Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Cyberpunk 2077 - Multiplayer-Part gestrichen, zukünftige DLCs geleakt + Verkäufe auf lange Sicht ungenügend?


Empfohlene Beiträge

grafik.thumb.png.77070nju2.png

 

Heute gibt es eine Menge zu berichten bezüglich des aktuellsten Projektes aus der Feder von CD Projekt RED, Cyberpunk 2077 [ Amazon - 29,99€* ], deshalb legen wir ohne große Umschweife los:

 

Prognosen für Langzeitverkäufe

Zuallererst geht es um Langzeitprognosen bezüglich den Verkäufen von Cyberpunk 2077: Analysten von diversen Firmen, jüngst auch M Science, stimmen pessimistische Prognosen bei der Performance des Titels auf lange Sicht an: Obwohl das Spiel noch am ersten Tag die Produktionskosten wieder einspielen und somit Profit aus dem Spiel geschlagen werden konnte, ist die Problematik, dass das Spiel u. a. aus dem PlayStation Store entfernt wurde, nicht spurlos am Entwickler vorbeigegangen. Zudem schwindet auch die Spieleranzahl auf Steam und unterbietet teilweise sogar die von The Witcher 3: Wild Hunt [ Amazon - 24,90€* ], das Hexer-Abenteuer aus demselben Hause.

 

Zitat

Wir haben in unseren Daten eine deutliche Verlangsamung des Absatzes digitaler Einheiten von Cyberpunk 2077 festgestellt. Wir glauben, dass das Unternehmen im März-Quartal nur 500.000 digitale Einheiten verkaufen könnte. Dies basiert auf dem Ausmaß der beobachteten Verzögerung, wobei wir einige der Kommentare berücksichtigen, die das Unternehmen zu den ersten Verkäufen nach dem Start abgegeben hat.

 

Diese Verlangsamung sei sicherlich auch teilweise auf die Entfernung aus den Stores zurückzuführen, aber auch auf anderen Plattformen, wo das Spiel weiterhin gelistet ist, schwinden die Verkäufe schneller als bei hochkarätigen Titeln üblich. So führt ein Analyst des Unternehmens bspw. Assassin's Creed Valhalla [ Amazon - 64,98€* ] zum Vergleich heran, dass sich um einiges besser schlage. Mit dem Release des Spiels auf den Next-Gen-Konsolen bestehe aber auch eine Chance auf eine Kehrtwende in diesem Trend.

 

Neustrukturierung der Pläne für den Multiplayer-Part von Cyberpunk 2077

Der Entwickler hatte noch im Januar 2020 davon gesprochen, dass Cyberpunk 2077 einen Multiplayer erhalten wird - dieser wäre jedoch mehr eine Art Standalone-Projekt und in diesem Sinne quasi eine eigene Triple-A-Produktion. Nun gab es ein Strategie-Update, in dem der Entwickler die Pläne für dieses Projekt überarbeitet hat: So werde man sich zunächst darauf fokussieren, Singleplayer-Spiele mit Online-Elementen zu bestücken, und zwar Franchise-übergreifend. Die dafür nötigen Technologien befinden sich dazu in Entwicklung.

 

 

Die wichtigsten Aussagen des Entwicklers seien an dieser Stelle in einer kurzen Übersicht zusammengefasst:

 

Zitat

Früher haben wir angedeutet, dass unser nächstes Triple-A ein Multiplayer-Cyberpunk-Spiel sein würde, aber wir haben uns entschlossen, dies jetzt zu überdenken.

 

Angesichts unseres neuen systematischeren und agileren Ansatzes konzentrieren wir uns nicht nur auf eine große Online-Erfahrung oder ein großes Online-Spiel, sondern darauf, eines Tages alle unsere Franchise-Unternehmen online zu bringen.

 

Zitat

In Bezug auf Online ändern wir unseren Ansatz, daher möchten wir in unseren zukünftigen Spielen definitiv online sein, aber Schritt für Schritt. Wir arbeiten also an spezifischen Funktionen, die unsere Einzelspieler-Spiele verbessern, aber wir arbeiten nicht daran, das nächste Spiel als große Online-Erfahrung zu veröffentlichen. Daher werden wir unsere Einzelspieler-Spiele um Online-Erlebnisse erweitern.

 

Zitat

Eigentlich haben wir vor über zwei Jahren angefangen, an Online-Komponenten zu arbeiten, und wir machen einfach weiter. Die einzige Änderung besteht darin, dass wir weiterhin nicht als Hauptproduktionslinie, sondern als unterstützende Produktionslinie zusammen mit unseren Einzelspieler-Produktionen daran arbeiten. Wir glauben jedoch, dass unsere Ideen, sobald sie enthüllt werden, für Gamer sehr aufregend sein werden: Eine zusätzliche Erfahrung in unserer Welt, die zu unseren Einzelspieler-Spielen passt.

 

Zitat

Lassen Sie uns dies hier betonen: CD Projekt Red erstellt AAA-RPGs mit Einzelspieler-Story - das ändert sich nicht. Was sich ändert, ist unser langfristiger Online-Ansatz.

Und damit wollen wir sicherstellen, dass wir richtig vorbereitet sind, Online-Elemente in unsere Spiele zu implementieren, wo sie sinnvoll sind. Wir wollen nicht über Bord gehen oder unsere Einzelspieler-DNA verlieren.

Wir möchten durchdachte Schritte unternehmen, um robuste Online-Funktionen aufzubauen.

 

Zitat

Wir bauen eine Online-Technologie auf, die nahtlos in die Entwicklung unserer zukünftigen Spiele integriert werden kann. Diese Technologie wird Online-Komponenten antreiben, die wir in unseren Spielen einführen möchten.

 

Zukünftige kostenlose und -pflichtige DLCs geleakt?

Auf Reddit machte vor einigen Tagen ein Leak die Runde, welcher eventuell Rückschlüsse auf die zukünftig kommenden Inhalte von Cyberpunk 2077 zulässt. So hat ein Nutzer im Epic Games Store bemerkt, dass Epic die für das Spiel zugeteilte Serverkapazität von 100 GB auf 500 GB vergrößert hatte. Dieser Schritt sei nicht unüblich, wenn neue Inhalte zu Spielen bevorstehen und kann auch schon Monate vor der eigentlichen Veröffentlichung der Inhalte erfolgen. Im Epic Games Store selbst hat er dann Einträge für DLCs zum Titel entdeckt - zunächst waren es 18 kostenlose und drei bezahlpflichtige DLCs, jedoch wurden acht der kostenlosen Erweiterungen später wieder entfernt.

 

Die Namen der einzelnen Erweiterungen lassen Rückschlüsse auf den Inhalt zu - aber dabei handelt es sich natürlich nur um Spekulationen:

 

5485fd4a-9793-4560-baltkn2.jpg

 

4d8f4b24-157b-4771-9b5ejhn.jpg

 

Der originale Reddit-Beitrag mit einer Auflistung der DLC-Titel kann hier eingesehen werden:

 

f9308771-0c1b-41cb-872gkgj.jpg

 

Das waren alle neuen Infos zum Titel: Wie seht ihr die Zukunft von Cyberpunk 2077? Was sagt ihr zu den Langzeitverkäufen des Titels? Zu den neuen Plänen für Online-Elemente in Spielen von CDPR? Oder auch zu den Leaks bezüglich neuer DLCs?

 

Quelle / Quelle / Quelle

 

*Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links auf PlayStation-News.de unterstützt ihr uns ohne jegliche Mehrkosten und tragt so zum Erhalt der Seite bei. Bedenkt, dass sich alle angegebenen Preise jederzeit ändern können.

Cyberpunk 2077 Packshot
Cyberpunk 2077
CD Projekt RED
CD Projekt Red
2020-12-10
Link zum Beitrag

Ich finde es nicht schlimm das der Multiplayer-Part gestrichen wurde, die sollen ja lieber erstmal nur auf Bugfixes, Next Gen Patch, (DLC)Content & Co. für Singleplayer wie mich/uns fokussieren.

Ob es noch nachträglich Multiplayer hinzugefügt wird werden wir sehen, aber gehe eher davon nicht aus. Sehe es eher so das es ein eigenes Spiel wird, vielleicht in Richtung GTA Online, oder so.

CD Project RED hat jetzt aus ihren Lehren gelernt und werden zukünftig hoffentlich nicht nochmal dieses Desaster machen.

 

Link zum Beitrag

Ich werde das Spiel irgendwann dann auf der PS5 Spielen, aber glaube das die nur Bugfixes machen. Eine ordentliche OpenWorld ala GTA wird es nie werden (verhalten von Passanten, Polizei, Straßenverkehr usw.). Es bleibt in meinen Augen ein Rollenspiel und hoffe das die dort auch einiges verbessern. Der OpenWorld Ansatz war interessant aber umgesetzt haben die das wohl mehr schlecht als recht. 
 

Spielen werde ich es aber definitiv, wobei mich der Multiplayer nicht interessiert. Die sollen lieber das Hauptspiel ordentlich auf Vordermann bringen.

Link zum Beitrag
vor 23 Stunden schrieb Roxas1997:

[...]Das waren alle neuen Infos zum Titel: Wie seht ihr die Zukunft von Cyberpunk 2077? Was sagt ihr zu den Langzeitverkäufen des Titels? Zu den neuen Plänen für Online-Elemente in Spielen von CDPR? Oder auch zu den Leaks bezüglich neuer DLCs?[...]

 

Ich bin einfach unfassbar traurig darüber dass CD Project diesen Titel so versaut haben. Es wurde 2012 angeteasert bzw. angekündigt und sie haben einfach nichts daraus gemacht. Ich finde das Setting, die Charaktere und die Spielwelt einfach nur gut. Und ich wäre wirklich froh darüber gewesen, Cyberpunk 2077 zu beenden. Aufgrund der unterirdischen Performance ist es mir aber nicht möglich gewesen, denn nach dem zehnten Spielabsturz innerhalb kürzester Zeit habe ich die Lust verloren. Da ändert auch die Update-Bereitschaft des Entwicklers nicht viel dran.

 

Anfangs habe ich mich auf die Patches und Updates gefreut. Nun sehe ich aber welche Richtung diese einschlagen und dass die Performance nicht Kern der Patches ist. Daher bin ich heilfroh darüber, dass ich Cyberpun 2077 im Rahmen einer Bemusterung testen konnte. Hätte ich CD Project Red Geld für das Abenteuer um V gegeben, dann wäre ich noch enttäuschter. Schon jetzt fiel es mir schwer einen objektiven Test zu schreiben. Wobei ich am Anfang wirklich ohne Vorurteile in die Testphase eingestiegen bin.

 

In Zukunft werde ich mir Spiele von CD Project Red auf jeden Fall genauer ansehen bevor ich einen Kauf tätige. Und der Hype wird erstmal nicht mehr auftreten. Das ist die von mir gezogene Konsequenz aus dem "Abenteuer" Cyberpunk 2077.

Link zum Beitrag

Ich finde es gut, dass sie online technisch zurückrudern und sich darauf konzentrieren es vernünftig zu machen. CD braucht sich nicht wundern, dass die Leute keine Lust mehr auf das Spiel haben ich bin, zwar immer noch ein Fan aber die Updates kommen einfach zu langsam. Ich hoffe das die DLC´s da wieder Schwung reinbringen.

 

Hoffen wir einfach, dass die ganzen Studios endlich aus Ihren versuchen uns abzuzocken gelernt haben.

Link zum Beitrag

Aus einem Spiel, dass völlig kaputt veröffentlich wurde, kann man kein gutes Spiel patchen. Ein kaputtes Spiel bleibt kaputt.

 

Das ist wie beim Hausbau. Wenn das Fundament total krumm und schief hingerotzt wurde, dann nützt es auch nicht, mit der Spachtel die Hausfasade etwas auszubessern, da die eigentlichen Fehler viel grundlegender zu finden sind.

 

Und zu den Verkäufen: Es ist beinahe vollkommen wurst, wie oft sich das Spiel nun noch verkaufen wird, der Schaden der angreichtet wurde, lässt sich damit nicht rückgängig machen.

 

Durch den vermurksten Release hat man rund 5 Milliarden Dollar an Firmenwerten vernichtet. Das Vertrauen in den Kunden hat man ganz empfundlich zerstört. Das wird sich auch kaum wieder reparieren lassen. 

Link zum Beitrag

Aber das es kaputt veröffentlicht wurde hat Mr. Aufziehvogel schon recht. Auf dem PC soll es recht gut gelaufen sein. Für die Konsolen war es erst garnicht geplant gewesen. Aber trotzdem ist es aus meiner Sicht ein gutes Game nicht überragend aber gut.

 

Aber ich kann dich auch verstehen es wird gemacht und gemacht aber trotzdem wird immer noch rumgeheult und drauf gekloppt.

Link zum Beitrag

Ja aber er übertreibt vollkommen, der Schaden der Angerichtet wurde und das spiel werden nie mehr in ordnung sein. So ein Quatsch 

 

Was erwartet ee überhaupt von dieser Firma so viel ich weiß hatten die immer verbuggde Spiele zu release . 

 

 

 

 

 

 

 

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb KekS:

Ja aber er übertreibt vollkommen, der Schaden der Angerichtet wurde und das spiel werden nie mehr in ordnung sein. So ein Quatsch 

 

Was erwartet ee überhaupt von dieser Firma so viel ich weiß hatten die immer verbuggde Spiele zu release . 

 

Er hat schon Recht. Hast du dich ein wenig tiefer mit dem Thema befasst? Mit den Konsequenzen für CD Project Red? Mit dem gefallenen Aktienwerten? Den Sammelklagen? Bisher höre ich von dir einfach nur Kontra ohne Argumentation. Es würde die Diskussion ein wenig beleben, wenn du dich evtl. auch etwas handfester ausdrücken könntest.

 

So leid es mir für Cyberpunk 2077 tut (wie bereits erwähnt gefällt mir alles nicht technische super) aber das Spiel bleibt auf dne Konsolen als Plattform total vermurkst. Auch in zehn Jahren. Nicht ohne Grund gibt es die Anschuldigungen der arglistigen Täuschung. Schau dir ruhig die Unterschiede zwischen den Präsentationen, den Versprechungen und der tatsächlichen Optik an. Das ist einfach nur frech. Egal was man im Vorfeld von CD Project Red gehalten hat, jetzt dürfte das Image im Keller sein. Denn es fällt einem schwer die Entschuldigungen ernst zu nehmen.

 

Und @Infant_Prodigy du hast Recht wenn du sagst, dass gemacht und gemacht wird. Aber. Und das muss man ganz groß schreiben. Es werden die falschen Prioritäten gesetzt. Natürlich muss irgendwie der Spagat zwischen neuen Inhalten und verbesserter Performance geschafft werden aber gerade in puncto Performance hat sich bei mir seit Release einfach nichts verbessert. Nichts. Das Spiel stürzt noch immer ab. Texturen laden noch immer nicht. Charaktere verschwinden einfach. Quests sind nicht annehmbar. Unter´m Strich: Das Spiel ist noch immer unspielbar.

 

Von daher kann ich auch hier die Spieler verstehen, die trotz aller Bemühungen der Polen permanent am Jammern und Nörgeln sind. Und  das hat sich CD Project Red absolut selbst zuzuschreiben.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...