Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Roxas1997

Redakteur
  • Gesamte Inhalte

    9.090
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    105

Reputationsaktivitäten

  1. Danke
    Roxas1997 reagierte auf Ancore789 in Capcom - Verkaufszahlen von Resident Evil und Monster Hunter sorgen weiterhin für großen Erfolg beim Publisher   
    Capcom macht aus meiner Perspektive seit Resident Evil 7 auch wieder extrem viel richtig.
    Ein qualitativ hochwertiges Spiel nach dem anderen und mit der RE Engine haben sie dazu eine richtig gutes, hauseigenes Fuhrwerk entwickelt, mit dem sie gefühlt jedes ihrer Spiele zum laufen bringen können.
    Abgesehen vom Resident Evil 3 Remake habe ich wirklich jedes Spiel seit Resi 7 von denen regelrecht verschlungen und freue mich richtig auf neues Futter.
    Laut dem Leak soll nächstes Jahr endlich Dragons Dogma 2 erscheinen, dessen erster Teil für mich als bestes Action RPG auf der Ps3 ist.
    Mit Monster Hunter Rise und Resident Evil 8 haben sie auch dieses Jahr für mich schon das Gamingjahr enorm stark eingeläutet und bis auf paar Mängel, die hätten meiner Meinung nach vermieden werden können mit mehr Entwicklungszeit, grandiose Spiele abgeliefert.
    Freue mich wirklich, dass Capcom sich für mich wieder zum Lieblingsstudio, wie sie es vor vielen Jahren mal waren, entwickelt hat und gönne denen ihr Erfolg.
  2. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Ancore789 erhalten in Capcom - Verkaufszahlen von Resident Evil und Monster Hunter sorgen weiterhin für großen Erfolg beim Publisher   
    Wie üblich zu der Zeit des Jahres kommen allmählich immer mehr Geschäftsberichte der Unternehmen an die Öffentlichkeit - dazu gehört natürlich auch der japanische Publisher und Entwickler Capcom, welcher in den letzten Jahren massiven Erfolg feiern und diese Serie auch im letzten Jahr fortführen konnte: Somit hat man nun im vierten Jahr in Folge konnte Rekord-Einnahmen verbuchen können. Hauptsächlich angetrieben wird der Erfolg von den beiden Franchises Monster Hunter und Resident Evil, welche zu den Zugpferden gehören für Capcom.
     
    Mit insgesamt ca 873 Millionen US-Dollar an Einnahmen wurde eine Steigerung von 16,8% im Vergleich zum Vorjahr erzielt. Der tatsächliche Gewinn beläuft sich auf etwa 317 Millionen US-Dollar und entspricht einer Steigerung von 51,6%. Damit gehört auch Capcom zu den Gewinnern der Pandemie, die in der Spieleindustrie für einen wirtschaftlichen Boom gesorgt hat. Seht euch hier die Zahlen von Electronic Arts an und hier von Nintendo.
     
    Zu den treibenden Kräften des Erfolges sorgten im vergangenen Jahr u. a. Resident Evil 3 Remake [ Amazon - 34,90€* ] und Monster Hunter: Rise [ Amazon - 43,56€* ]. Ersteres konnte sich seit Release im April 2020 3,9 Millionen Mal verkaufen, während letzteres seit seinem Release im März 2021 schon über 4,8 Millionen Einheiten an den Mann brachte - dabei ist der Titel noch nur für die Nintendo Switch erhältlich.
     
    Capcom profitiert insbesondere von der Langlebigkeit seines Spielkatalogs. So sorgen Titel wie Resident Evil 7 [ Amazon - 39,90€*], Monster Hunter: World [ Amazon - 20,03€* ] und auch Resident Evil 2 Remake [ Amazon - 14,99€* ] noch immer für gute Verkaufszahlen. Die Next-Gen-Version von Devil May Cry V [ Amazon - 17,99€* ] war in ihrer Performance ebenfalls zufriedenstellend.
     
    Der neuste Titel Resident Evil Village [ Amazon - * ] hat bereits über 3 Millionen Verkäufe generiert und ist somit der drittgrößte PS5-Launch bis hierhin. Der Vorgänger, Resident Evil 7 erreichte bis Ende März 2021 9 Millionen Verkäufe, Resident Evil 2 Remake 8,1 Millionen Verkäufe. Monster Hunter: World erreichte sogar schon beeindruckende 17 Millionen Verkäufe, während die Erweiterung Iceborne ebenfalls bereits auf 7,7 Millionen Verkäufe kommt. Capcoms Lineup besticht wahrlich mit guten Verkaufszahlen.
     

     
    Diese guten Verkaufszahlen sorgten insgesamt auch für das achte Jahr in Folge, in denen die Netto-Einnahmen gestiegen sind. Da RE Village bereits so gut vorgelegt hat für das neue Jahr, dürfte man auch jetzt für 2021 auf einem guten Weg sein.
     
    Was ist eure Meinung zum Erfolg: Hat sich Capcom das verdient? Empfindet ihr das Spieleangebot als attraktiv und ansprechend? Oder spricht euch ihr Spielkatalog so gar nicht an?
     
    Quelle / Quelle / Quelle
     
    *Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links auf PlayStation-News.de unterstützt ihr uns ohne jegliche Mehrkosten und tragt so zum Erhalt der Seite bei. Bedenkt, dass sich alle angegebenen Preise jederzeit ändern können.
  3. Like
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Nightcrow erhalten in Welche News fehlt euch - Sammelthread   
    Phil Spencer hat das doch schon gesagt, vor nem Monat.
     
    Wieso man jetzt ne Welle schlägt, weil es mal wieder diese Jeff Typ nochmal sagt - keine Ahnung, was ich davon halten soll
  4. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Tekks23 erhalten in Capcom - Verkaufszahlen von Resident Evil und Monster Hunter sorgen weiterhin für großen Erfolg beim Publisher   
    Wie üblich zu der Zeit des Jahres kommen allmählich immer mehr Geschäftsberichte der Unternehmen an die Öffentlichkeit - dazu gehört natürlich auch der japanische Publisher und Entwickler Capcom, welcher in den letzten Jahren massiven Erfolg feiern und diese Serie auch im letzten Jahr fortführen konnte: Somit hat man nun im vierten Jahr in Folge konnte Rekord-Einnahmen verbuchen können. Hauptsächlich angetrieben wird der Erfolg von den beiden Franchises Monster Hunter und Resident Evil, welche zu den Zugpferden gehören für Capcom.
     
    Mit insgesamt ca 873 Millionen US-Dollar an Einnahmen wurde eine Steigerung von 16,8% im Vergleich zum Vorjahr erzielt. Der tatsächliche Gewinn beläuft sich auf etwa 317 Millionen US-Dollar und entspricht einer Steigerung von 51,6%. Damit gehört auch Capcom zu den Gewinnern der Pandemie, die in der Spieleindustrie für einen wirtschaftlichen Boom gesorgt hat. Seht euch hier die Zahlen von Electronic Arts an und hier von Nintendo.
     
    Zu den treibenden Kräften des Erfolges sorgten im vergangenen Jahr u. a. Resident Evil 3 Remake [ Amazon - 34,90€* ] und Monster Hunter: Rise [ Amazon - 43,56€* ]. Ersteres konnte sich seit Release im April 2020 3,9 Millionen Mal verkaufen, während letzteres seit seinem Release im März 2021 schon über 4,8 Millionen Einheiten an den Mann brachte - dabei ist der Titel noch nur für die Nintendo Switch erhältlich.
     
    Capcom profitiert insbesondere von der Langlebigkeit seines Spielkatalogs. So sorgen Titel wie Resident Evil 7 [ Amazon - 39,90€*], Monster Hunter: World [ Amazon - 20,03€* ] und auch Resident Evil 2 Remake [ Amazon - 14,99€* ] noch immer für gute Verkaufszahlen. Die Next-Gen-Version von Devil May Cry V [ Amazon - 17,99€* ] war in ihrer Performance ebenfalls zufriedenstellend.
     
    Der neuste Titel Resident Evil Village [ Amazon - * ] hat bereits über 3 Millionen Verkäufe generiert und ist somit der drittgrößte PS5-Launch bis hierhin. Der Vorgänger, Resident Evil 7 erreichte bis Ende März 2021 9 Millionen Verkäufe, Resident Evil 2 Remake 8,1 Millionen Verkäufe. Monster Hunter: World erreichte sogar schon beeindruckende 17 Millionen Verkäufe, während die Erweiterung Iceborne ebenfalls bereits auf 7,7 Millionen Verkäufe kommt. Capcoms Lineup besticht wahrlich mit guten Verkaufszahlen.
     

     
    Diese guten Verkaufszahlen sorgten insgesamt auch für das achte Jahr in Folge, in denen die Netto-Einnahmen gestiegen sind. Da RE Village bereits so gut vorgelegt hat für das neue Jahr, dürfte man auch jetzt für 2021 auf einem guten Weg sein.
     
    Was ist eure Meinung zum Erfolg: Hat sich Capcom das verdient? Empfindet ihr das Spieleangebot als attraktiv und ansprechend? Oder spricht euch ihr Spielkatalog so gar nicht an?
     
    Quelle / Quelle / Quelle
     
    *Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links auf PlayStation-News.de unterstützt ihr uns ohne jegliche Mehrkosten und tragt so zum Erhalt der Seite bei. Bedenkt, dass sich alle angegebenen Preise jederzeit ändern können.
  5. Like
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Prodigy erhalten in PlayStation Vita - Trotz nicht kommender Store-Schließung gilt weiterhin: Keine neuen Vita-Spieler ab Sommer   
    Im Laufe dieses Jahres verkündete der Konsolenhersteller Sony, dass man plane, bis zum Sommer die PlayStation Stores der PlayStation 3, PlayStation Vita und PlayStation Portable komplett zu schließen. Die Aufregung war groß und in den sozialen Medien wünschten sich viele Spieler, Sony würde seine Pläne dahingehend überdenken. Dieser Wunsch ging überraschenderweise in Erfüllung, und Sony nahm sein Vorhaben zumindest für die PS3 und PS Vita wieder zurück.
     
    Ein Teil der Aufregung über die Schließungen rührte auch daher, dass die Entwickler teilweise zu spät informiert gewesen seien - so sollen mehrere Titel für die Vita noch in Entwicklung sein und könnten nicht mehr rechtzeitig zur Deadline der Schließung veröffentlicht werden, mehr dazu in unserem Beitrag. Man hatte eigentlich gehofft, dass diese Deadline nun nicht mehr gelte, nachdem Sony die Schließung gestoppt hat. Jedoch ist dem nicht so: Wie ein Entwickler auf Twitter mitteilte, gilt die Deadline weiterhin und sorgt somit entweder für komplette Stopps der Entwicklung bzw. für voreilig veröffentlichte Spiele.
     
     
    Somit werden nach dem Ablauf der Deadline am 20. Juli keine weiteren PS Vita-Titel mehr veröffentlicht werden. Daran ändert auch die Erhaltung des PS Stores nichts mehr.
     
    Was sind eure Gefühle diesbezüglich? Seid ihr traurig darüber oder nutzt ihr eure Vita eh nicht mehr bzw. habt einen ausreichend großen Backlog angehäuft?
     
    Quelle
  6. Haha
    Roxas1997 hat eine Reaktion von xButchx erhalten in PlayStation 5 - Zwei neue Farben für den Dualsense-Controller vorgestellt + ab nächsten Monat erhältlich   
    Verdammt Sony, sorgt doch bitte dafür, dass die schneller kaputt gehen und ich mir neue kaufen muss!
     
    Ich habe bislang extra mit dem Kauf eines zweiten Controllers gewartet, da ich gehofft habe, dass da alsbald was kommt. Et voilà, es ist so weit! Weiß jetzt nur nicht, welchen ich mir holen soll, weil ich beide so unfassbar schick finde
  7. Like
    Roxas1997 hat eine Reaktion von xButchx erhalten in PlayStation 5 - Zwei neue Farben für den Dualsense-Controller vorgestellt + ab nächsten Monat erhältlich   
    Lange mussten so einige darauf warten, nun ist es endlich so weit: Sony hat am gestrigen Tage zwei neue Farben für den Dualsense [ Amazon - 64,99€* ] der PlayStation 5 vorgestellt, welche nun allen Anhängern anderer Farben als weiß weitere Auswahlmöglichkeiten ermöglichen. Dabei handelt es sich zum einen um den knalligen Controller in Cosmic Red und den dezent gehaltenen und schlichten in Midnight Black.
     
     
    Die Designer haben sich auf dem PlayStation Blog auch zu Wort gemeldet und noch einige Worte zu den Controllerdesigns verloren:
     
     

     
     

     
    Die beiden Controller werden hierzulande und in Österreich als auch der Schweiz ab dem 18. Juni 2021 erhältlich sein. Der schwarze Controller wird für eine UVP von 69,99€ angeboten, während ihr für den roten nochmal einen Zehner zusätzlich drauflegen müsst, also 79,99€.
     
    Wie sagen euch denn die Farben zu? Welchen von den beiden Controllern findet ihr besser, welchen werdet ihr euch kaufen?
     
    Quelle
  8. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von eviltrooper erhalten in PS5 Sammelthread   
    Dafür gibt es anscheinend einen recht simplen Workaround:
     
    Hoffe, das hilft fürs Erste, bis Sony das fixt
  9. Danke
    Roxas1997 reagierte auf Thebourbonkid in PS4-Controller verbindet sich nicht mit PS - herkömmliche Lösungsansätze schon versucht   
    Schon mal die Methode probiert, wo du bei eingeschalteter Konsole die Share Taste und den PS Button mehrere Sekunden gedrückt hälst bis die Lightbar des Controller weiß blitzt?
    Danach den Controller per USB Kabel mit der Konsole verbinden. Eventuell hilft das noch.
     
     
  10. Danke
    Roxas1997 reagierte auf Thebourbonkid in Electronic Arts - Jahreseinnahmen für 2020 bekannt: Größter Teil stammt aus Live Services, Mikrotransaktionen & Co.   
    Ja als Publisher haben sie in der Tat 2-3 wirklich gute Spiele hervorgebracht. Das ist aber auch eher 'ne Seltenheit, dass sie von der ganzen MTX Kohle bisschen was in kleinere 3rd Party Studios stecken, damit überhaupt so etwas wie Substanz in ihrem Portfolio ist.
  11. Like
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Philipp Schürmann erhalten in PlayStation Studios - Laut Sony derzeit 25 Titel in Entwicklung, davon knapp die Hälfte neue IPs   
    Sony hat mit der neusten Konsolengeneration in Form der Veröffentlichung der PS5 im vergangenen November seinen Exklusivtiteln ein Rebranding verpasst - ab jetzt sehen Spieler auf Spielehüllen und beim Booten eines solchen Titels das Banner der PlayStation Studios - der Schirm, unter dem alle exklusiven Projekte ruhen. Das Rebranding soll neben einer besseren Erkennbarkeit auf dem Markt sicherlich auch eins ganz besonders ausstrahlen: Qualität. Und von dieser ist Sony ganz und gar überzeugt, bedenkt man die neue UVP von 80€ für einen Vollpreistitel.
     
    In einem neuen Interview mit Wired hat Head of PlayStation Studios, Hermen Hulst, verraten, dass man derzeit im Rahmen der Marke an insgesamt 25 neuen Titeln arbeite zurzeit, davon sollen etwa die Hälfte komplett neue IPs sein (so viel zur fehlenden Risikobereitschaft seitens Sony...), die vor Abwechslung nur so strotzen:
     
     
    Unter den Spielen sind schon einige altbekannte Marken dabei, wie God of War: Ragnarök, Horizon: Forbidden West [ Amazon - 79,99€* ], Gran Turismo 7 [ Amazon - 79,99€* ] und ein Nachfolger zu Marvel's Spider-Man [ Amazon - 49,99€* ]. Bezüglich Horizon: Forbidden West wurde im Interview abermals versichert, dass man den Titel noch dieses Jahr erwarte. Damit dürfe man sich neben Ratchet & Clank: Rift Apart [ Amazon - 79,99€* ] oder Kena: Bridge of Spirits auch auf diesen Kracher noch freuen. Übrigens arbeitet Ember Labs, das Team hinter Kena, bereits an einem neuen PS5-Titel, der die Vorteile der Hardware, insbesondere der schnellen SSD, dieses Mal voll und ganz ausnutzen können soll.
     
    Neben den bereits angekündigten Titeln gibt es wie gesagt noch viele unangekündigte bzw. unbekannte Projekte. So weiß man derzeit nicht, woran First-Party-Studios wie Sucker Punch, Asobi Team, Bend Studio oder auch Naughty Dog, neben den The Last of Us-Projekten, arbeiten. Außerdem wurden ja schon diverse Kollaborationen mit anderen Studios, wie Haven Entertainment von Jade Raymond, angekündigt, die an einer neuen PS5-exklusiven IP arbeitet. Firewalk Studios hingegen soll an einem PS5-exklusiven Multiplayer-Projekt arbeiten - die Entwickler sind Veteranen der Szene und stammen von großen Franchises wie Call of Duty, Destiny und Mass Effect [ Amazon - 69,99€* ].
     
    Man darf neben den brandneuen IPs sicherlich auch gespannt sein, zu welchen bekannten Marken noch Nachfolger folgen werden - denn immerhin die Hälfte der Titel sollte darauf zutreffen. Nicht zu vergessen, dass Sony sicherlich nächstes oder übernächstes Jahr mit der neuen PlayStation VR an den Start gehen wird und auch dort mit exklusiven Titel zu rechnen sein wird.
     

     
    Die Zukunft schaut wahrlich rosig aus - und man meint es bei Sony wohl ernst, wenn man sagt, man wolle diese Generation so viele Exklusivtitel herausbringen, wie noch nie zuvor. Selbst wenn nicht alle exklusiv für die neuen Konsolen erscheinen werden (Horizon: Forbidden West, Kena: Bridge of Spirits, und sehr wahrscheinlich auch God of War: Ragnarök), so stelle man sicher, dass die Entwickler wirklich alle Features der PS5 trotzdem bestmöglich ausnutzen - das meint neben der Hardwarepower und SSD an sich natürlich auch den Dualsense-Controller und 3D-Audio.
     
    Was meint ihr - erwartet uns eine große Generation? Freut ihr euch über den Enthusiasmus, den Sony an den Tag legt? 
     
    Quelle / Quelle
     
    *Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links auf PlayStation-News.de unterstützt ihr uns ohne jegliche Mehrkosten und tragt so zum Erhalt der Seite bei. Bedenkt, dass sich alle angegebenen Preise jederzeit ändern können.
  12. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Philipp Schürmann erhalten in PlayStation 5 - Sony verspricht Überraschungen: "Wartet ab, bis ihr die PS5-Projekte unserer Third-Party-Partner seht"   
    Sony, bzw. spezifischer der Kopf der PlayStation Studios Hermen Hulst, hat kürzlich von insgesamt 25 neuen Spielen gesprochen, die sich derzeit (exklusiv) für die PlayStation 5 in Entwicklung befinden sollen, davon immerhin rund die Hälfte neue IPs. Nachdem bereits diese Nachricht einen Grund zur Freude und frohen Blick auf die Zukunft der neuen Konsolengeneration ausgelöst haben dürfte, legte jetzt Christian Svensson, VP und Head of Global Third Party Relations at PlayStation, noch einen nach und reagierte auf einen Beitrag, welcher die ursprüngliche Meldung der 25 Projekte innerhalb der PlayStation Studios teilte, mit den Worten:
     
     

     
    Der Beitrag wurde auf LinkedIn geteilt. Man darf darauf basierend wohl davon ausgehen, dass noch weitere zeitexklusive Projekte folgen werden. Immerhin muss sich Sony gegen Microsofts Expansionspolitik behaupten, durch die bspw. zukünftige Titel aus dem Hause Bethesdas exklusiv für die Xbox und den PC erscheinen werden. Unter diese Art von Partnerschaft dürften wohl auch zukünftig erscheinende Titel wie Forspoken oder Final Fantasy XVI fallen, beide von Square Enix. In der Vergangenheit hatte Sony mit der exklusiven VR-Version von Resident Evil 7 [ Amazon - 39,90€* ] oder auch Hitman 3 [ Amazon - 49,99€* ] auch in diesem Bereich Partnerschaften mit Third-Party-Entwicklern, welche in Anbetracht der anstehenden PSVR2 ebenfalls in Frage kommen (Resident Evil Village [ Amazon - 69,00€* ] für PSVR2 - bitte...?!).
     
    Was sagt ihr dazu? Welche Art von Third-Party-Partnerschaft erwähnt Sony eurer Meinung nach? Was wird kommen, worüber würdet ihr euch freuen?
     
    Quelle
  13. Danke
    Roxas1997 reagierte auf Mr_Aufziehvogel in Electronic Arts - Jahreseinnahmen für 2020 bekannt: Größter Teil stammt aus Live Services, Mikrotransaktionen & Co.   
    Tja, solange es auch genug Lets Player auf YouTube gibt, deren Zielgruppe aus 12 bis 16 Jährigen besteht und die in ihren Videos mal eben für mehrere tausend Euro das Lootzeug kaufen. Ohne Mist. Die verballern da eben mal den Preis eines Neuwagens!!!
     
    Und die Klicks, die die Leute mit solchen Videos ganz oft machen, zeigt, was für ein enormes Interesse die Leute an Lootboxen und Micro-DLCs haben.
     
     
     
  14. Danke
    Roxas1997 reagierte auf Starfey_ in Electronic Arts - Jahreseinnahmen für 2020 bekannt: Größter Teil stammt aus Live Services, Mikrotransaktionen & Co.   
    Hör mir auf, ich kann das nicht anschauen, hab mal eins gesehen da hat sich der FUT typ andauernd neue Audi RS gekauft... weil er eben kann. Gott sei dank hatte ich ne normale Jugend und hab mein Ferienjob Geld für Alkohol ausgegeben 😂
     
    Und neben dem youtuber gibt ja wirklich noch die Leute wie meine Kollegen die jedes Jahr bis zu 1000€ rein ballern. 
     
    Schon 2019 hat EA über 2 Mrd nur mit FUT umgesetzt! Der Gewinn wird dementsprechend groß sein, weil es steckt schon für ne Arbeit hinter einem Foto und paar Zahlen? 😂
  15. Danke
    Roxas1997 reagierte auf Ritti1987 in Electronic Arts - Jahreseinnahmen für 2020 bekannt: Größter Teil stammt aus Live Services, Mikrotransaktionen & Co.   
    die gewinne von EA sind zum großteil auf Ultimate Team zurück zuführen.
    Was man teilweise auf Youtube und Twitch sieht was die an kohle rausballern ist mir schon wieder zu wild. Dabei geht es mir nicht mal ums geld sondern eher darum für das geld nix in der hand zuhaben.
     
    habe im freundeskreis 3 leute die am anfang eines neuen FIFA Spiels 3500€ für FUT rausknallen. Auf die frage warum die das machen bekommt man immer die selbe antwortet "man will die stärkste mannschaft mit den besten spielern haben" und am ende verlieren sie dann trotzdem immer wieder ihre spiele und reden dann von "das ist eine scheiß spiel. da kannste nur gewinnen wenn du geld ausgibst" 🤣
     
    ich muss zugeben ich habe im letzten Jahr auch 2 spiele (NFS Heat + FIFA21) digital gekauft, aber nur weil es nicht anders ging bzw. es zu dem zeitpunkt günstiger war zu kaufen anstatt die diskversion online zu bestellen.
    aber von Microtransaktionen halte ich absolut nix. das hat nix mehr mit gaming zu tun
  16. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Targo erhalten in PlayStation Studios - Laut Sony derzeit 25 Titel in Entwicklung, davon knapp die Hälfte neue IPs   
    Boah das verstehe ich auch nie. Wieso sich die Leute wirklich jährlich immer dieselbe Scheiße kaufen müssen. Sei es FIFA, CoD und was weiß ich was noch.
     
    Das muss echt unfassbar öde sein, sich in seinem Spielehorizont so stark einzuschränken. Aber anscheinend stehen da einige drauf. Und wundern sich dann, wieso sich auch an ihrer Reihe quasi nichts ändert - weil sie ja auch immer denselben scheiß nochmal kaufen, warum dann was ändern? Ich meine, wenn bei Madden 21 und FIFA 21 in den Loading Screens und auf dem Platz noch die alten Symbole von älteren Ablegern vorhanden sind, sagt das eigentlich alles darüber aus, was da noch an "Mühe" reingesteckt wird. Und die werfen denen wie Zombies das Geld einfach so in den Rachen.
     
    EA hat ja vergangenes Jahr 76% ihrer Einnahmen durch MTX, DLCs und Live-Services verdient. Das sagt alles über den Zustand der "Casual-Community" aus. Ist absolut nicht meine Welt und für mich auch nur beschämend. Vielen geht es wohl zu gut, wenn sie es sich leisten können, Geld für nichts auszugeben.
  17. Like
    Roxas1997 reagierte auf RorOnoa_ZorO in Returnal - Sammelthread   
    Ich liebe dieses Lied einfach, allgemein das 4. Biom 🥰 läuft bei mir schon in Dauerschleife 😅
     
  18. Like
    Roxas1997 hat eine Reaktion von RorOnoa_ZorO erhalten in Returnal - Sammelthread   
    Volle Zustimmung! Aber ich meinte eigentlich die Musik beim Boss Und die Tatsache, dass 
     
    Spoiler nur öffnen, wer schon den Boss beim vierten Biom erreicht hat.
  19. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Apollon erhalten in PlayStation 5 - Technologie des Dualsense löst großes Interesse bei Third-Party-Herstellern aus   
    Sony veröffentlichte mit der PlayStation 5 im vergangenen November nicht nur eine brandneue Konsole - mit dem Dualsense verabschiedete man sich auch vom jahrelangen etablierten Dualshock und leitete einen neuen Schritt ein in der Entwicklung der Peripherie, die uns mit der Spielwelt im wahrsten Sinne des Wortes direkt verbindet. Die Schnittstelle zwischen Gamer und Spiel wurde mit Elementen wie dem haptischen Feedback und adaptiven Triggern auf ein neues Level der Immersion gehoben, an dem sich zukünftige Controller messen lassen müssen. Und anscheinend sehen das auch die Unternehmen so, denn es besteht großes Interesse an der Technologie.
     

     
    Die technische Konstruktion für das im Dualsense vorhandene haptische Feedback geht auf das Unternehmen Immersion Corporation zurück - diese verkündeten in einer jüngsten Sitzung mit Investoren, dass man für das kommende Jahr einen starken Zuwachs der Einnahmen erwarte, getrieben durch den Verkauf von Dualsense-Controllern. Außerdem erläuterte Interim Chief Executive Officer Jade Smith, dass viele Dritthersteller nun an der Technologie interessiert seien und beim Unternehmen angefragt hätten. Aus diesem Grunde werde das Unternehmen die eigenen Bestrebungen im Bereich von haptischen Feedbacks in Gaming-Anwendungen neu verlagern und erweitern, da man mit einem viel größeren Bedarf in den nächsten Jahren rechnet.
     
     
    Third-Party-Controllerhersteller arbeiten sicher zurzeit mit Hochdruck an einer eigenen Dualsense-Variante, die dann auch mit PS5-Spielen kompatibel sein würde. Zurzeit kann man diese Titel nur mit Sonys hauseigenen Controller spielen. SCUF bestätigte bereits, dass man schon längst an einem Controller arbeite, der dann auch mit PS5-Titeln kompatibel sein soll. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis Spieler auch auf Alternativen ausweichen können.
     
    Was sagt ihr dazu? Ein gutes Zeichen, dass die Industrie den neuen Standard annehmen will?
     
    Quelle
  20. Verwirrt
    Roxas1997 hat eine Reaktion von SuperGut erhalten in Electronic Arts - Jahreseinnahmen für 2020 bekannt: Größter Teil stammt aus Live Services, Mikrotransaktionen & Co.   
    "80 EuRo FüR rEtUrNaL iSt DoCh ViEl Zu ViEl, WaS dEnKeN dIe SiCh EiGeNtLiCh?!"
     
    Oh, da ist das 2345. Assassin's Creed, erstmal Gold Edition für'n Hunni gönnen.
  21. Danke
    Roxas1997 reagierte auf Starfey_ in Electronic Arts - Jahreseinnahmen für 2020 bekannt: Größter Teil stammt aus Live Services, Mikrotransaktionen & Co.   
    FUT ist das Problem, die Leute ballern jedes Jahr 500€ bis 1000€ für virtuelle Fußballspieler raus, im Endeffekt nur für Werte in einer Exeltabelle mit Bild, dann kann man davon nichts ins nächste Jahr mitnehmen.  Glückwunsch EA, alles richtig gemacht. 
     
    Hab von solchen Spezialisten auch ein paar in meinem Freundeskreis. 
  22. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Thebourbonkid erhalten in Returnal - Sammelthread   
    Boah die haben mich auch richtig genervt. Es hat mich ein paar Dutzend unnötiger Treffer gekostet, ehe ich das Timing zum Ausweichen drauf hatte. Und selbst dann ist es immer so unfassbar knapp beim Ausweichen, das fühlt sich nicht wirklich sicher an 😅
  23. Danke
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Prodigy erhalten in Returnal - Sammelthread   
    Volle Zustimmung! Aber ich meinte eigentlich die Musik beim Boss Und die Tatsache, dass 
     
    Spoiler nur öffnen, wer schon den Boss beim vierten Biom erreicht hat.
  24. Like
    Roxas1997 reagierte auf Prodigy in Returnal - Sammelthread   
    Die Musik ist der Hammer. Es fühlt sich wirklich an, als würde man auf einem unbekannten Planeten die ersten Schritte machen. Ich nenne diese Art Musik immer "Planetarium-Musik". Man spürt das Unbekannte und die Weite des Weltalls. So ein bisschen wie bei "No Mans Sky", da hatte ich das auch eine zeitlang.
  25. Like
    Roxas1997 hat eine Reaktion von Prodigy erhalten in Returnal - Sammelthread   
    Aber das Design und die Inszenierung, die Mucke... Die sind schon geil, oder?
×
×
  • Neu erstellen...