Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Metal: Hellsinger - Rhythmischer Shooter jetzt erhältlich & Launch-Trailer veröffentlicht


Empfohlene Beiträge

ooogxjft.jpg

Mit Metal: Hellsinger haben die Entwickler von The Outsiders und der Publisher Funcom einen rhythmischen Ego-Shooter auf unter anderem der PlayStation 5 veröffentlicht. Und so könnt ihr diesen ab sofort im PlayStation Store zum Preis von 39.99 Euro herunterladen. Dazu heißt es von offizieller Seite aus: 

 

Zitat

Halb Mensch, halb Dämon, und von Rachegelüsten besessen. Schlüpfe in die Rolle der Namenlosen und kämpfe dich durch die grässlichsten Gebiete der Hölle. Vernichte die dämonischen Horden und ihre
Anführer, um in einem gewaltigen Showdown der Roten Richterin höchstpersönlich die Stirn zu bieten.

Jede Legende hat ihr eigenes Lied. Und deines handelt von Metal, Rache und Zerstörung.


Metzle sie im Takt
Metal: Hellsinger ist ein Rhythmus-Egoshooter, bei dem die Fähigkeit, im Takt zu schießen, dein Spielerlebnis verbessert. Je genauer du den Takt triffst, desto intensiver wird die Musik und umso vernichtender fallen deine Angriffe aus.

Infernalisches Waffenarsenal
Besiege die dämonischen Horden mit deiner totenkopfgeschmückten Klinge oder einer der zahlreichen Schusswaffen. Jede Waffe besitzt ihre eigene ultimative Fähigkeit, wie etwa Schwarm der Todesvögel oder Der große Abgesang.

Umfangreicher Story- und Herausforderungsmodus
Spiele dich durch eine umfangreiche Geschichte, erzählt vom preisgekrönten Sprecher Troy Baker. Erobere danach im Herausforderungsmodus die Ranglisten oder fordere Freunde heraus, deine Höchstpunktzahl zu überbieten.

Kämpfe dich durch Feuer, Eis, Metal und Wahnsinn.
Auch wenn sie gemeinhin als Hölle bezeichnet werden, sind die Infernalischen Ebenen in Wirklichkeit ein Zusammenschluss von Tausenden von Höllen, jede von ihnen auf ihre eigene Art furchterregend und entsetzlich. Um die Rote Richterin vom Thron zu stürzen, musst du dich durch die grässlichsten Gebiete kämpfen, von der frostigen Welt Vokes bis zur in den Wahnsinn treibenden Welt Stygias.

Vom Lead Designer von Battlefield: Bad Company 2
Metal: Hellsinger wird bei The Outsiders von einem erfahrenen Egoshooter-Team entwickelt und ist das Herzensprojekt von David Goldfarb, dem Game Director von Payday 2 und Lead Designer von Battlefield 3 sowie Battlefield: Bad Company 2.

Original-Metal-Soundtrack
Jeder Track wurde speziell für das Spiel komponiert, und zum Mikrofon griffen Metal-Ikonen wie Serj Tankian (System of a Down), Matt Heafy (Trivium), Mikael Stanne (Dark Tranquillity), Randy Blythe (Lamb of God), Alissa White-Gluz (Arch Enemy) und Tatiana Shmailyuk (Jinjer).

 

Außerdem präsentieren uns die Verantwortlichen passend zum erfolgtem Release den dazugehörigen Launch-Trailer. Und diesen könnt ihr euch wie gewohnt hier anschauen:

 

 

Seid ihr Metal-Fans und werdet ihr das Ganze spielen?

Metal: Hellsinger Packshot
Metal: Hellsinger
Funcom
The Outsiders
2022-08-15
Link zu diesem Kommentar

Also ich hatte die Demo vor einigen Monaten gespielt und ich kam da überhaupt nicht klar im Takt zu bleiben.

Also es ist ja nicht einfach ballern, sondern es wie bei einem QuickTime-Event, dass sich da dauerhaft Balken ins Fadenkreuz bewegen und je besser man im Timing ist, umso mehr Schaden verursacht man.

Ich war also mehr damit beschäftigt mich auf das timen zu konzentrieren, also auf alles andere, aber immerhin kam ich zum Boss 😅

 

Aber das Spiel soll auch sehr kurz sein, also höchstens 3-5 Stunden, außer man möchte Platin holen, dann kann man auch schon 15 Stunden oder so brauchen.

Für die Demo alleine habe ich schon ne gute Stunde gebraucht, also hab ich schon 1/3 vom Spiel gesehen 😅

Link zu diesem Kommentar
Am 16.9.2022 um 14:36 schrieb RorOnoa_ZorO:

Also ich hatte die Demo vor einigen Monaten gespielt und ich kam da überhaupt nicht klar im Takt zu bleiben.

Also es ist ja nicht einfach ballern, sondern es wie bei einem QuickTime-Event, dass sich da dauerhaft Balken ins Fadenkreuz bewegen und je besser man im Timing ist, umso mehr Schaden verursacht man.

Ich war also mehr damit beschäftigt mich auf das timen zu konzentrieren, also auf alles andere, aber immerhin kam ich zum Boss 😅

 

Aber das Spiel soll auch sehr kurz sein, also höchstens 3-5 Stunden, außer man möchte Platin holen, dann kann man auch schon 15 Stunden oder so brauchen.

Für die Demo alleine habe ich schon ne gute Stunde gebraucht, also hab ich schon 1/3 vom Spiel gesehen 😅

Muss dir Recht geben !

Die Beats sind einfach zu undeutlich.

Link zu diesem Kommentar

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...