Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

[Test] Quick-Check - Arise: A Simple Story: Ich bin durch hübsche Welten gesprungen und geklettert


Empfohlene Beiträge

arise-a-simple-story-u9ja3.png

In unseren Reihe "Quick-Check" schaue ich mir kleinere Indie-Spiele an, spiele sie durch und gebe dann meine Meinung in Form eines kleines Testes ab. So gibt es teilweise auch kleine Perlen zu entdecken, die man sonst eventuell gar nicht wahrgenommen hätte. Und heute geht es dabei um dieses Spiel:

 

Arise: A Simple Story

Entwickler: Piccolo Studio

Publisher: Untold Tales / Techland

Genre: Jump'n'Run, Adventure 

Plattform: PS4

PlayStation Store

 

arise-a-simple-story-yij4b.jpg

 

Ich habe mich erneut in ein Abenteuer gestürzt. In Arise: A Simple Story übernehmen wir die Rollen eines älteren Herren, der sich in Erinnerungen umhüllt. So nehmen diese Gestalt an und wir begeben uns auf eine Reise, in der wir unsere Liebe wieder treffen. Von den Anfängen als Kind bis hin zum Tod.

 

arise-a-simple-story-eejcf.jpg

 

Dabei springen, klettern und gleiten wir durch hübsche, abwechslungsreiche Welten, die in unterschiedlichen Levels aufgeteilt sind. Das Hauptaugenmerk liegt dabei aber darauf, dass wir die Umwelt verändern können, in dem wir den Stick entweder nach links oder rechts drehen. So bestimmen wir etwa den Wind, lassen Schnee auftauchen oder schmelzen oder versetzen gar Ganze Berge. 

 

Die Grafik ist dabei charmant umgesetzt und wurde von talentierten Künstlern des Piccolo Studios erschaffen und zum Leben erweckt. Einzig die Steuerung in Verbindung mit den Kameraeinstellungen kann schon einmal zur Frustration führen. So passiert es, dass man oft nicht genau abschätzen kann, wo genau man nun hinspringt. Auch wirkt die Steuerung etwas überladen beziehungsweise kompliziert umgesetzt. Der Soundtrack ist hingegen wieder sehr gut und bringt die richtige Stimmung für das nachdenkliche Spiel mit sich.

 

arise-a-simple-story-szkju.jpg

 

Weiterhin gibt es einige Bilder als Sammelobjekte, die in der Welt versteckt sind und auch ein Zweispieler-Modus ist mit inbegriffen. Ihr könnt das Ganze also auch mit einem Freund/einer Freundin genießen. 

 

arise-a-simple-story-x6jc5.jpg

 

Insgesamt habe ich knapp vier Stunden für einen Durchgang gebraucht. Wer alle Bilder sammeln möchte, um etwa die Platin zu ergattern, braucht noch einmal etwas länger. Bis auf die kleinen Makel an der Steuerung hat mir Arise: A Simple Story am Ende dann doch recht gut gefallen, auch wenn da noch etwas Luft nach oben ist.

 

 

Habt ihr Arise: A Simple Story schon gespielt? Wie ist eure Meinung?

Oder landet das Spiel jetzt vielleicht auf eure Beobachtungsliste?

Arise: A Simple Story Packshot
Arise: A Simple Story
Techland
Piccolo Studio
2019-12-02
Link zu diesem Kommentar

Schön das hier häufiger Indies erwähnt werden.

Dachte immer auch dafür ist der "Welches Game habt ihr zuletzt durch gespielt" da.

Oder der "Indie Spiele - Wer liebt sie nicht".

 

Spiele auch im Moment lieber kleine Indies durch als große, lange AAA's.

Teste auch vieles aus "Now" an. "Inside my Radio" war sehr kurz aber gar nicht mal so schlecht.

"Ghost of a Tale" ist auch ganz lustig.

 

Zu Arise:

Spielte es bereits vor einiger Zeit durch.
Nette Grafik, Handlung durchschnittlich und vorhersehbar.

Fällt für mich in die Kategorie: Kann man spielen, muss man aber nicht.
Das Spiel hat nichts besonderes. Man verpasst nichts und es bleibt nicht lange in Erinnerung.

 

Zum Vergleich mal 20 Indies von mir die jeder spielen sollte:
Journey, What Remains of Edith Finch, Hades, Disco Elysium, The Talos Principle, The Stanley Parable, Spiritfarer, The Forgotten City, Death's Door, Inside, Hellblade, A Plague Tale: Innocence, To The Moon, Hollow Knight, This War of Mine, Return of the Obra Dinn, Tunic, Day of the Tentacle, Grim Fandango, Thimbleweed Park.

 

"Arise" gehört trotz der 80ziger Wertung nicht dazu. Einmal durchspielen und man rührt es danach nie wieder an.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb Geist:

Schön das hier häufiger Indies erwähnt werden.

Dachte immer auch dafür ist der "Welches Game habt ihr zuletzt durch gespielt" da.

Oder der "Indie Spiele - Wer liebt sie nicht".

 

Die beiden Threads sind ja auch weiterhin dafür da :)

 

Dachte mir halt, da ich ja immer kleine persönliche Meinungen im "Welches Game habt ihr zuletzt durch gespielt" gemacht habe, dass ich mit etwas mehr Ausschmückung auch aufs Portal bringen kann. 

 

Spiele derzeit auch fast nur Indies. Gerade im Sommer, wenn man vermehrt draußen ist, sind so kleine Titel für Zwischendurch perfekt, als wenn man jetzt ein riesiges RPG mit 100 anfängt und immer wieder raus aus dem Thema kommt.:thumbup:

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Sie schreibst als Gast. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...