Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Dying Light 2 - Art Director verlässt Techland nach 22 Jahren: Entwicklung doch mit problematischem Verlauf?


Empfohlene Beiträge

dying-light-2-titelbiekkpj.jpg

 

Das bei Techland in Entwicklung befindliche Zombie-Parcours-Spiel mit RPG-Elementen, Dying Light 2, hatte lange nicht mehr von sich hören lassen, ehe man zum Jahresende auf dem eigenen Discord-Channel zumindest weitere Updates zum Spiel für das kommende Jahr versprach.

 

Nun kam gestern die Meldung ans Tageslicht, dass der Art Director des Spiels und seit 22 Jahren beim polnischen Entwickler angestellte Pawel Selinger nun nicht mehr weiter Teil des Teams ist und von dannen zieht. So verkündete es Selinger auf seinem LinkedIn-Profil:

 

Zitat

Nach über zweiundzwanzig Jahren beschloss ich, meine Zusammenarbeit mit Techland zu beenden. Ich möchte dem Unternehmen meinen Dank aussprechen, das es mir ermöglicht hat, mich für die Hälfte meines Lebens zu entwickeln und zu erfüllen. Techland, ich werde immer für euch die Daumen drücken, ebenso wie für die großartigen Leute, die ich dank Ihnen getroffen habe. Ich wünsche Ihnen, dass Dying Light 2 und nachfolgende Projekte zu Welthits werden.
Auf Wiedersehen und viel Glück!

 

Auch wenn der Text nicht unbedingt darauf schließen lässt, vermutet man dennoch, dass es vielleicht Probleme mit dem Nachfolger geben könnte. Schon im Mai letzten Jahres gab es Gerüchte bezüglich dem Zustand des Spiels, welches wohl katastrophal gewesen sein soll und deshalb die Verschiebung auf unbestimmte Zeit zur Folge hatte. Aufgrund der höchst ambitionierten Pläne für die Features des Titels hat man sich vielleicht doch etwas verrannt. Der Abgang des Art Director könnte dafür sprechen, dass doch mehr an den Gerüchten dran wahr, als der Entwickler zugestehen wollte - dieser dementierte diese nämlich damals.

 

0822985nkmu.jpg

Der künftige Titel soll im Gegensatz zum Erstling die Möglichkeit bieten, durch eigene Handlungen den Verlauf der Geschichte und auch die Spielwelt selbst zu beeinflussen - dabei muss man sich immer für oder gegen den Verrat von verschiedenen Fraktionen entscheiden und die Konsequenzen des eigenen Handelns abwägen. Die hohen Ambitionen könnten die Verschiebung definitiv erklären.

 

Der Publisher äußerte sich gegenüber Gaminformer übrigens zu diesen Befürchtungen:

 

Zitat

Im Zusammenhang mit den Informationen über den Abgang von Techlands Art Director möchten wir allen Fans des kommenden Dying Light 2 versichern, dass die Position des Art Director nicht bedroht ist und seit November 2019 von Eric Cochonneau besetzt wird. Eric hat übernommen und seitdem kümmert er sich um jeden Aspekt der kommenden Produktion und das Team unter seiner Führung tut sein Bestes, um den Spielern das bestmögliche Spiel zu bieten.

 

Paweł Selinger, der seit zwei Jahren der Erzähldesigner ist, beschloss Ende 2020, seine Zusammenarbeit mit Techland zu beenden und seine weitere Karriere an einem anderen Ort fortzusetzen. Paweł verbrachte den größten Teil seines Berufslebens bei Techland und würdigt unter anderem den Erfolg der Serie Call of Juarez. Er hat ein großes Stück von sich mit Dying Light 2 hinterlassen, als er von Anfang an an dem Projekt arbeitete. Seine Aufgaben, d. h. die Erzählabteilung, wurden im Oktober 2020 von Piotr Szymanek übernommen.

 

Wir werden bald spannende Neuigkeiten über Dying Light 2 veröffentlichen!

 

Eine Vermutung meinerseits: Vielleicht hat man im vergangenen Jahr entschieden, dass Spiel auch parallel für die Next-Gen-Konsolen zu entwickeln und aus diesem Grund gibt es diese starke Verzögerung. Dies wäre zumindest auch eine mögliche Erklärung.

 

Was meint ihr - ist der Abgang ein Anzeichen für etwas tiefer im Busch liegendes? Oder konstruiert man sich nur wieder Zusammenhänge, die gar nicht gegeben sind?

 

Quelle / Quelle

Dying Light 2
Techland
Techland
Link zum Beitrag

Dying Light 1 war ein fantastisches Spiel. 👌 Das Spiel hat es geschafft, eine unglaublich beklemmende Atmosphäre zu erzeugen und wenn man Nachts unterwegs gewesen ist, ist richtig Angst und Panik aufgekommen und im Koop hat das Spiel soooo viel Spaß gemacht. Dying Light 1, war für mich, eines DER Spiele der PS4 Generation.

 

Ich würde mich sehr über einen gelungen Nachfolger freuen, aber wie wir ja in jüngster Vergangenheit gelernt haben, ist es sicherlich besser wenn Techland sich die nötige Zeit nimmt und das Spiel eben erst dann erscheint, wenn es wirklich fertig ist. 

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...