Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

PlayStation 5 - Neue Verkaufszahlen für das erste Quartal belegen abermals Steigerung zur PS4


Empfohlene Beiträge

playstation5-banner04idjfv.png

 

Das vergangene Geschäftsjahr liegt seit dem 31. März hinter uns bzw. vielmehr hinter Sony und mit dem Ende des Jahres gelangen natürlich, wie es sich für ein börsennotiertes Unternehmen gehört, auch Infos zu den Einnahmen und Ausgaben an die Öffentlichkeit. Zu diesen Daten gehören dann auch für uns als Community spannende Werte wie die Anzahl verkaufter Konsolen, verkaufter Spiele und mehr.

 

Beginnen wir mit dem Wert, den ich euch im Titel schon angeteast habe und weswegen ihr wohl auch auf den Beitrag geklickt habt: Die Verkaufszahlen der neuen PlayStation 5 bis zum 31. März 2021. So gibt der Finanzbericht preis, dass man bei Sony bis zu diesem Zeitpunkt genau 7,8 Millionen Konsolen verkauft hat, davon alleine 3,3 Millionen in diesem Jahr. Damit übertrifft Sony weiterhin den eigens aufgestellten Rekord mit der PS4, die bis zum selben Zeitpunkt auf 7,6 Millionen verkaufte Einheiten gekommen ist. Zwar übertrifft man die Vorgängerkonsole nicht besonders signifikant, jedoch darf man auch die seit über einem Jahr andauernde Pandemielage und vor allen Dingen auch die Krise in der Halbleiterindustrie nicht vergessen, die für einen extremen Mangel an Chips sorgt und von der neben Sony und Microsoft im Gaming-Bereich auch andere Unternehmen in anderen Branchen betroffen sind, wie bspw. die Automobil- oder Smartphoneindustrie.

 

Auch zu den Spieleverkäufen des vergangenen Jahres gibt es ein paar hübsche Zahlen: So konnte Sony über seine Plattform 338,9 Millionen Spiele vertreiben (PS4 & PS5). Dies beinhaltet digitale und physische Spieleverkäufe, wobei ersteres im vergangenen Jahr einen Anteil von 65% (220 Millionen) ausgemacht hat - eine klare Steigerung zum Anteil von 53% im Jahr zuvor. Ob sich daraus auch langfristig ein Trend absehen lässt, wird sich aber erst zeigen, wenn nach der Pandemie endlich wieder einigermaßen Normalität einkehrt und Spieler wieder einfacher ihre Spiele im Laden vor Ort erwerben können. Von den erwähnten Spieleverkäufen machen übrigens 58,4 Millionen oder auch ein Anteil von 17% der Verkauf von First-Party-Titeln von Sony Interactive Entertainment aus - nicht schlecht.

 

Auch zu den Abonnenten-Zahlen von PlayStation Plus gibt es Neues zu berichten - so konnte man die Anzahl von aktiven Abonnenten abermals steigern und somit waren zum Stand des 31.03.2021 insgesamt 47,6 Millionen Spieler Teil des Angebots. Die Anzahl monatlich aktiver Nutzer sank im Vergleich zum Vorjahr von 114 Millionen auf 109 Millionen - dazu sei gesagt, dass zum damaligen Zeitpunkt die Pandemie gerade in Fahrt gekommen ist und überdurchschnittlich viele Menschen die Dienste genutzt haben.

 

d4kx7.jpg

 

Was die Zahlen für die Einnahmen der Gaming-Division bei Sony bedeuten, bzw. korrekter, für die Abteilung Game & Network Services, dürfte wenig überraschen - diese waren noch nie höher als vergangenes Jahr. Die Einnahmen betrugen 25,03 Milliarden US-Dollar, der reine Gewinn betrug hingegen 3,22 Milliarden US-Dollar. Wenn man die Einnahmen durch mobile Spiele hinzuzieht, ergeben sich 26,33 Milliarden US-Dollar. Der mobile Sektor gehört aber zum aktuellen Zeitpunkt offiziell zu Sony Music (wieso auch immer...) und setzt sich auch nur aus zwei Spielen zusammen (Fate/Grand Order und Disney Twisted Wonderland). Sony gedenkt aber, in diesen Bereich auch in der PlayStation-Abteilung weiter vorzudringen.

 

4sj4u.jpg

ilkmo.jpg

 

Was die Kosten für Investitionen anbelangt, so hat Sony in Erforschung und Entwicklung insgesamt 1,3 Milliarden US-Dollar locker gemacht. Darunter fallen dann auch Kosten für den Release der PS5, First-Party-Software und Netzwerkkosten.

 

5okyf.jpg

 

Zu guter Letzt noch die Erwartungen des Unternehmens für das kommende Geschäftsjahr 2021/2022: Sony erwartet sich eine abermalige Einnahmensteigerung, jedoch auch einen Rückgang des Gewinns. Dies begründet sich damit, dass man noch mehr Kosten für die Entwicklung von First-Party-Spielen erwartet. Der Anteil an First-Party-Spielen an den Gesamtspieleverkäufen auf der Plattform soll weiter vergrößert werden und damit auch die Einnahmen durch diese.

 

fvkby.jpg

 

Das war es auch schon mit dem Überblick. Was sagt ihr zu den Zahlen, welche Gedanken begleiteten euch beim Lesen? Wie findet ihr Sonys immer stärker werdenden Fokus auf First-Party-Titel? Schreibt uns dazu doch gerne unten in die Kommentare!

 

Quelle / Quelle / Quelle / Quelle

Link zum Beitrag

Ich verstehe nicht, wie immer noch so viele Konsolen "verkauft" werden können, wenn es auf dem Markt keine gibt?

 

Das Startkontingent haben die Scalper und Bots doch praktisch instant aufgekauft, also müsste der Start top gewesen sein und die Folgemonate mies... wo kommen denn noch PS5 Verkäufe im März her in diesen Regionen?

Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Prodigy:

Ich verstehe nicht, wie immer noch so viele Konsolen "verkauft" werden können, wenn es auf dem Markt keine gibt?

 

Das Startkontingent haben die Scalper und Bots doch praktisch instant aufgekauft, also müsste der Start top gewesen sein und die Folgemonate mies... wo kommen denn noch PS5 Verkäufe im März her in diesen Regionen?

Es wird doch immer wieder ein kleines Kontingent frei. Jedoch verschwinden diese halt direkt wieder ^^ Und diese 3,3 Millionen seit Januar sind ja weltweit verstreut, dementsprechend wird es nicht viel gegeben haben hierzulande. Aber es gab definitiv etwas, hier im Forum wurde ja in den letzten Wochen immer mal wieder berichtet, dass es nun mit dem Kauf der Konsole doch geklappt hat.

Link zum Beitrag
vor 59 Minuten schrieb Prodigy:

Ich verstehe nicht, wie immer noch so viele Konsolen "verkauft" werden können, wenn es auf dem Markt keine gibt?

 

Das Startkontingent haben die Scalper und Bots doch praktisch instant aufgekauft, also müsste der Start top gewesen sein und die Folgemonate mies... wo kommen denn noch PS5 Verkäufe im März her in diesen Regionen?

 

Die meisten Konsolen werden auch in den Staaten verkauft. PlayStation ist defakto eine amerikanische Marke auch wenn Sony dahinter steht.

Link zum Beitrag

Ursprünglich wollte Sony bis Ende März doch 18 Millionen Konsolen produzieren. Das hatte man kurz vor dem Launch doch angekübdigt.

 

Danach gab es ein Gerücht vom Wirschaftsmagazin Bloomberg, wonach das Kontingent bis Ende März aufgrund der Lieferknappheit der Halbleiter-Chips auf 9 Millionen Konsolen gesebkt wurde. Sony dementierte das damals entschieden und meinte, das würde nicht der Wahheit entsprechen.

 

Und nun hat man sogar nur 7,8 Millionen Konsolen produzieren können. Das zeigt, wie angespannt die Lage auf dem Weltmarkt ist.

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Prodigy:

Ich verstehe nicht, wie immer noch so viele Konsolen "verkauft" werden können, wenn es auf dem Markt keine gibt?

 

Das Startkontingent haben die Scalper und Bots doch praktisch instant aufgekauft, also müsste der Start top gewesen sein und die Folgemonate mies... wo kommen denn noch PS5 Verkäufe im März her in diesen Regionen?

Wie gesagt glaub ich nicht daran das die Scalper und Bots als aufgekauft haben, schließlich hatten bis zum Dezember ca. 90% aller PS5 Nutzer ein aktives PS+ am laufen. Glaub kaum das die Scalper dieses Abo abschließen ;) Dann gibt's noch die User die kein Abo haben aber trotzdem eine PS5 somit ist die Scalper Zahl sicherlich niedrig einstelligen Bereich. 

 

Ich muss den Link noch mal suchen, hab ihn letztens hier erst gepostet. 

 

PS die Zahlen hab ich grad erfunden weil ich mich nicht mehr erinnern kann, jedoch glaub ich das sie ähnlich waren 😂😬

 

Edit: Andere Quelle die meine Theorie unterstreicht. 

Zitat

Aktuelle Zahlen zeigen, dass fast 9 von 10 Besitzern der PS5 auch den Service von Sony abonniert haben

https://www.google.com/amp/s/www.ingame.de/news/ps5/ps-plus-zahlen-ps5-playstation-abo-abonnenten-release-hamburg-90191240.amp.html

 

Oder hab ich da einen Denkfehler?

Link zum Beitrag
vor 36 Minuten schrieb Starfey_:

Wie gesagt glaub ich nicht daran das die Scalper und Bots als aufgekauft haben, schließlich hatten bis zum Dezember ca. 90% aller PS5 Nutzer ein aktives PS+ am laufen. Glaub kaum das die Scalper dieses Abo abschließen ;) Dann gibt's noch die User die kein Abo haben aber trotzdem eine PS5 somit ist die Scalper Zahl sicherlich niedrig einstellig. 

 

Ich muss den Link noch mal suchen, hab ihn letztens hier erst gepostet. 

 

PS die Zahlen hab ich grad erfunden weil ich mich nicht mehr erinnern kann, jedoch glaub ich das sie ähnlich waren 😂😬

 

Edit: Andere Quelle die meine Theorie unterstreicht. 

https://www.google.com/amp/s/www.ingame.de/news/ps5/ps-plus-zahlen-ps5-playstation-abo-abonnenten-release-hamburg-90191240.amp.html

Dieselben Zahlen hatten auch schon andere Untersuchungen ergeben. Da sprachen die Typen dann von ungefähr 2-9% der Konsolen, die an Scalper gegangen sein KÖNNTEN.

Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Roxas1997:

Dieselben Zahlen hatten auch schon andere Untersuchungen ergeben. Da sprachen die Typen dann von ungefähr 2-9% der Konsolen, die an Scalper gegangen sein KÖNNTEN.

Was trotzdem viel ist bei der hergestellten Menge, bei 2% wäre das aber verschmerzbar wie ich finde. Hoffe nur das sie auf den Konsolen sitzen bleiben 😭

Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb Starfey_:

Was trotzdem viel ist bei der hergestellten Menge, bei 2% wäre das aber verschmerzbar wie ich finde. Hoffe nur das sie auf den Konsolen sitzen bleiben 😭

Klar, jede einzelne Konsole ist zu viel. Aber das das halbe Internet so tut, als säßen 90% der Konsolen bei Scalpern statt bei den Gamern fest, ist fast schon Realsatire. Das sind dieselben, die Sony die Schuld an dem Konsolenmangel gibt, weil die keine Ahnung vom Weltgeschehen haben.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...