Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

PlayStation Plus - Sony nennt Gründe, warum es kein "Game Pass"-Modell geben wird


Empfohlene Beiträge

playstationplus-banne12kb0.jpg

Im Juni 2022 wird das PlayStation Plus-Modell bei Sony PlayStation komplett umgestellt und in drei Stufen eingeteilt - wir berichteten. PlayStation Now hingegen verschwindet dann als Name komplett.

 

Jedoch hat laut vielen Spielern der Game Pass auf der Xbox und dem PC von Microsoft auch nach der Umstellung weiterhin die Nase vorn. Der Grund dafür ist, dass beim Konkurrenten alle hauseigenen Spiele direkt in den Game Pass wandern - darunter auch Triple-A-Titel. Durch die hohen Geldreserven kann das Unternehmen diese Kosten abdecken - im Gegensatz zu Sony.

 

So erklärt Sonys Finanzchef Hiroki Totoki auf einer Investoren-Konferenz, dass wenn sie Triple-A-Spiele auf der PlayStation 5 in einem Abo-Service veröffentlichen würden, die Qualität jener Titel langfristig darunter leiden wird. Denn man gebe sehr viel Geld für die Entwicklung und Forschung aus, um erstklassige Erfahrungen auf den hauseigenen Konsolen zu ermöglichen. Und bei einem solchen Modell, müsste man die Investitionen senken.

 

Klar ist auch, dass Sony weiterhin in die hauseigenen Studios investieren will. Es sollen noch mehr qualitativ hochwertige Spiele aus den PlayStation Studios kommen - das Portfolio soll weiter ausgebaut werden.

 

Und sind wir mal alle ehrlich - Negative Auswirkungen auf Reihen wie Uncharted, Horizon, God of War wollen wir wahrscheinlich alle nicht. Und wer weiß, mit was uns Sony demnächst noch überrascht. Wir bleiben gespannt.

 

1ekcz.jpg

Qualität hat laut Sony Vorrang. Es wird kein gleichwertiges Game Pass-Modell geben.

 

Was sagt ihr dazu? Ist das die richtige Entscheidung seitens Sony?

Link zu diesem Kommentar

Richtig oder nicht kann ich nicht beurteilen, dafür haben die ihre Analysten. Es hört sich plausibel an und ich selbst hab keinen Gamepass, da ich von der Zeit her schon komplett mit anderen Spielen, für die ich auch gerne zahle, beschäftigt bin. 

Ich habe es ja schon bei mir zu PS2-Zeiten gesehen, was passiert, wenn man alles auf einmal haben kann: viel zu viel echt gute Spiele verpasst, weil es nach 30 Minuten noch nicht geklickt hat und man ja noch dutzende anderer Spiele zum probieren hat. Aber das sind eben persönliche Entscheidungen. 

Link zu diesem Kommentar

Finde den Weg gut.

Warum sollte man immer alles so machen wie es die Konkurrenz tut?

Bei MS klappt es mit dem GP sehr gut.

Sony verkauft ihre eigenen Spiele immer noch sehr gut und bringt diese in die Gewinnzone.

Da muss man nichts groß ändern. So lange für uns Spieler das Optimum dabei heraus kommt, ist doch alles gut.

Wie lange die das aber durchziehen können ist fraglich. 
Da muss man sehen wie groß der Druck von Seiten der Spieler ist bzw. wird.

Link zu diesem Kommentar
vor 58 Minuten schrieb Prodigy:

Dieses Argument: Wenn man die hauseigenen Spiele im Abo sofort veröffentlicht, dann wird über Zeit die Qualität sinken.

 

Ist das denn bei Microsoft auch so?

 

Steht doch im Text

 

Zitat

Durch die hohen Geldreserven kann das Unternehmen diese Kosten abdecken - im Gegensatz zu Sony.

 

Außerdem sind die Spiele von Microsoft tatsächlich auch nicht so hochwertig produziert und nicht so innovativ wie die von Sony. Das kommt noch hinzu.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten schrieb benuildo:

 

Steht doch im Text

 

 

Außerdem sind die Spiele von Microsoft tatsächlich auch nicht so hochwertig produziert und nicht so innovativ wie die von Sony. Das kommt noch hinzu.

 

Ich dachte da eher an die Motivation der Entwickler und nicht an die finanzielle Situation. Für mich hört es sich so an, als wäre man weniger motiviert ein gutes Spiel abzuliefern, wenn es ja sowieso von keinem gekauft wird sondern nur im Abo landet.

Link zu diesem Kommentar

Man muss auch dazu sagen, Microsoft hat deutlich weniger hochwertige Streckenpferde als Sony. Und Sony will das Portfolio ja noch weiter ausbauen. Und wer warten kann, 1-2 Jahre später kommen bestimmt auch die Triple-As von Sony in PS+. 

Link zu diesem Kommentar

Ich finds komplett gut. Ich liebe es immer noch Spiele zu kaufen, am liebsten Retail, aber auch immer mehr digital. Bei den Filmen und Serien ist mir dieses gute Gefühl dank der ganzen Streamingdienste leider schon abhanden gekommen. Klar, man muss ja nicht mitmachen, aber wenn es sich am Ende rechnen lässt, setzt der innere Sparfuchs sich dann doch durch. ^^
Alles in allem wird Sony da auf lange Sicht nicht vor wegrennen können, befürchte ich, aber wenn sie sich so lange wehren wie möglich, bin ich da glücklich drüber.

Link zu diesem Kommentar
vor 42 Minuten schrieb RaviRashud:

Tja nun, am Familienvater wird Sony, bei mir, scheitern. Sicherlich verzichten sie darauf um ein absolut krasses Erlebnis zu präsentieren. 
 

aber wenn ich als Familienvater nach nem 12 std Tag die Konsole anwerfe will ich zocken. Und ob es nun ein HZD, oder ein it takes two im GP ist, macht für mich keinen Unterschied. 
ok schlechter Vergleich. 
 

sagen wir es so, wenn die Zeit einem beim Spielen begrenzt (wegen Familie) dann wird es egal von wem man zockt solange es schnell gestartet und verfügbar ist. Punkt für MS samt GP. 
Und in diesen Zeiten, muss ich wirklich jeden Cent sparen. Wollen wir doch nächstes Jahr vier Monate nach Bali 🤪

(Elternzeit genießen)

Dein Kommentar macht iwie keinen Sinn oder wolltest du hier nur schreiben, dass du nach Bali fliegst 🤣🤣 jeder zweite ist doch hier Familienvater aber was hat das mit dem Gamepass zu tun und das Sony diesen Weg nicht gehen wird 🤔

Link zu diesem Kommentar

Ich steh auf Abos im Sinne von "Flatrate". Werde mir auch (oder trotzdem) das neue PS+ zulegen. Und dann mein Kaufverhalten drastisch ändern. Da werden dann nur noch die Top Titel gekauft und auch nur dann, wenn es so aussieht als kämen die lange Zeit nicht ins Abo.

 

Eine Xbox Series X steht immer noch auf meiner Wunschliste. Und das eigentlich nur wegen des Gamepasses... denn ich hatte noch nie eine Xbox, darum auch keine Spiele für das Gerät. Wäre dann doch der perfekte Einstieg in die Microsoft Welt, wenn ich die Exklusiven Titel sofort bei Erscheinen spielen könnte und das nur durch ein Abo. Immer her damit.

Link zu diesem Kommentar

Ich bin mal gespannt, wie sich das mit dem Gamepass entwickelt. Aktuell buttert MS sicherlich gut Geld rein, aber irgendwann kommt vielleicht ein neuer CEO, den das Thema nicht so interessiert und er möchte lieber schwarze Zahlen aus dem Bereich. Und dann besteht die Gefahr, dass bei den Spielen viel mehr auf DLCs und MTX gesetzt wird und im GP nur noch ein Grundgerüst der Spiele erscheint.

Klar, die Ansicht ist bisher unbegründet und nicht absehbar, aber mal sehen was die Zukunft so bringt.

 

Ich finds gut, dass es aktuell eben beide Modelle gibt, so finden ja scheinbar die meisten das richtige für sich, und ein Teil nimmt sogar das Beste aus beiden systemen für sich mit.

 

vor 51 Minuten schrieb RaviRashud:

Tja nun, am Familienvater wird Sony, bei mir, scheitern.

 

Lustig, geht mir gerade genau anders rum. Ich fokusiere meine Spielzeit inzwischen viel mehr auf einzelne Titel die ich versuche durchzuspielen, wenn sie mir gefallen. Früher waren das oft 3 oder mehr Spiele die ich nebeneinander gespielt habe, aber inzwischen bleibt einfach weniger Zeit, so dass ich bei mehreren Spielen immer komplett aus der Steuerung raus wäre bis ich mal wieder dazu komme.

Und der Gamepass hat durchaus gute Spiele drinnen, aber für mich auch vieles, was nach ner halben Stunde doch nichts für micht ist, und diese halbe Stunde bekomm ich dann nicht wieder. Deswegen bin ich eher bei nem großen storylasitgen Spiel und vielleicht noch was wie Wreckfest nebenher.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb RaviRashud:

Tja nun, am Familienvater wird Sony, bei mir, scheitern. Sicherlich verzichten sie darauf um ein absolut krasses Erlebnis zu präsentieren. 
 

aber wenn ich als Familienvater nach nem 12 std Tag die Konsole anwerfe will ich zocken. Und ob es nun ein HZD, oder ein it takes two im GP ist, macht für mich keinen Unterschied. 
ok schlechter Vergleich. 
 

sagen wir es so, wenn die Zeit einem beim Spielen begrenzt (wegen Familie) dann wird es egal von wem man zockt solange es schnell gestartet und verfügbar ist. Punkt für MS samt GP. 
Und in diesen Zeiten, muss ich wirklich jeden Cent sparen. Wollen wir doch nächstes Jahr vier Monate nach Bali 🤪

(Elternzeit genießen)

Der Vergleich hinkt aber auch extrem.

Als Vater kaufe ich lieber einzelne Titel und genieße die.
Den GP  habe ich ja auch.

Und was Geld angeht. Da brauchst du dir ja keine Gedanken machen.

Wenn ein 15000€ Urlaub drin ist, dann kann man auch Spiele für 80€ kaufen.

Ist ja nicht so das man die jeden Tag kauft oder? :D 

Link zu diesem Kommentar

Nunja, das Argument mit den Spielen von 0-6 ist das eine. Darum geht es ja hier aber auch garnicht, sondern um die Qualität von AAA-Titeln und Exclusives.

 

vor 2 Stunden schrieb RaviRashud:

sagen wir es so, wenn die Zeit einem beim Spielen begrenzt (wegen Familie) dann wird es egal von wem man zockt solange es schnell gestartet und verfügbar ist

 

Da denke ich z.B. anders. Gerade wenn die Zeit begrenzt ist, und i know what you mean, möchte ich meine Zeit ja mit guten Spielen verbringen, statt mit "irgendwas".

Aber ich bin mit der Qualität der Exclusives und auch der sonstigen Gamepass-Spiele zufrieden. Auf ein Horizon möchte ich aber dennoch nicht verzichten 😉

 

Aber im Grunde ist mir das auch alles wurscht, Alles im Gamepass kann ich probieren und die guten Sachen mitnehmen und ab und an gibt es ein PS-Exclusive zwischendurch. 

Link zu diesem Kommentar

Schwieriges Thema.

 

Aus Sicht von Sony kann ich die Aussage verstehen, der aktuelle und der Erfolg der Vergangenheit gibt ihnen recht, dies lässt sich schlecht, schlecht reden. Alle größeren Titel von God of War über Ghost of Tsushima bis Forbidden West sind alles unglaublich gute vor allem qualitative Spiele, welche ich in Zukunft in ihrer Art und weiße niemals missen möchte - und da fehlen ja noch einige Titel. 

 

Die Perspektive von Microsoft ist halt eine andere. Aktuell existiert der Gamepass für mich bei Microsoft nicht wirklich wegen den neuen AAA Titeln, wenn das jemand seine Begründung ist dann würde ich gerne wissen wollen welche Spiele gemeint sind - Horizon 5 und der FlightSim ausgenommen. Der Gamepass ist aus meiner Sicht aktuell nur für die Masse und irgendwelche Indie Perlen bekannt die man sonst sich wohl nie gekauft hätte. Der letzte große Third-AAA Titel  war Outriders der einfach nur total schlecht war. Eigene Flaggschiff IPs wie Halo:I hinken ihren Erwartungen total hinterher, trotz angeblichem mega Budget. 

 

Jetzt kommt aber das große aber. Da ich aus meiner Sicht von Aktuell sprach, kann sich jenes in Zukunft massiv bei MS ändern. Sollte Bethesda ihr Trauma mit Fallout 76 überwunden haben und mit Starfield, TES6 und was sie noch alles im Kanonenfutter haben irgendwann mal wieder auf altem Niveau ankommen - zudem die ganzen anderen Zenimax Studios liefern, dann ist sowas durchaus realisierbar. Aber da wird natürlich auch ordentlich subventioniert von Nedalla aus, anders kann ich mir das nicht erklären. Egal wo ich mir Kommentare zum Gamepass durchlese, SocialMedia, Foren, News Seiten. Überall nutzen die Leute den den 1$ Trick, kaufen Abos/Spiele im Ausland für umgerechnet paar Cent via VPN. Und wenn man diese Leute fragt ob sich der Gamepass rechnet, dann sagen sie Ja!  

 

Ok kurz: Wenn es Microsoft in Zukunft schafft durch ihre ganzen Zenimax Studios wirklich viele gute AAA Perlen in den Gamepass zu bringen, dabei nicht an der Preisschraube drehen muss, dann meinen größten Respekt. 

 

Apropos.

Was ganz lustig zu beobachten war beim Release von Horizon 5. Natürlich alles Gamepass Besitzer, aber weil man 5 Tage eher spielen konnte hat sich trotzdem ein Großteil das Spiel gekauft, obwohl man es hätte im Abo spielen können. Da musste ich schmunzeln.

Zudem, warum sollte ich für TES6 evtl. auch Starfield? Ein Abo abschließen. Das sind Spiele die möchte ich zuhause stehen haben, und dann sind das noch solche Zeitfresser, das sich ein Abo ja mal gar nicht lohnt. Außer das Abo kostet 1$ ;)

 

 

Achja, was @joschi486 geschrieben hat. 

Alle loben Spencer, aber ohne Nedalla würde da gar nichts gehen. Lass den Nedalla mal abdanken, und die zukünftige Führung empfindet Gaming nicht mehr so wichtig. 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 51 Minuten schrieb RaviRashud:


 

?! meine Frau nimmt ein Jahr! Da bin ich mit vier Monaten noch cool. Sie, die nix zu bekleistern hat. 

 

Umso schlimmer sind die Verdienstausfälle. Meine Frau hatte auch ein Jahr, ich 2 Monate, aber halt nicht am Stück. Daher weiß ich auch in etwa, wie sich das auf das Konto auswirkt... 

'n Kumpel von mir hat auch ein Jahr gemacht und seine Frau 3, aber der Sack ist auch Millionenerbe, der kann sich das leisten. 

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb wolverine:

Ich habe es ja schon bei mir zu PS2-Zeiten gesehen, was passiert, wenn man alles auf einmal haben kann: viel zu viel echt gute Spiele verpasst, weil es nach 30 Minuten noch nicht geklickt hat und man ja noch dutzende anderer Spiele zum probieren hat.

Das ist bei mir genauso. Und eigentlich gilt das auch für die PS+-Spiele. Die Motivation einem gekauften Spiel etwas mehr Chancen zu geben als einem "geschenkten" ist bei mir definitiv gegeben.

 

Und zur Kostendeckung der Spiele kann ich das auch nachvollziehen. Sony geht mit einigen First-Party-Entwicklern einfach vorweg. Das kostet Geld, begeistert aber auch die Spieler. Und alle 2-3 Jahre hält man halt auch einfach gerne ein wahres Meisterwerk in Händen und (das gilt zumindest für mich) zahlt dann gerne auch Vollpreis dafür.

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb RaviRashud:

Ja ne, sie hat Steuerklasse drei für ein Jahr vor Elternzeit und ich die fünf. Danach wechseln wir. Wäre ja blöd wenn nicht. 
macht doch jeder so!

 

Verdienstausfall in den 4 Monaten bleibt bestehen... ach, ist ja auch egal. Geht am Thema vorbei. :D 

Viel Spaß auf Bali wünsch ich dir jetzt schon mal, aber wirst bestimmt Bescheid geben, wenn es los geht, nay?

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb Prodigy:

Dieses Argument: Wenn man die hauseigenen Spiele im Abo sofort veröffentlicht, dann wird über Zeit die Qualität sinken.

 

Ist das denn bei Microsoft auch so?

Du hast das "langfristig" vergessen.

 

"dass wenn sie Triple-A-Spiele auf der PlayStation 5 in einem Abo-Service veröffentlichen würden, die Qualität jener Titel langfristig darunter leiden wird."

 

Das könnte bei MS in 1 - 5 jahren auftreten, oder aber auch nicht.

Wie es im Artikel ja auch steht, hat MS Geldreserven die Sony nicht hat.

 

Ich besitze keine Xbox und keinen Gamepass. Ich zahle gerne Geld für Qualität. Es ist ja nicht so das man sich jedes spiel kaufen MUSS.

 

Und da Sony die Kohle nicht so locker sitzen hat wie MS, kann man Sony keinen vorwurf machen.

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Sie schreibst als Gast. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...