Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Capcom - Anklage aufgrund verletzten Copyrights von Fotos in Resident Evil- und Devil May Cry-Spielen


Empfohlene Beiträge

capcomexk3j.jpg

 

Entwickler Capcom hat vergangenen Monat mit Resident Evil Village [ Amazon - 64,99€* ] seinen neusten Release gefeiert und dabei Spieler sowie Presse überzeugen können. Auch finanziell stellte sich die Veröffentlichung als Erfolg für das japanische Unternehmen heraus mit bereits über vier Millionen verkauften Einheiten bis Ende Mai.

 

Überschattet wurde der Release hingegen von einem Plagiatsvorwurf für das Monster-Design des Spiels - mehr dazu könnt ihr in diesem Bericht von PlayStation Lifestyle erfahren. Eine Berichterstattung unsererseits fehlt dazu, da ich das Spiel noch nicht gespielt und deshalb Spoiler vermeiden will.

 

Nun gibt es gegen Capcom weitere Vorwürfe des Diebstahls künstlerischen Eigentums - dieses Mal geht es um eine Klage, welche vor einem Gericht in Connecticut eingereicht wurde. Die Designerin Judy A. Juracek hat über mehrere hundert Seiten dokumentiert, wie der Entwickler 80 ihrer Fotografien in über 200 Fällen ohne ihr Einverständnis für das eigene Spieldesign genutzt hat. Die Fälle erstrecken sich über die beiden Franchsises Resident Evil und Devil May Cry und reichen sogar bis ins Jahr 2005 zurück - in diesem Jahr veröffentlichte man Resident Evil 4 [ Amazon - 34,95€* ], welches ebenfalls eine Rolle bei den Vorwürfen spielt.

 

resident-evil-artr3k8y.jpg

 

Eine Fotografie zeigt eine spezifische Szene mit zerschlagenem Glas, welche in Italien von der Designerin aufgenommen wurde. Diese Szene soll sich, mit allen spezifischen Features der Szene, im Logo von Resident Evil 4 befinden.

 

Zitat

Es ist schwer vorstellbar, dass Juracek in Italien ein Foto von zerbrochenem Glas und Innentüren von Villen machen würde und dass Capcom-Künstler genau das gleiche Muster von zerbrochenem Glas in einem Logo und einer Innenarchitektur reproduzieren würden, ohne Juraceks Fotografien zu nutzen

 

Sehr belastende Beweise bieten auch Daten, die durch einen Cyber-Angriff auf Capcom ans Licht der Öffentlichkeit gelangt sind: Bestandteil dieser Daten waren Artworks, die in Spielen wie Resident Evil genutzt wurden. Der Dateiname von mindestens eines dieser Artworks ist identisch zum Dateinamen des Fotos der Künstlerin, dass sich auf einer urherberrechtsgeschützten CD ROM namens Surfaces befindet. Es scheint also, als hätte Capcom ohne Erlaubnis das Foto direkt von einer solchen CD verwendet und nicht mal den Dateinamen verändert. Ihr könnt die komplette Klageschrift bei Polygon einsehen.

 

capturevfjpf.png

 

Capcom ist sich des Verfahrens bewusst, möchte aber keinen weiteren Kommentar dazu abgeben.

 

Was sagt ihr dazu: Berechtigte Vorwürfe? Wie steht ihr zum Missbrauch von Urheberrechten?

 

Quelle / Quelle / Quelle

Link zum Beitrag

Oops, irgendwie hat das Smartphone den Text verschlungen. 

 

Die Wahrheit kommt einfach immer ans Licht! 

 

In Zeiten des Internets kann man wohl wirklich nichts mehr einfach so mal für sich benutzen ohne das es am anderen Ende der Welt jemand merkt

 

🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Starfey_:

 

In Zeiten des Internets kann man wohl wirklich nichts mehr einfach so mal für sich benutzen ohne das es am anderen Ende der Welt jemand merkt

 

🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣

 

Was auch gut so ist! 

Das Internet ist Freiheit für alle. Aber Freiheit endet da, wo der eine Geld auf Kosten der Leistung anderer macht. Du als Cosplayer/LARPer wirst das verstehen. 

Link zum Beitrag

oh man, echt lächerlich, dann müsste es ja anklagen regnen, weil ein spieleentwickler oder Regisseur sich irgendwann, irgendwo in einem film oder spiel, hat inspirieren lassen beim design eines monsters oder anderen dingen. das für texturen auch mal vorlagen genommen werden, ist auch nichts neues. es werden doch nicht die einzelnen bilder einfach reingeklatscht, sondern doch irgendwo was neues geschaffen. das ist so affig. ich freu mich schon wenn wir soweit sind, das fanarts und memes anklagen bekommen, weil die figuren sind ja theoretisch auch geklaut. ach ja, profilbilder auch, wenn wir schon dabei sind, dein username, klingt wie jemand fiktives den xy erfunden hat. mal sehen wann keine spiele mehr kommen, weil entwickler sich nichts mehr trauen, es könnte ja geklaut sein.

Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb DeejayDMD:

oh man, echt lächerlich, dann müsste es ja anklagen regnen, weil ein spieleentwickler oder Regisseur sich irgendwann, irgendwo in einem film oder spiel, hat inspirieren lassen beim design eines monsters oder anderen dingen. das für texturen auch mal vorlagen genommen werden, ist auch nichts neues. es werden doch nicht die einzelnen bilder einfach reingeklatscht, sondern doch irgendwo was neues geschaffen. das ist so affig. ich freu mich schon wenn wir soweit sind, das fanarts und memes anklagen bekommen, weil die figuren sind ja theoretisch auch geklaut. ach ja, profilbilder auch, wenn wir schon dabei sind, dein username, klingt wie jemand fiktives den xy erfunden hat. mal sehen wann keine spiele mehr kommen, weil entwickler sich nichts mehr trauen, es könnte ja geklaut sein.

Naja, die Motive stehen unter Copyright und wurden ohne Erlaubnis 1:1 in das Spiel implementiert. Fotos sind geistiges Eigentum und gehören entsprechend geschützt. Capcom macht immerhin Millionen mit ihren Spielen, da ist es das Mindeste, dass die Quelle der "Inspiration" auch anständig entlohnt wird.

 

Es spricht ja nichts dagegen, sich Vorlagen zu nehmen und auch mal stärker inspirieren zu lassen - aber das muss dann eben auf korrekte Art geschehen. Und in diesem Fall sehe ich ein Argument für die Angeklagte - dabei bin ich da normalerweise sehr liberal eingestellt, was die Verwendung vom geistigen Eigentum anderer angeht. Aber hier wurden ihre Werke wirklich 1:1 übernommen - das darf man nicht vergessen.

Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Roxas1997:

Naja, die Motive stehen unter Copyright und wurden ohne Erlaubnis 1:1 in das Spiel implementiert. Fotos sind geistiges Eigentum und gehören entsprechend geschützt. Capcom macht immerhin Millionen mit ihren Spielen, da ist es das Mindeste, dass die Quelle der "Inspiration" auch anständig entlohnt wird.

 

Es spricht ja nichts dagegen, sich Vorlagen zu nehmen und auch mal stärker inspirieren zu lassen - aber das muss dann eben auf korrekte Art geschehen. Und in diesem Fall sehe ich ein Argument für die Angeklagte - dabei bin ich da normalerweise sehr liberal eingestellt, was die Verwendung vom geistigen Eigentum anderer angeht. Aber hier wurden ihre Werke wirklich 1:1 übernommen - das darf man nicht vergessen.

da gebe ich dir recht, aber wie hier im beispiel mit der 4 ist sinnfrei, man erkennt vom ursprünglichen motiv nichts, weil es nur zum teil in die 4 integriert wurde. also hier muss man schon echt langeweile haben, um die überlagerung mit dem original zu machen. man kann daraus halt einfach das original nicht mal herstellen oder kopieren, außer man hat das original.
über das muster mit dem kopf und den früchten, es wurde als vorlage genommen aber hier sieht man das es nur ein kleiner teil eines komplett neuen und größeren bildes neu rein genommen wurde, komplett anderes material usw. es entspricht in dem moment ja nicht mehr dem original bzw. dem foto. deswegen finde ich das lächerlich aus meiner sicht. bei letzteren hätte es auch irgendjemand anderes fotografieren können, wenn er weiß wo solche kunst in stein gemeiselt wurde oder hätte das bild abzeichnen können. kommt auf das selbe raus.

Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb DeejayDMD:

bei letzteren hätte es auch irgendjemand anderes fotografieren können, wenn er weiß wo solche kunst in stein gemeiselt wurde oder hätte das bild abzeichnen können. kommt auf das selbe raus.

Und da liegt eben der Clou: Sowas ist Aufwand, sowas kostet Geld. Denn normalerweise beauftragt man für solche Bilder jemanden. Hier war man faul und hat einfach bereits vorhandenes Eigentum genommen. Dann sollte man schon zumindest nach Erlaubnis fragen und gerecht entlohnen, wie es das Rechtssystem verlangt.

 

vor 7 Minuten schrieb DeejayDMD:

aber wie hier im beispiel mit der 4 ist sinnfrei, man erkennt vom ursprünglichen motiv nichts,

Naja, es wurde eigentlich alles aus dem gesprungenen Glas komplett übernommen und in das Logo integriert. Wenn das dir nicht reicht, dann kann ich demnächst auch Micky Maus in mein Logo einfügen, 1:1, und dann sagen: Ja aber es ist ja nur integriert, und wenn man doch nicht genau hinschaut, erkennt man die Maus auch nicht!

 

Ich wähle extra das Beispiel, weil ich folgendes verdeutlichen möchte: Es gibt Motive, die sehr auffallend sind und wo man den Diebstahl direkt erkennt, bei denen jeder zustimmen würde, dass das nicht geht. Nun wurde hier etwas, zugegebenermaßen unauffälliges wie das Muster von zerschlagenem Glas 1:1 komplett übernommen, und nur, weil es eben unauffälliger ist , soll es nicht genauso geschützt werden, wie das auffällige Motiv der Maus? Du verstehst hoffentlich, worauf ich hinaus will.

 

Was übrigens noch deine Anmerkung zum Monster angeht: Ich habe es zwar selbst nicht gesehen, aber meine Freundin hat sich das für mich mal angesehen und mir dann ihre Meinung dazu gesagt: Bei dem Aspekt würde sie dir zustimmen und sagen, dass Capcom genügend eigene Kreativität einfließen lassen hat, als dass man das als Plagiat ansehen könnte. Ich bin geneigt, da auf ihre Einschätzung zu vertrauen und schließe mich dem deshalb auch mal an :D

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb DeejayDMD:

dein username, klingt wie jemand fiktives den xy erfunden hat. mal sehen wann keine spiele mehr kommen, weil entwickler sich nichts mehr trauen, es könnte ja geklaut sein.

Ich sag nur "Immortal Fenyx Rising", das sollte ja ursprünglich "Gods and Monsters" heißen, aber Monster Energy hatte ernsthaft wegen dem Wort 'Monsters' geklagt und auch noch Recht bekommen bzw Ubisoft keine Lust, dass es vor Gericht geht, weswegen der Name geändert wurde 😅

Monster gab es ja so noch nicht vor der Marke 🙈😂

Wenn ich an Monster denke, dann an die die im Schrank und unterm Bett leben als man ein Kind war und nicht dieses komische Energy Gesöff.

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb RorOnoa_ZorO:

Ich sag nur "Immortal Fenyx Rising", das sollte ja ursprünglich "Gods and Monsters" heißen, aber Monster Energy hatte ernsthaft wegen dem Wort 'Monsters' geklagt und auch noch Recht bekommen bzw Ubisoft keine Lust, dass es vor Gericht geht, weswegen der Name geändert wurde 😅

Monster gab es ja so noch nicht vor der Marke 🙈😂

Wenn ich an Monster denke, dann an die die im Schrank und unterm Bett leben als man ein Kind war und nicht dieses komische Energy Gesöff.

Naja aber das ist auch wirklich Quatsch gewesen :D

 

Ubisoft hätte vor Gericht definitiv Recht bekommen. Aber dann hätte man den Release weiter verschieben müssen, und das schien wohl keine Option gewesen zu sein.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...