Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

[Gerücht] Half-Life Alyx - Wird der Titel auf der PlayStation VR2 erscheinen?


Empfohlene Beiträge

cc5ijpl.jpg

Wie lange wünschten sich Fans einen Nachfolger zu den Half-Life-Spielen? Viele, viele Jahre - dies ist wohl klar. Und dann kam aus dem Nichts Half-Life Alyx daher. Doch Entwickler und Publisher Valve präsentierten nicht etwa einen gewöhnlichen Shooter, sondern einen Virtual-Reality-Ego-Shooter. Dieser erschien 2020 für VR-Headsets nur auf dem PC. Und so kamen nur eine bestimmte Anzahl von Spielern in den Genuss des neuesten Ablegers. 

 

Doch es gibt nun Hoffnung für alle PlayStation-Besitzer, die vorhaben, sich eine PlayStation VR2-Brille zu kaufen. Dazu gab es am vergangenen Mittwoch bereits neue Enthüllungen zu den Spezifikationen - wir berichteten

 

So behauptet Nick Baker, ein Insider von XboxEra, dass dies wohl ein offenes Geheimnis wäre. Er sei sich zwar nicht sicher, wann die Enthüllung passieren wird, aber so habe er es gehört. Wir bleiben also Gespannt, ob an den Gerüchten wirklich etwas wahres dran ist. Sobald es offizielle Informationen geben sollte, erfahrt ihr dies natürlich hier bei uns.

 

halflife_alyx_11g1j7l.jpg

Mit Half Life Alyx erschien endlich ein Nachfolger zum beliebten Franchise - jedoch (vorerst?) nur für VR-Brillen auf dem PC.

 

Würdet ihr euch über das Spiel auf der PlayStation VR2 freuen? Oder habt ihr es gar schon auf dem PC gespielt?

Link zu diesem Kommentar

Pflichtkauf.

Habe es damals für die Quest gekauft.

Es war das beste Erlebnis im Gaming bis jetzt.

Leider habe ich die Quest wieder verkauft und das Spiel nie beendet.

Aber, mit der Quest habe ich Kabellos gespielt. Heißt, ich konnte ganz normal durch die Gegend laufen.

Das macht glaube ich doch schon einiges aus.

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb monthy19:

Pflichtkauf.

Habe es damals für die Quest gekauft.

Es war das beste Erlebnis im Gaming bis jetzt.

Leider habe ich die Quest wieder verkauft und das Spiel nie beendet.

Aber, mit der Quest habe ich Kabellos gespielt. Heißt, ich konnte ganz normal durch die Gegend laufen.

Das macht glaube ich doch schon einiges aus.

Da braucht man einen potenten Pc oder ? Habe hier die Quest auch rumliegen aber leider gar keinen Computer 😅 stelle es mir auch mega vor frei in dieser Welt rumlaufen zu können 😍 

 

edit: Man sollte vllt auch erstmal den Artikel lesen , geht natürlich nur mit einem Pc ( sorry )

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb Oggi02:

Da braucht man einen potenten Pc oder ? Habe hier die Quest auch rumliegen aber leider gar keinen Computer 😅 stelle es mir auch mega vor frei in dieser Welt rumlaufen zu können 😍 

 

edit: Man sollte vllt auch erstmal den Artikel lesen , geht natürlich nur mit einem Pc ( sorry )

Ja mit PC.

Potent? Naja. Habe halt eine RTX 2060.

Damit lief das Spiel sehr flüssig.

Kabellos über 5Ghz WLAN.

Das Erlebnis ist unfassbar gut. Wirklich. Auch Steuerung der Waffen, das Nachladen, die Gegner und NPCs. Sooo gut.

Aber mit Kabel, stelle ich es mir dann doch eher weniger gut vor.

Link zu diesem Kommentar

Joo, sehe ich wie @Schmaerzkeks. Das VR2 wird nicht billig. Also müssen mehr Entwickler Spiele herausbringen.

Erinnert mich so ein wenig an Killzone3.

Habe damals auf der PS3 Killzone3 komplett in "3D" gespielt. Das war auch eine tolle Erfahrung. Wohl nicht mit VR zu vergleichen. Aber auch eine Eintagsfliege! Nun ist die 3D Zeit am Fehrnseher vorbei.

Link zu diesem Kommentar
vor 46 Minuten schrieb Mcblade:

Joo, sehe ich wie @Schmaerzkeks. Das VR2 wird nicht billig. Also müssen mehr Entwickler Spiele herausbringen.

Erinnert mich so ein wenig an Killzone3.

Habe damals auf der PS3 Killzone3 komplett in "3D" gespielt. Das war auch eine tolle Erfahrung. Wohl nicht mit VR zu vergleichen. Aber auch eine Eintagsfliege! Nun ist die 3D Zeit am Fehrnseher vorbei.

3D kann man aber gar nicht mit VR vergleichen. Das war halt wirklich nur ein kurzweiliges Gimmick. VR ist aber mittlerweile schon seit einigen Jahren recht gut etabliert und es ist schlicht und einfach das Immersivste, was Medien aktuell so zu bieten haben. Dass es nun eine Nachfolgerversion von PsVR gibt, sagt ja schon viel aus, während die neueren Iterationen des 3DS bsw. nicht mal mehr 3D unterstützten.

Link zu diesem Kommentar
vor 23 Stunden schrieb Schmaerzkeks:

Bevor ich mir eine VR hole müssten schon mindestens 10 solcher Titel geben damit sich das lohnt. Für mich bleibt das eine Nische.

 

vor einer Stunde schrieb Mcblade:

Joo, sehe ich wie @Schmaerzkeks. Das VR2 wird nicht billig. Also müssen mehr Entwickler Spiele herausbringen.

Erinnert mich so ein wenig an Killzone3.

Habe damals auf der PS3 Killzone3 komplett in "3D" gespielt. Das war auch eine tolle Erfahrung. Wohl nicht mit VR zu vergleichen. Aber auch eine Eintagsfliege! Nun ist die 3D Zeit am Fehrnseher vorbei.

 

Der Unterschied zu 3D ist, dass die Technologie kurz davor steht, komplett mainstream zu werden. Es wird von einer Verzehnfachung des VR-Markts in den nächsten 3 Jahren ausgegangen. Grund dafür die Erfolge der Quest, die mit einem sehr guten Gesamtpaket bei niedrigem Preis für viele als Einstieg dient. Dadurch, dass Meta (ihr wisst, eigentlich Facebook) Social Media durch das Metaverse ergänzen (oder gar ersetzen?) möchte - eine Welt in VR mit komplett neuen Möglichkeiten für die Menschen, zu interagieren - wird VR bald massentauglich werden.

 

Der VR-Markt ist auch bereits seit einer Dekade ständig in Entwicklung, mit rasantem Tempo. PSVR 2 wird viele Mängel der alten Version tilgen und uns nebenbei ein dickes Upgrade in jeglicher Hinsicht bieten - dazu gehört auch vernünftiger Spielesupport. Eigene Franchises werden jetzt als Verlockung zum Kauf dienen. Du willst darauf warten, dass PS Spiele auf den PC kommen? Fair enough. Aber könnte mir vorstellen, dass man bei VR-Spielen erstmal bei vollständiger Exklusivität bleibt.

 

Sony hat viele Franchises und inzwischen, glaube ich, begriffen, dass die richtig behandelt massive Zugkraft haben. Deshalb vermarktet man seine eigenen Marken nun verstärkt auch in anderen Medien wie dem Film. Man denke da an die Serien zu The Last of Us und Twisted Metal sowie den bald kommenden Uncharted-Film. Sie werden nicht denselben Fehler wie bei der Vita machen und die Peripherie in diesem Fall vernachlässigen. Bei der PSVR hat man sich sicher noch etwas mehr zurückgehalten, da die PS4 leistungsmäßig einfach zu eingeschränkt war, um bspw. mit Hybridspielen zu planen.

 

EDIT: Ausschnitt aus meiner News dazu:

Auch zu Spielen äußerte man sich im Laufe des Treffens mit den Entwicklern. Um es direkt klarzustellen - es wurde keine Abwärtskompatibilität für PSVR-Spiele erwähnt. Jedoch fasst man den Plan, viele PSVR-Spiele als Remaster auf die neue PSVR2 zu bringen. Außerdem wolle man weg von den "VR-Erfahrungen" und sich für die neue VR-Generation auf vollwertige Triple-A Titel fokussieren. Um dies leichter zu erreichen, plädiert Sony für die Entwicklung von Hybrid-Titeln in der Zukunft - Spiele, die sich also auf konventionelle Weise auf dem flachen Bildschirm spielen lassen können sollen und zugleich auch PSVR2-Support bekommen. Im Store soll man dann zukünftig direkt die Wahl haben, welche der beiden Versionen man herunterladen möchte.

 

 

 

In Anbetracht der Leistung der PS5 und den von Sony genannten Specs zur PSVR2 kann man davon ausgehen, dass man VR als zusätzliche Option in Spielen, gerade in jenen aus Egoperspektive, leichter integrieren und auch einen echten Mehrwert bieten kann. Da helfen auch die neuen Controller allemal. Die Move Controller ohne Sticks waren sicherlich auch das Problem bei der Umsetzung von Hybridspielen in der Vergangenheit. Bald wird es hingegen so sein, dass man zwischen den bekannten Modi wie Leistung und Performance auch noch VR in den Einstellungen auswählen kann. 

 

Mit dem haptischen Feedback an den Controllern und im Headset selbst, dazu noch die adaptiven Trigger natürlich, bietet Sony hier auch im Vergleich zur Konkurrenz einen echten Mehrwert. Kaum auszumalen, was Entwickler wie Naughty Dog, Sony Santa Monica, Guerilla Games und Co. noch in Zukunft alles für PSVR2 entwickeln werden. Die eigenen Franchises werden da wie gesagt geschickt dafür zu Nutze gemacht werden müssen. Aber wenn Sony es clever anstellt und bspw. Insomniac ein Spider-Man in VR entwickeln lässt, dann wird das bei der Beliebtheit für den Charakter ein dicker Systemseller und die VR Euphorie im Gaming weiter anheizen.

 

Der Markt ist erst am Anfang, und Sony will sicherlich auch seinen Stück vom Kuchen abbekommen. Ich glaube schon, dass sie es offensiv angehen werden, was gut für die zukünftige Entwicklung in VR ist, da die Konkurrenz reagieren wird. Ich denke, zukünftig werden Controller auch vermehrt mit haptischen Feedback und adaptiven Triggern ausgestattet sein. Sony hat hier einfach einen neuen Standard gesetzt, an dem sich zukünftig erscheinende Controller messen müssen. Phil Spencer hat bereits angedeutet, dass man auch bei Microsoft daran denkt, die Features von Sonys Controller zu übernehmen - was gut wäre, denn dann würden auch Multiplattformtitel besser supported werden dafür.

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...