schreibst als Gast. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...