Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Sony Interactive Entertainment - Ehemaliger Boss Shawn Layden spricht über zukünftige Entwicklungskosten von Spielen + seine Beweggründe für den Rücktritt


Empfohlene Beiträge

1280px-playstation_lolejpq.png

 

In der vergangenen Woche hat Jason Schreier in seinem Newsletter ein kleines Interview veröffentlicht, welches er mit der ehemaligen und allseits beliebten Führungsspitze von Sony Interactive Entertainment, Shawn Layden, geführt hat. In dem Gespräch ging es neben den Beweggründen für Laydens Rücktritt auch um Capcoms PS4-Exklusivprokekt Deep Down, von dem man schon lange nichts mehr gehört hat, und auch um die Zukunft von Spieleentwicklung und wie sich die Kosten seiner Meinung nach entwickeln werden.

 

144189-210347-210346_k6ks4.jpg

 

Beginnen wir auch direkt mit dem letztgenannten Punkt: Layden sieht den Grund für die geringen Risiken, die von Publishern und Entwicklern eingegangen werden, in den exponentiell ansteigenden Kosten der Spieleentwicklung. So haben die PS4-Titel, die Layden seinerzeit noch bei Sony betreut hatte, bereits über 100 Millionen USD verschlungen und seither seien die Kosten nur noch weiter angestiegen. Der ehemalige Chef schätzt, dass zukünftige PS5-Projekte die 200 Millionen-Marke knacken werden und dass durch diese enorm gestiegenen Risiken andere Publisher weiterhin verstärkt auf jährliche Releases á la Call of Duty und FIFA setzen werden.

 

Zitat

Wenn wir den Anstieg der Kostenkurve nicht aufhalten können, können wir nur versuchen, das Risiko zu verringern. Das bringt Sie an einen Ort, an dem Sie einen Anreiz für Fortsetzungen haben. Was dort passiert, ist, dass Sie am Ende 3-4 Silos von Spielen oder Spieltypen haben, die weiter existieren, und die Vielfalt wird verdrängt.

 

Layden sieht sich selbst ein wenig in der Verantwortung, diese Entwicklung mit vorangetrieben zu haben, indem auch die Exklusivtitel auf der PlayStation auf immer größere Welten gesetzt haben mit der Zeit.

 

Zitat

Ich glaube, ich habe einen Teil dazu beigetragen, der Welt zu zeigen, wie ein fantastisches Gameplay aussehen kann.

 

Ein weiteres Thema des Interviews, dem sich gewidmet wurde, waren die Hintergründe zum Rücktritt von Shawn Layden bei Sony Interactive Entertainment im September 2019, der für die Öffentlichkeit damals recht unerwartet und abrupt gekommen war. Layden entschied sich damals dazu, zu der Thematik zu schweigen, was Spekulationen aufkommen ließ, die einen Machtkampf zwischen ihm und Jim Ryan zum Gegenstand hatten. Jedoch kommentierte Layden diese Gerüchte auf Nachfrage von Schreier nicht - stattdessen sagt er, dass er sich damals sehr ausgebrannt gefühlt habe und er deswegen lieber einen Schlussstrich unter sein Vermächtnis bei Sony setzen wollte. Immerhin war er zu diesem Zeitpunkt bereits über 30 Jahre bei Sony und wollte es daher der nächsten Generation überlassen, die PS5-Generation zu prägen. Seine größte Errungenschaft sei die Übernahme von Insomniac Games gewesen.

 

deep-down-1lqjod.jpg

 

Dann gab es noch ein Thema, dass es gar nicht in die offizielle Interview-Version geschafft hatte, aber auf das Schreier auf seinen Twitter-Account hingewiesen hat - die Rede ist hier von Deep Down. Dieser als PS4-Exklusivtitel angekündigte Dungeon Crawler im Stile von Dragon's Dogma und Dark Souls von Capcom wurde damals im Jahre 2013 angekündigt und ist seither von der Bildfläche verschwunden. Zuletzt wurde 2016 noch von offizieller Stelle betont, dass die Entwicklung stattfinde - kurz bevor der Producer Yoshinori Ono das Unternehmen nach zwei Jahrzehnten verließ. Ein Report von April 2020 von Video Game Chronicles behauptet, der Titel sei so gut wie fertig gewesen, bevor es zum Abbruch kam. Auf Nachfrage von Schreier konnte Layden keine Details nennen - "Ich habe keine Ahnung", hieß es nur.

 

Layden arbeitet übrigens derzeit bei Streamline Media Group als Berater, welches wohl seine letzte Station in seiner Karriere sein werde.

 

Zitat

Mein Ziel im letzten Akt meiner Karriere ist es wirklich, mehr Menschen in die Spieleentwicklung zu bringen, mehr Menschen aus der ganzen Welt, [und] mehr Menschen in die Freude am Spielen zu bringen

 

Wie habt ihr Shawn Layden in Erinnerung? Fandet ihr ihn ebenso wie die Meisten sympathisch?

 

Quelle / Quelle / Quelle

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...