Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Call of Duty - Sony lehnt das angebotene Abkommen von Microsoft ab


Empfohlene Beiträge

aaslipe.jpg

Am vergangenen Montag berichteten wir darüber, dass Microsoft den Verantwortlichen von Sony ein Angebot mit einem Abkommen unterbreitet hat, in dem es um die Zukunft von Call of Duty auf den PlayStation-Konsolen geht.

 

So schrieben wir dort:

 

Zitat

Und bereits im Januar lag man Sony wohl ein Abkommen vor, in welchem sichergestellt wird, dass Call of Duty auch in den kommenden Jahren mit der gleichen Priorität und gar den gleichen Bedingungen auch auf den PlayStation-Konsolen erscheinen soll. Der Vertrag soll mehrere Jahre darüber hinaus gehen, wie es noch zuvor der Fall war. Denn der (ursprüngliche) Exklusivvertrag läuft im Jahr 2024 aus. 

 

Doch nun meldete sich Jim Ryan, der PlayStation-Boss und CEO dazu zu Wort. Eigentlich wollte man das Ganze unkommentiert lassen, da Phil Spencer (Microsoft) mit dem Thema nun angefangen hat, wolle man sich auch äußern. 

 

So hat man wohl lediglich eine Vereinbarung vorgestellt, die drei weitere Jahre nach der aktuellen zwischen Activision und Sony läuft. Für Sony und die PlayStation selbst war dies nach fast 20 Jahren Call of Duty auf der hauseigenen Konsole ein unzureichender Vorschlag und nicht die berücksichtige Auswirkung auf deren Spieler, die man sich gewünscht hätte, so Ryan. So möchte man weiterhin Call of Duty-Erlebnisse von höchster Qualität garantieren, und der Vorschlag von Microsoft untergräbt dieses Prinzip. Auch lege kein formelles Angebot vor. Es gab wohl lediglich einen geschäftlichen verbalen Austausch.

 

Man vermutet nun, dass Microsoft dieses kürzliche Entgegenkommen nur öffentlich gemacht hat, um unter anderen die britischen Behörden zu besänftigen, die die ganze Übernahme immer noch skeptisch sehen, dass die Marktposition von Sony dadurch deutlich geschwächt wird.

 

Wir bleiben gespannt, wie das Ganze Thema in Zukunft weiter laufen wird und halten euch auf dem laufenden.

 

sonys-jim-ryan-critic60fbs.png

Jim Ryan, der PlayStation-Boss äußert sich zum Call of Duty-Deal mit Microsoft

 

Was sagt ihr dazu?

War es seitens Sony richtig, diesen Deal nicht anzunehmen?

Oder wäre das erstmal besser als nichts gewesen?

Link zu diesem Kommentar

COD gab es immer schon Auf PS und XBox

Sony hatte die letzten Jahre einige Extras für die Playstation

 

Ich finde ein Multiplayer der Plattformübergreifend gespielt werden will(oder wird das nicht gewünscht?,keine Ahnung)

sollte für alle gleich sein,dann macht das Sinn

 

Ryan geht es glaube Ich eher darum das weiterhin Vorteile auf der PS ab Start verfügbar sind

Nun dann sollen sie Plattformübergreifend einstampfen und machen jeder auf Ihrer eigenen Plattform Extras ohne Ende,was ja dann e Egal wäre da ja keine Vorteile vorhanden wären

mir wäre es lieber eine Variante (kosmetische Extras sind ja Egal,aber keine Vorteile für PS oder XBox spielerisch)

Link zu diesem Kommentar

Mich intressiert COD ja mal überhaupt nicht und ich denke vielen hier auch nicht, aber sie werden sich da schon irgendwie einig, auch wenn Ryan nun grade nicht so den Anschein macht. Bisher war es ja immer so das Sony sich Exklusivitäten gesichert hatte, dass fand ich generell auch nie in Ordnung. Das Bild von Ryan sieht grad auch nicht so nett aus, son richtiges Schlitzohr 😁

 

Bleibt irgendwie Spannend finde ich, auch wenn ich mich langsam mehr und mehr von Konsolen verabschieden werde, es ist halt nicht mehr das gleiche wie vor 15-20 Jahren 😪

Link zu diesem Kommentar

Meiner Meinung nach spielt Spencer ein ganz falsches Spiel.

Bis jetzt hat er noch nicht gezeigt, dass Gaming für alle verfügbar sein soll mit ihren unzähligen Aufkäufen.

Zumal sie noch nicht gezeigt haben, dass sie mit ihren Akquisitionen sinnvoll umgehen können bei den ganzen Trubelmitteilungen über schwierige, eingestampfte, ewig verschobene Entwicklungen ihrer Käufe.

Das Ding wird genauso exklusiv auf der Xbox auf kurz oder lang erscheinen wie die Bethesda Spiele.

Allerdings würden sie auch enorm

an den Käufen der Sony Kundschaft profitieren, die ihnen bei der Xbox fehlt, da „jeder“ es über den Gamepass spielen wird.

Alles keine leichte Situation und am Ende wünschte ich mir einfach, dass solche großen Studios evtl. nicht von Sony oder MS gekauft werden.

Allerdings verrennen sich die großen, damals hochgelobten Publisher mehr und mehr, sodass ein Aufkauf Sinn ergibt, um sie wieder in die richtige Bahn zu schieben.

Link zu diesem Kommentar
  • Moderator
vor 42 Minuten schrieb Vanewod.Art:

Mich intressiert COD ja mal überhaupt nicht und ich denke vielen hier auch nicht, aber sie werden sich da schon irgendwie einig, auch wenn Ryan nun grade nicht so den Anschein macht. Bisher war es ja immer so das Sony sich Exklusivitäten gesichert hatte, dass fand ich generell auch nie in Ordnung. Das Bild von Ryan sieht grad auch nicht so nett aus, son richtiges Schlitzohr 😁

 

Bleibt irgendwie Spannend finde ich, auch wenn ich mich langsam mehr und mehr von Konsolen verabschieden werde, es ist halt nicht mehr das gleiche wie vor 15-20 Jahren 😪

CoD ist für PlayStation halt sehr wichtig weil durch CoD die meisten MTX umgesetzt werden. Die Marke CoD ist mit der PlayStation zu dem Biest geworden das es jetzt ist - die zuletzt veröffentlichten Zahlen diesbezüglich sind einfach nur krank. 

Link zu diesem Kommentar

Ehrlich. MS und Spencer sind doch nicht doof.

Natürlich ist das Ziel das die IPs irgend wann nur noch exklusiv auf ihrer Plattform laufen.
Warum sollte man sonst die Studios inklusive IPs kaufen.

Macht keinen Sinn.

Das Angebot, sollte es denn stimmen, ist natürlich humbug. Kann ich verstehen das man da als Sony nicht drauf eingeht,

 

Sony steht vielleicht momentan unter druck. Da wir aber alles wissen, dass die auch an Service Games arbeiten, darunter auch Shooter,

sollte man abwarten was passiert. Vielleicht werden die neuen Sony IPs ja stark und laufen CoD den Rang ab.

 

Mir persönlich ist es Wurst. Außer der Kampagne spiele ich die Spiele nicht.  

Link zu diesem Kommentar
  • Moderator
vor 2 Stunden schrieb monthy19:

Ehrlich. MS und Spencer sind doch nicht doof.

Natürlich ist das Ziel das die IPs irgend wann nur noch exklusiv auf ihrer Plattform laufen.
Warum sollte man sonst die Studios inklusive IPs kaufen.

Macht keinen Sinn.

Das Angebot, sollte es denn stimmen, ist natürlich humbug. Kann ich verstehen das man da als Sony nicht drauf eingeht,

 

Sony steht vielleicht momentan unter druck. Da wir aber alles wissen, dass die auch an Service Games arbeiten, darunter auch Shooter,

sollte man abwarten was passiert. Vielleicht werden die neuen Sony IPs ja stark und laufen CoD den Rang ab.

 

Mir persönlich ist es Wurst. Außer der Kampagne spiele ich die Spiele nicht.  

Weil Microsoft im Endeffekt auch nur Geld machen will und wenn die vielen MTX über das PSN umgesetzt werden, wäre es halt dumm dies nicht mitzunehmen. Natürlich wird sich das verlagern wenn es nur noch auf Xbox und PC kommt, aber an die Umsätze kommen sie dann trotzdem nicht rann. 

 

Wenn das Sony mit einem Bungie kann und macht, warum sollte das dann kein Microsoft mit Activision tun? 

 

Was in ferner Zukunft ist lässt sich natürlich nicht sagen - es stehen einfach zu viele widersprüchliche Aussagen diesbezüglich im Raum.

Von "Konsolen verkäufe sind uns  unwichtig" bis "when everyone plays, everyone wins" zu solchen Aussagen wie in dieser News zeigt mir das nur, man sollte kein Wort glauben und die CMA ist wohl nicht unberechtigt besorgt. 

 

Hier handelt es sich immerhin trotzdem noch um eines der größten Unternehmen der Welt das dann noch mächtiger wird. 

Link zu diesem Kommentar

Ich würde eher das ganze Sony's exklusivität wie Pre-Start & Boni Anfangs beibehalten, aber mit der Zeit irgendwie nach und nach abschwächen, auch wenn sie damit Geld verlieren.

Keine Ahnung wie viel Sony dabei auch noch großzügig bei Activision Blizzard für solche Dinge gezahlt hatte, aber man sollte nicht unbedingt den Zusatzeinnahmen verzichten wollen.

 

Auf dem Konsolenmarkt kann man bei Sony nach wie vor viel holen.....

 

Link zu diesem Kommentar

Alles andere wäre doch eine Überraschung gewesen. Das erste Angebot in einem solchen Verhandlungspoker ist immer unannehmbar. Wahrscheinlich war es sogar unverschämt. Mir ist es egal, die Produkte von Activision sind mir relativ egal. Und wenn sie nicht auf meiner Konsole laufen, interessiere ich mich schlicht und einfach nicht mehr für deren Releases 🤷‍♂️

 

Der Weg, der hier gegangen wird, ist natürlich schade und entspricht dem gleichen Schema wie die Ausstrahlungsrechte beim Fußball sich entwickelt haben. Aber das ist die neue Welt. Adaptieren und weiter.

Link zu diesem Kommentar

Ich mag es nicht wenn Sony anfängt da mit Mimimi anzufangen. Sie selbst haben sich doch in diese COD Abhängigkeit gegeben. Ihnen waren ihre eigenen Shooter Marken wie Killzone oder Socom oder Resistance egal. Es gab nur noch COD wofür sie die Marketingrechte für viele Jahre gekauft haben, für sicherlich nicht wenig Geld. 

 

Jetzt wissen die ob dieser MS "Gefahr" und haben mit den Deviation Studios schon mal einen guten Gegenpart. Mit ND ihren MP Shooter im The Last of Us Universum heißen Stoff am Start. Mit Bungie gehört ihnen ein Studio welches Shooter kann. Mit ihrer GAAS Ausrichtung dürfte da noch einiges kommen. Dennoch winselt Ryan schon wieder herum. Ich kann den mal gar nicht ab. Nicht jammern sondern einen Gegenpart zu COD liefern Sony!

 

Link zu diesem Kommentar
vor 18 Minuten schrieb Frodo2905:

Ich mag es nicht wenn Sony anfängt da mit Mimimi anzufangen. Sie selbst haben sich doch in diese COD Abhängigkeit gegeben. Ihnen waren ihre eigenen Shooter Marken wie Killzone oder Socom oder Resistance egal. Es gab nur noch COD wofür sie die Marketingrechte für viele Jahre gekauft haben, für sicherlich nicht wenig Geld. 

 

Jetzt wissen die ob dieser MS "Gefahr" und haben mit den Deviation Studios schon mal einen guten Gegenpart. Mit ND ihren MP Shooter im The Last of Us Universum heißen Stoff am Start. Mit Bungie gehört ihnen ein Studio welches Shooter kann. Mit ihrer GAAS Ausrichtung dürfte da noch einiges kommen. Dennoch winselt Ryan schon wieder herum. Ich kann den mal gar nicht ab. Nicht jammern sondern einen Gegenpart zu COD liefern Sony!

 

Naja. War halt Win Win.

Warum hätten sie es nicht machen sollen? Jeder hat davon profitiert.

Kann ja keiner ahnen das MS den Laden übernimmt.

Von daher kann ich das voll und ganz verstehen. Die Playstation ist und war ein Gameseller. 

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten schrieb monthy19:

Naja. War halt Win Win.

Warum hätten sie es nicht machen sollen? Jeder hat davon profitiert.

Kann ja keiner ahnen das MS den Laden übernimmt.

Von daher kann ich das voll und ganz verstehen. Die Playstation ist und war ein Gameseller. 

 

Ja aber dadurch alle eigenen Marken aufzugeben war sicherlich nicht der richtige Schritt.

Da hat sich Sony viel zu sehr auf "nur" COD verlassen.

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • Moderator
vor 15 Minuten schrieb Frodo2905:

 

Ja aber dadurch alle eigenen Marken aufzugeben war sicherlich nicht der richtige Schritt.

Da hat sich Sony viel zu sehr auf "nur" COD verlassen.

 

 

 

 

Die eigenen Marken hatten halt auch nie den Erfolg eines CoD. 

 

CoD ist die stärkste Gamingmarke überhaupt, obwohl es ständig negativ abschneidet und ja angeblich keiner spielt 🤣

 

Killzone oder Resistance waren im Vergleich zum damaligen CoD halt schon kleine Lichter. Wenn die Konkurrenz mit ihrem eigenen System abkackt(XOne) und das eigene System immens von der Marke profitiert ist ja klar das man seinen Fokus auf die Geschäftsbeziehungen mit diesem Partner richtet. Killzone oder Resistance wurden fallen gelassen, dafür hat Sony halt jede Menge neuer IPs erschaffen - Singleplayer halt. War ja an sich nichts schlechtes oder? Ohne das fallen lassen von KZ gäbe es wohl kein Horizon. 

 

Mal schauen was die Behörden dazu sagen.... 

 

 

Interessant das selbst Keighley das ganze sauer aufstößt 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Also langsam macht das mit den Exklusivitäten aber wirklich keinen Spaß mehr. In der nächsten Generation kann man sich dann direkt beide Konsolen kaufen, weil man mit nur einer zu viel verpasst. Schwachsinnig sowas. Dann sollen sie halt mehr auf PC setzen und ich steige ganz um. Oder es wird immer mehr gestreamt und man darf sich dann 2 verschiedene Jahresabos kaufen. Auch blöd.

Link zu diesem Kommentar
vor 31 Minuten schrieb Starfey_:

 

Die eigenen Marken hatten halt auch nie den Erfolg eines CoD. 

 

CoD ist die stärkste Gamingmarke überhaupt, obwohl es ständig negativ abschneidet und ja angeblich keiner spielt 🤣

 

Killzone oder Resistance waren im Vergleich zum damaligen CoD halt schon kleine Lichter. Wenn die Konkurrenz mit ihrem eigenen System abkackt(XOne) und das eigene System immens von der Marke profitiert ist ja klar das man seinen Fokus auf die Geschäftsbeziehungen mit diesem Partner richtet. Killzone oder Resistance wurden fallen gelassen, dafür hat Sony halt jede Menge neuer IPs erschaffen - Singleplayer halt. War ja an sich nichts schlechtes oder? Ohne das fallen lassen von KZ gäbe es wohl kein Horizon. 

 

Mal schauen was die Behörden dazu sagen.... 

 

 

Interessant das selbst Keighley das ganze sauer aufstößt 

 

 

 

Nein hätten sie nicht aber das könnten sie haben würde Sony nicht alles auf COD setzen.

 

Könnten,denn es ist nicht leicht COD Konkurrenz zu machen. Es sind aber eigene Marken und durch die Öffnung hin zum PC hat Sony da jetzt viel mehr Potenzielle Kundschaft.

 

Bin gespannt was das Deviation Games Spiel wird da dort sehr viele Shooter Veteranen ihr Geld verdienen und etliche so ja auch die Inhaber kommen von COD.

 

Link zu diesem Kommentar
  • Moderator

CoD ist einfach Konkurrenzlos, Battlefield war das mal, hat sich aber selbst abgeschafft. 

 

Durch einen PSN Fehler hatte ich ja letztes Jahr die Möglichkeit Cold War für 5€ zu kaufen(wurde wieder rückgängig gemacht) jedenfalls fand ich das Spiel so gut, dass ich es für ganze 5h53 gezockt habe. So gut fand ich das Spiel 🤣

 

Mir könnte das ganze nicht egaler sein, die Entwicklung allgemein ist aber besorgniserregend. 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Frodo2905:

 

Nein hätten sie nicht aber das könnten sie haben würde Sony nicht alles auf COD setzen.

 

Könnten,denn es ist nicht leicht COD Konkurrenz zu machen. Es sind aber eigene Marken und durch die Öffnung hin zum PC hat Sony da jetzt viel mehr Potenzielle Kundschaft.

 

Bin gespannt was das Deviation Games Spiel wird da dort sehr viele Shooter Veteranen ihr Geld verdienen und etliche so ja auch die Inhaber kommen von COD.

 

Der Fokus lag eben auf dem Erfolgsfaktor Single-Player. Man kann Sony nun wirklich nicht vorwerfen, dass sie mit dieser Strategie nicht erfolgreich gefahren sind.

 

Jetzt gilt es eben sich anzupassen. Sony hat ja schon die sich wechselnden Gezeiten gespürt und investiert nun auch wieder in Multiplayer-Projekte, hat ja auch unter anderem Bungie für nicht gerade wenig Kohle geholt - die Expertise dort ist sicher sehr kostbar für die eigenen Bestrebungen.

 

Die Doppelzüngigkeit von MS ist hier viel eher das Problem als die Exklusivität selbst. Wie Keighley ja auch anmerkt. Bin wirklich gespannt, ob der Deal in dieser Form die Behörden nun aktiv werden lässt und vielleicht eine Multiplattform-Garantie verhängen. Oder würden die sowas nicht machen und stattdessen den ganzen Activision-Deal annullieren?

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb Anette.F:

COD gab es immer schon Auf PS und XBox

Sony hatte die letzten Jahre einige Extras für die Playstation

 

Ich finde ein Multiplayer der Plattformübergreifend gespielt werden will(oder wird das nicht gewünscht?,keine Ahnung)

sollte für alle gleich sein,dann macht das Sinn

 

Ryan geht es glaube Ich eher darum das weiterhin Vorteile auf der PS ab Start verfügbar sind

Nun dann sollen sie Plattformübergreifend einstampfen und machen jeder auf Ihrer eigenen Plattform Extras ohne Ende,was ja dann e Egal wäre da ja keine Vorteile vorhanden wären

mir wäre es lieber eine Variante (kosmetische Extras sind ja Egal,aber keine Vorteile für PS oder XBox spielerisch)

Verstehe mich bitte nicht falsch, aber sind Satzzeichen deine Feinde? Ich musste deinen Kommentar drei mal lesen, bevor ich ihn verstanden habe. Punkt und Komma sich sehr nützliche Zeichen, die einen Text, sagen wir mal, aufgeräumt wirken lässt. 😃

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...