Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Mr_Aufziehvogel

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.586
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    52

Mr_Aufziehvogel hat zuletzt am 10. Oktober gewonnen

Mr_Aufziehvogel hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen

Letzte Besucher des Profils

7.506 Profilaufrufe

Mr_Aufziehvogel's Achievements

  1. Ja, sicher. Wer God of War im kommenden Jahr das erste Mal auf dem PC spielt, wird vielleicht schwach, wenn Ragnarök erscheint und kauft sich nur deshalb eine PS5. Sony spekuliert auf so etwas. Würde ich an deren Stelle genauso machen. Interessant ist, dass sich der riesige Nvidia-Leak damit ein weiteres Mal als echt bestätigt. Nvidia hatte versehentlich eine Datenbank geleaked, bei denen zahlreiche zukünftige PC Spiele aufgeführt wurden. Auch viele PlayStation Titel waren darunter Auf der Liste standen: Uncharted 4 & Lost Legacy (bestätigt) God of War (bestätigt) Returnal Demon's Souls Remake Gran Turismo 7 Ratchet & Clank (2016) Sackboy's Big Adventure Deracine Ghost of Tsushima Dreams
  2. Die PS5 / Xbox Series S&X Versionen von Cyberpunk 2077 und Witcher 3 wurden ins Jahr 2022 verschoben. Laut CD Projekt soll Cyberpunk im ersten Quartal 2022 den Patch erhalten und Witcher 3 im zweiten Quartal 2022. https://www.cdprojekt.com/en/investors/regulatory-announcements/current-report-no-39-2021/
  3. God of War wurde offiziell für den PC angekündigt.
  4. Mr_Aufziehvogel

    Stammtisch

    Ich finde das Thema sehr sensibel. Fakt ist leider, dass Juden noch immer unter vielen Anfeindungen und Antisemitismus zu leiden haben. Zahlreiche Vorfälle der letzten Jahre bestätigen das auch. Sei es der Anschlag von Hanau im vergangenen Jahr oder dass ein Jude vor wenigen Wochen auf offener Straße in Hamburg zusammengeschlagen wurde. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Gil Ofarim schon einige unangenehme Momente erleben musste, wo er für seine Glauben angefeindet wurde und er deshalb darauf sensibilisiert ist. Verständlicherweise. Andererseits hat er sich mit der Hotel-Geschichte anscheindend sehr dumm angestellt. Ob er nun wegen seinem Glauben beleidigt wurde oder er in der Warteschlange nur genervt war, lässt sich leider nun nicht nachvollziehen, da Sprachaufnahmen fehlen. Die Videoaufnahmen lassen Ofarim allerdings in keinem guten Licht dastehen und ich finde es ehrlich gesagt echt asozial, wenn er in so einer Situation mit dem Antisemitismus-Hammer schwingt. Nicht nur, dass er damit Hotelpersonal in den Schmutz zieht, nein, er macht es auch zukünftigen Opfern von echtem Antisemitismus schwerer, wenn sie versuchen, das Problem glaubwürdig in der Öffentlichkeit zu diskutieren. Wenn ich Jude wäre, würde mich jedenfalls so ein Verhalten ziemlich anpissen. Es macht kommende und eigentlich notwenige Diskussion zu diesem Thema echt nicht einfacher und gibt nur Wind in die Segeln von Rechtsradikalen. - Ein Reddit-Nutzer hat zu dem Thema vor zwei Wochen seine Erfahrung mit Antismitismus geschildert. Ziemlich erschrenkend, wie ich finde. Ein lesenswerter Artikel.
  5. Ich hab Dark Souls nicht gespielt (Schande über mein Haupt) Aber in Demon's Souls habe ich den Flamelurker beim ersten Versuch beinahe gekillt. Er hatte nur noch einen kleinen Rest Lebensbalken, bevor er mich auseinandergenommen hat. Danach habe ich drei Tage gebraucht, ehe ich ihn wirklich gekillt habe.
  6. Mr_Aufziehvogel

    Stammtisch

    Platins, auf die ich nen bissl stolz bin: - Uncharted: Drakes Schicksal (2009) Meine allererste Platin. Ich war damals irritiert, als Sony die Trophäen eingeführt hatte, weil ich gar nicht wusste, worin der Sinn dahinter ist. Kurz danach wusste ich, worin jedenfalls ich meinen Sinn darin sehe: Ich spiele meine Spiele dadurch viel intensiver. Erst durch die Trophäen habe ich mich dazu aufraffen könen, Uncharted auf Extrem-Schwierigkeitsgrad zu spielen, und was soll ich sagen, es hat spaß gemacht. - Alle Uncharted Teile (2009 bis 2020) Die Uncharted Trilogie habe ich sowohl auf der PS3 als auch auf der PS4 auf Platin gemacht. Zusammen mit Teil 4 und The Lost Legacy macht das also 8 Uncharted-Platins. - Little Big Planet 1, 2 & 3 (2009 - 2014) Ich habe mitbekommen, dass die Platin-Trophäen der Little Big Planet Spiele eine ziemliche hohe Seltenheit haben. Ich hab sogar alle drei Titel platiniert und fand es sehr langwierig und fordernd. Besonders alle Level zu absolvieren, ohne zu sterben. - Killzone 2 (2009) Der beste Teil der Reihe und damals eine Wucht. Die Online-Trophäen waren echt fordernd. Unter anderem musste man zu den besten 1% der Rangliste gehören. Auch die Kampange war auf Elite-Schwierigkeit super fordernd und dennoch spaßig. Die nachfolgenden Killzone Teile konnten mich nie wieder so fesseln. Ich glaube, dass liegt daran, dass Killzone 2 noch eine eigene Identität hatten und man danach immer mehr die Shooter-Trends um Call of Duty kopieren wollte. - Fallout 3 (2009) Eine wahnsinnig tolle Odyssey von einem Spiel. Ich hab es sogar auf zwei Accounts platiniert. Ungelogen! - Alle God of War Teile (2010 - 2018) Eine legendäre Spielereihe. Trophäen-Sammeln hat hier auch sehr viel spaß gemacht, waren aber auch keine Selbstläufer. - Dead Nation (2011) Housemarque Spiele rocken einfach. Ich hab Dead Nation 2011 rauf und runter gespielt und stand zeitweilg in den Top 5 der Deutschland-Rangliste und den Top 20 der Weltrangliste. Am Ende habe ich es sogar geschafft, alle Level durchzuzocken, ohne ein einziges Mal schaden zu nehmen. Schade, dass ich davon kein Video habe. - Counter Strike Global Offense (2013) Die PS3-Version ist niemals in Europa erschienen. Ich habs mir deswegen aus dem US-Store geholt und als einer der wenigen die Platin geholt. Die Konsolenversion war klasse, wurde aber nie auch nur mit einem einzigen Update supportet, außerdem fehlte die europäische Community, was dazu führte, dass die Server drei Monate nach dem Release komplett ausgestorben waren. Schäm dich, Valve! - Resogun (2013) Noch ein Housemarque-Titel und einfach so gut. Der Titel, mit dem ich die Launch-Zeit der PS4 verbracht habe und an dem ich bereits nach 6 Wochen meinen Dualshock 4 verschlissen hatte. - Pixeljunk Shooter Remastered (2015) Das Spiel ist beinahe in Vergessenheit geraten. Zu unrecht. Das Teil ist so einmalig toll, innovativ und umfangreich. Ich liebe es auch heute noch. Schade, dass die Pixeljunk Spiele nie die Aufmerksamkeit bekommen haben, die sie verdient hätten. - Wolfenstein The New Order (2015) Ein echtes Brett von einem Shooter. Die letzte Mission auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad "Mein Leben" ist die absolute Hölle gewesen. - DriveClub (2015) Was für ein Grind diese Platin war. Aber auch ein tolles Rennspiel. Mir hat die Gameplay-Mischung aus Arcade und Simulation gut gefallen. - Apotheon (2015) Auch eine absolute Indieperle, die nie die verdiente Aufmerksamkeit bekommen hatte. Der Grafikstil ist so gut und vorallem die Bosskämpfe sehr toll gestaltet. - Super Stardust Ultra (2015) Und ein weiteres Housemarque-Spiel. Es ist recht kurz, aber so verdammt hart. Absolute Konzentration. Jeder Fehler wird bestraft. - Tearaway Unfolded (2015) Für das Meisterwerk der Little Big Planet Macher schien sich kaum jemand zu interessieren. Die Spiewelt ist so unfassbar liebevoll, verrückt und ideenreich ungesetzt worden. Die Charaktere sind lustig gestaltet und das Gameplay einfach gut. Auch hier waren die vielen Sanmelaufgaben und die Trophäe, in der man in den Leveln nicht sterben darf, ein echtes Hindernis. - The Witness (2016) Die letzte Herausforderung, bei der man in sieben Minuten sieben zufallsgenerierte Rätsel lösen muss, ist zum verzweifeln schwer gewesen. Allein daran habe ich mir fast 6 Wochen die Zähne ausgebissen. - No Man's Sky (2015 & 2020) Hier habe ich gleich zweimal Platin gemacht. Sowohl 2015 zum Launch als auch 2020 zum Launch der PS5-Version. Mich fasziniert der Titel all die Jahre einfach und ich schaue jedes Jahr erneut für 20-30 Stunden rein. - Absolut Drift (2016) Bis man das super anspruchsvolle Handling der Autos raus hat und endlich anständig driften kann, vergeht einiges an Zeit. Für die Platin muss man seinen Skill perfektionieren und in jeder Challenge Gold fahren. Keine leichte Aufgabe. - LA Noir Remastered (2017) Eines meiner absoluten Lieblings-Open World Titel. Die Atmosphäre, die Charaktere, die Story. Alles greift einfach so überzeugend und spannend ineinander. - Graveyard Keeper (2019) Ein tolles, obskures Spiel nach Machart eines Stardew Valley, nur das man hier ein Totengräber ist. Die Crafting-Bäume werden mit der Zeit unheimlich umfangreich und beanspruchen sehr viel Zeit. - Terraria (2013) Terraria ist an einigen Stellen so schwer, dass es allein praktisch unschaffbar ist. Zudem benötigen viele Trophäen mehrere hundert Stunden an Spielzeit. - The Forest (2020) Auch hier scheitern wohl viele Spieler am Anspruch und dem Zeitaufwand. 5 Spieldurchgänge in über einem Jahr habe ich benötigt, um hier die Platin zu bekommen. - The Last of Us Remastered (2020) Sieben Jahre habe ich gebraucht, um in The Last of Us Remastered die Platin zu holen. Letztes Jahr, kurz vor dem Release der PS5, habe ich endlich alles geschafft und den Online-Mode bis zum Umfallen gespielt, der übrigens nachwievor sehr gut besucht wird. - Demon's Souls PS5 (2021) Mein erstes Soulslike und direkt so eine Wucht von einem Spiel. Ich habe geflucht, verloren, triumphiert und nach New Game Plus 3 war ich so gut, dass die Gegner vor mir angst haben mussten. - Hades (2021) Meine bisher letzte Platin und nicht nur verdammt gut, sondern auch echt anspruchsvoll. Es ist, ähnlich wie die Housemarque-Spiele, ein Abenteuer, an dem man mit der Zeit wächst und irgendwann alle Gegner übertrumpft. Am Ende hatte ich 72 Runs - 41 davon erfolgreich.
  7. Mr_Aufziehvogel

    Stammtisch

    Doch, das ist echt. Das Bravo Dr. Sommer-Team haben in den 70ern und auch davor immer wieder solche Dinge geschrieben, über die man aus heutiger Sicht einfach nur mit dem Kopf schütteln kann. Das zeigt aber auch, wie viel aufgeklärter wir heute über das Thema sind, leider aber nicht unbedingt immer aufgeklärter handeln als damals. Das ist das Traurige daran. Hier auch ein Fall, als zwei minderjährige Mädchen fast vergewaltig wurden. Das Dr. Sommer Team sucht die Schuld bei den Mädels. Sie wären einfach "abenteuerlustig" und hätten so eine Situation indirekt herbeigeführt, weil sie es ja eigentlich so wollten.
  8. Ist auch super langweilig gewesen. Ich hab bereits in der Mitte der zweiten Folge gestoppt und bisher nicht weiter geschaut.
  9. Ich empfehle hierzu unbedingt den Roman von Stanislaw Lem "Der Unbesiegbare" zu lesen, auf dem das Spiel basiert. Eine wirklich tolle Geschichte. Es gibt auch ein gelungenes Hörspiel - gesetz dem Fall, jemand mag nicht lesen. Lem ist einfach ein Meister tiefgründiger Sci-Fi Geschichten gewesen und "Der Unbesiegbare" ist eines seiner stärksten Werke. https://www.amazon.de/gp/aw/d/3518471481/ref=tmm_pap_swatch_0?ie=UTF8&qid=&sr=
  10. Nee, ich mach die regelmäßig sauber. Die PS4 habe ich sogar 1-2 mal im Jahr auseinandergebaut und gereinigt. Ich hab die PS5 heut sauber gemacht und gesehen, wie stark die Front eigentlich schon gelitten hat. Die Mikrokratzer ziehen sich halt über die gesamte Oberfläche.
  11. Das ist meine Konsole. Die kleinen, parallelverlaufenden Mikrokratzer hatte ich da bereits als die Konsole brandneu war. Wirklich kratzfrei war die Front nie. Die Kratzer um die Eingänge passieren, wenn man versucht, im halbdunklen Zimmer, die Kabel anzuschließen.
  12. Da sieht man mal, dass Plastik in Klavierlack-Optik eine besch***ene Idee sein kann.
  13. Die Bewegungsunschärfe auszustellen hat immerhin ein Wenig geholfen.
  14. Geht es nur mit so, oder wirkt die Grafik verwaschen. Ich merke richtig, wie die Optik meine Augen etwas anstrengt. Das Phänomen kenne ich eigentlich so nicht von mir. Insgesamt wirkt die Grafik des etwas Spiels seltsam irgendwie auch altbacken.
×
×
  • Neu erstellen...