Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

The Last of Us - Üppiges Budget: Pro Episode soll ein achtstelliger Betrag zur Verfügung stehen + Dreharbeiten starten diesen Monat


Empfohlene Beiträge

42-423486_last-of-us-l6klp.png

 

Sony ist einer der Big Player der Spieleindustrie - das Unternehmen, dass einst mit Reiskochern anfing, trumpfte 1994 mit der ersten PlayStation auf und ist seither ein integraler Bestandteil des Gamings. Doch Sony ist auch in vielen anderen Bereichen tätig - Musik, Hollywood, Kameras, TVs, Audiogeräte wie Kopfhörer und portable Lautsprecher, Smartphones und sogar Versicherungen, zumindest im Heimatland Japan. Da verwundert es fast, dass Sony noch nicht so viele Synergien hergestellt hat zwischen den einzelnen Subdivisionen und zum Beispiel IPs intermedial nutzte - viele der eigenen Marken auf PlayStation würden sich nicht nur sehr gut machen bei einer filmischen Umsetzung, sondern könnten auch noch mehr Menschen in den Kosmos PlayStation führen, dank der Erschließung neuer Zielgruppen.

 

Seit einiger Zeit, spätestens doch mit der Ankündigung eines Uncharted-Films und der The Last of Us-Serie, scheint Sony da etwas nachholen zu wollen. Und neuesten Meldungen nach scheint man auch finanziell viel dafür zu investieren: In einem Interview mit einem Kanadischen Unionspräsidenten, in dem es darum geht, dass die Stadt Fort Macleod in Alberta zu einem der beliebtesten und populärsten Filmstädten (Kanadas) wird. In dieser Stadt wird auch die Serienumsetzung zu The Last of Us produziert und deshalb kam auch dieses Thema auf - in dem CTV News-Artikel gibt der Präsident Damian Petti folgenden Kommentar ab:

 

Zitat

The Last of Us, das diese Woche mit der Fotografie beginnt, ist in der Tat ein Monster. Es hat fünf Art Directors und eine Armee von Hunderten von Technikern. Es hat sechs Monate Vorbereitung und Dreharbeiten (in Alberta) für 12 Monate hinter sich. Ich kann die offiziellen Budgetzahlen nicht bestätigen, werde aber sagen, dass es sich wahrscheinlich um die größten Projektaufnahmen in Kanada handelt. Dieses Projekt überschreitet die achtstellige Marke pro Episode deutlich, so dass es in Bezug auf seine Auswirkungen einen Multiplikatoreffekt auf unsere Wirtschaft gibt. Es gibt Hunderte von verwandten Unternehmen, die von der Fülle der Arbeit profitieren.

 

Außerdem fügt Sue Keenan, Chief Administrative Officer von Fort Macleod, hinzu.

Zitat

Wir fühlen uns sehr geehrt, dass wir eine der Städte waren, die als Gastgeber einer so großartigen Handlung sowie aller Spezialeffekte und allem, was damit passiert, ausgewählt wurden“

 

Also erhält die Serie pro Episode ein Budget, welches irgendwo zwischen 10 Millionen und 99 Millionen US-Dollar liegen kann. Dementsprechend wird das Gesamtbudget für die komplette erste Staffel bei zehn Folgen 100 Millionen bis 999 Millionen betragen - also rein hypothetisch. Aber wir wollen mal realistisch sein und gehen eher vom realistischen Spektrum im Bereich über zehn Millionen aus - das wäre selbst dann ein verdammt respektables Budget. So als Vergleich für Game of Thrones-Fans: Die erste Staffel hatte ein Budget von 50 bis 60 Millionen US-Dollar. In den ersten Staffeln betrugen die Kosten pro Episode durchschnittlich 5-6 Millionen US-Dollar, im weiteren Verlauf stiegen sie auf zunächst 8 Millionen zwischen 2012 und 2015, ehe ab der sechsten Staffel der Betrag pro Episode auf zehn Millionen US-Dollar und in der finalen Staffel sogar auf 15 Millionen US-Dollar pro Episode stieg. Man bewegt sich bei The Last of Us also direkt auf einem viel höheren Niveau - wobei Geld natürlich nicht alles ist. Mit Craig Mazin, dem Schöpfer der Miniserie Chernobyl, steht aber eine kompetente Unterstützung für Neil Druckmann, Mitschöpfer von The Last of Us, zur Seite. Die Rollen von Joel und Ellie werden auch von Game of Thrones-Personal übernommen: Pedro Pascal mimt Joel, während Ellie gespielt wird von Bella Ramsey.

 

_116910711_pedroforanukjca.jpg

 

bella-ramsey-the-lastgijg9.jpg

 

Wann genau uns die TV-Serie erreichen soll in unseren heimischen Wohnzimmern, ist noch nicht bekannt. Nächstes Jahr wäre vermutlich möglich und auch wahrscheinlich. Aber sicher ist wie gesagt noch gar nichts.

 

Wie findet ihr diese Neuigkeit? Freut ihr euch insgesamt auf die Serie? Oder überwiegt die Angst, dass die Serie nicht dem Original gerecht werden kann?

 

Quelle

Link zu diesem Kommentar

Nachdem Walking Dead eine absolut furchtbare Serie ist, in denen schlechte Schauspieler nach schlecht geschriebenene Drehbüchern uninteressante Charaktere spielen, erhoffe ich mir viel von der The Last of Us.

 

Ich finde es gut, dass auch die Serie den Fokus auf die Menschen und deren Beziehungen zueinander in den Fokus rücken wird.

 

Man sollte allerdings nicht den Fehler machen, mit einer Erwartungshaltung an die Serie zu gehen, dass sie das Spiel möglichst 1:1 abbildet. Ein Spiel ist ein Spiel und eine Serie eine Serie. Beide Medien funktionieren unterschiedlich und so sollten auch die Elemente der Story anders beleuchtet werden.

 

Dass der Showrunner der sehr starken Serie Chernobyl Federführer bei The Last of Us ist und auch Neil Druckman tief mit in die Produktion eingebunden wird, ist ein gutes Zeichen.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb Ritti1987:

ich bin wirklich sehr gespannt, was da auf die beine gestellt wird. mal sehen wo man die Serie dann stehen kann

 

Wenn es bleib wie es aktuell ist dann hierzulande wohl bei Sky.

Allerdings soll HBO Max ende 2021 in Europa starten, wird also darauf ankommen wie die Verträge zwischen HBO und Sky ausschauen und wie lange diese noch gültig sind.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb m0rcin:

 

Wenn es bleib wie es aktuell ist dann hierzulande wohl bei Sky.

Allerdings soll HBO Max ende 2021 in Europa starten, wird also darauf ankommen wie die Verträge zwischen HBO und Sky ausschauen und wie lange diese noch gültig sind.

 

Sky Deutschland und HBO haben Exklusivverträge, die bis Ende 2024 laufen, deshalb wird HBO Max in Deutschland auch nicht vor 2025 an den Start gehen!

 

https://www.netzwelt.de/news/187560-hbo-max-kommt-streamingdienst-warner-bros-deutschland.html

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb Tekks23:

Die serie lommt sicher früher oder später zu netflix oder prime. Da bin ich sicher

Sicher nicht. Zumindest nicht im Abonnement.

 

Netflix fällt somit komplett weg. Bei Amazon wirst du die Serie halt ganz regulär kaufen oder leihen können - aber auch erst dann, wenn HBO es zulässt. Bei Game of Thrones war es aber tatsächlich nur einen Abend später hierzulande.

Link zu diesem Kommentar

Was den Cast angeht: Ich finde die beiden Hauptdarsteller noch immer unpassend. Beide sind gut, das will ich gar nicht in Frage stellen, aber ich sehe weder Bella Ramsey als Ellie und schon gar nicht Pedro Pascal als Joel. Meine absolute Wunschbesetzung für Joel wäre Hugh Jackman gewesen, an ihn musste ich bereits denken, als ich das erste Mal Szenen aus TLOU 1 gesehen habe. Möglicherweise ist er aber auch schon etwas zu alt für die Rolle (und vermutlich zu teuer).

 

Alternativ, um gänzlich unbekannten Darstellern eine Chance zu geben, hätte man sich auch zumindest anfragend einmal an den Cast dieses viel beachteten und sehr gelungenen TLOU-Fanfilms wenden können:

 

 

Sowohl Ellie als auch Joel sind hier so hervorragend getroffen, wesentlich besser jedenfalls als durch Bella Ramsey und Pedro Pascal.

 

Ich blicke der Serie insgesamt gespannt entgegen, erwarte mir aber gar nicht so viel davon. Es kann großartig werden, es kann auch völlig in die Hose gehen. Im ersten Fall freue ich mich, im zweiten Fall ist es dann auch nicht so tragisch - wir haben ja das Original in Form des Spiels bzw. der Spiele, das wird immer gut genug sein :D 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb KAESEFUSSXXL:

Ich hoffe das es was eigenständiges wird.

Keine Lust mir die Story von Teil 1 bis 2 in Real zu geben .

 

Nun, soweit ich informiert bin, haben sie schon bekanntgegeben, dass die Serie die Story von Teil Eins abdecken soll.

 

Ich sehe das auch etwas skeptisch, da eine Serie in erzählerischer Hinsicht einer ganz anderen Dramaturgie unterliegt als ein Videospiel und sie sehr viele Dinge entsprechend zwangsläufig umgestalten müssen. Anders bzw. konkret gesagt: Das Spiel kommt ja in erster Linie durch die Schleich-, Kampf- und Erkundungsabschnitte auf seine Länge. In einer Serie kann man so etwas nicht am laufenden Band zeigen, ohne dass es ermüdend wird, und die eigentliche Geschichte des Spiels ist dann so schnell erzählt, dass ich da kaum Potenzial für eine ganze Serienstaffel sehe. Aber mal abwarten, wie es letztlich wird.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Gustav Erichson:

Was den Cast angeht: Ich finde die beiden Hauptdarsteller noch immer unpassend. Beide sind gut, das will ich gar nicht in Frage stellen, aber ich sehe weder Bella Ramsey als Ellie und schon gar nicht Pedro Pascal als Joel. Meine absolute Wunschbesetzung für Joel wäre Hugh Jackman gewesen, an ihn musste ich bereits denken, als ich das erste Mal Szenen aus TLOU 1 gesehen habe. Möglicherweise ist er aber auch schon etwas zu alt für die Rolle (und vermutlich zu teuer).

 

 

Das ist der Erwartungs-Fehler, den viele machen. Zu erwarten, dass ein Film bzw. die Serie das Spiel so genau wie möglich kopieren soll. Da soll die gleiche Stimmung eingefangen werden, die gleichen Settings, die Handlung soll gleich sein und die Schauspieler sollen so ausgewählt werden, dass die den Game-Charakteren möglichst nahe kommen.

 

Aber das funktioniert so nicht. Ich betrachte den Film als eine eigene Interpretation der Handlung. Das beste Beispiel ist eigentlich das Theater. Hier gibt es unzählige Adaptionen der immer gleichen Vorlagen. Romeo & Julia, Faust oder Hamlet. Und oftmals unterscheiden sich dieses Adaptionen sehr stark voneinander. Mal werden andere Elemente sehr stark betont und andere komplett wegeglassen. Die Stimmung ist ganz anders und die Handlung kann auch anders verlaufen.

 

Wenn es um Spieleverfilmungen geht, erwarten immer alle, dass die Vorlage so stark wie möglich kopiert wird. Das halte ich für engstirnig und sorgt ziemlich sicher dafür, dass man enttäuscht wird. Spiele und Filme/Serien funktionieren nunmal sehr unterschiedlich.

 

vor 1 Stunde schrieb Gustav Erichson:

 

Nun, soweit ich informiert bin, haben sie schon bekanntgegeben, dass die Serie die Story von Teil Eins abdecken soll.

 

Also allem anschein nach, wird in der Serie die Hintergrundgschichte um Bill und seinem Freund viel ausgiebiger erzählt. Dafür wurden nämlich schon früh Schauspieler gecastet. Im Spiel ist Bill eine eher kleine Nebenfigur und seinen Freund lernt man gar nicht kennen, da er da schon Suizid begangen hatte.

 

Ich kann mir auch vorstellen, dass Ellies Vorgeschichte mehr erzählt wird. Hierzu gab es ja auch schon die Comicreihe "The Last of Us: American Dreams", die übrigens sehr gelungen ist:

 

https://www.amazon.de/Last-Us-American-Dreams-Prequel-Comic/dp/3864252032

 

Auch kann ich mir gut vorstellen, dass mehr über Joels Charakteristika und Vorgeschichte gezeigt wird. Neil Druckman wollte ja immer zeigen, dass Joel kein guter Mensch ist. Vielleicht wird das in der Serie mehr Gewicht bekommmen.

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb Mr_Aufziehvogel:

 

Das ist der Erwartungs-Fehler, den viele machen. Zu erwarten, dass ein Film bzw. die Serie das Spiel so genau wie möglich kopieren soll. Da soll die gleiche Stimmung eingefangen werden, die gleichen Settings, die Handlung soll gleich sein und die Schauspieler sollen so ausgewählt werden, dass die den Game-Charakteren möglichst nahe kommen.

 

Aber das funktioniert so nicht. Ich betrachte den Film als eine eigene Interpretation der Handlung. Das beste Beispiel ist eigentlich das Theater. Hier gibt es unzählige Adaptionen der immer gleichen Vorlagen. Romeo & Julia, Faust oder Hamlet. Und oftmals unterscheiden sich dieses Adaptionen sehr stark voneinander. Mal werden andere Elemente sehr stark betont und andere komplett wegeglassen. Die Stimmung ist ganz anders und die Handlung kann auch anders verlaufen.

 

Wenn es um Spieleverfilmungen geht, erwarten immer alle, dass die Vorlage so stark wie möglich kopiert wird. Das halte ich für engstirnig und sorgt ziemlich sicher dafür, dass man enttäuscht wird. Spiele und Filme/Serien funktionieren nunmal sehr unterschiedlich.

 

 

Da hast du im Grunde vollkommen Recht und ich habe auch keine all zu hohen Erwartungen dahingehend, dass die Handlung detailgetreu nacherzählt wird. Ich schrieb weiter unten ja, dass dies bei der Adaption in Form einer Serie kaum möglich ist, insofern bin ich da auch ganz offen für Abwandlungen und Ergänzungen, die schon alleine der Erzählweise des Mediums (in diesem Fall also Serie) geschuldet sind. Mir ging es nur um den Hauptcast und da finde ich es schon legitim, sich Darsteller zu wünschen, die den Spielecharakteren möglichst ähnlich sehen. Das hat dann ja mit dem abgeänderten Handlungsverlauf nichts zu tun.

 

vor 10 Stunden schrieb Mr_Aufziehvogel:

 

Also allem anschein nach, wird in der Serie die Hintergrundgschichte um Bill und seinem Freund viel ausgiebiger erzählt. Dafür wurden nämlich schon früh Schauspieler gecastet. Im Spiel ist Bill eine eher kleine Nebenfigur und seinen Freund lernt man gar nicht kennen, da er da schon Suizid begangen hatte.

 

 

Das würde ich in der Tat sehr begrüßen. Bill ist meiner Ansicht nach einer der wenigen Schwachpunkte im Spiel. Der Charakter bleibt recht blass und uninteressant, er ist so kurz dabei, man lernt ihn kaum kennen und das war es dann auch schon. Das hatte mich beim ersten Spielen auch etwas enttäuscht, da das Spiel ja für seine tollen Charakterzeichnungen bekannt ist und ich erwartet hatte, dass das auch auf die Nebencharaktere zutreffen würde. Ähnlich ist es dann eigentlich auch mit den Brüdern Henry und Sam, wobei man daraus mehr gemacht hat und das Ende ihres Handlungsstrangs einen deutlich größeren Impact hatte.

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...