Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

Commander2563

Members
  • Gesamte Inhalte

    479
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Commander2563 hat zuletzt am 25. September 2021 gewonnen

Commander2563 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Location
    NRW, Hamm

Contact Methods

  • PSN-ID
    Commander2563

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Commander2563's Achievements

  1. #146 Dirt 5 Eine der langweiligsten Platintrophäen die ich bis jetzt gemacht habe. Knappe 10h gebraucht um die Karriere durchzulangweilen und 95% der Trophäen fast automatisch zu erspielen. Dann fehlte noch "Fahre 1k Meilen". Der Kilometerstand zeigte aber leider erst 790 Kilometer an. Dank Streckeneditor und zwei Gummibändern, habe ich die letzten Meilen dann "erspielt". Gibt genug Strecken von "Spielern" die entsprechende Rundkurse gebaut haben. Freitag während eines Fußballspiels und am Samstag während zwei Fußball spielen einfach seine Runden drehen lassen, nur alle 10 Minuten mal geschaut ob er sich nicht verkeilt hat. Lächerlicherweise war die Trophy mal 10.000 Meilen aber wurde zum Glück generft. Denn 10.000 Meilen hätte ich so nicht "erspielt".
  2. Da ich das von dir beschriebene PS4 feature nicht kenne bzw. benutzt habe weis ich nicht genau ob dir das direkt weiterhilft. Aber du kannst auf der PS5 auch den PS Button zwischen den Sticks anklicken, da ist dann auch ein Symbol für die Freundesliste. Da wird zwar erstmal nur angezeigt wieviele Online sind, aber beim draufdrücken sieht du halt wer genau.
  3. Batman: Arkham Collection Das habe ich mir vor einigen Tagen für 18 Euro im Sale gekauft. Hab die drei Spiele damals schon durchgespielt und hab mir gedacht für 18 Euro ein klein wenig aufgehübscht mit DLC´s, klingt fair. Jetzt versuch ich es mal. Hätte ich erstmal einen Test gelesen zum "Remaster". Denn laut Infotext im Store "Erlebe zwei der von den Kritikern am meisten gelobten Titel der letzten Generation - Batman: Arkham Asylum und Batman: Arkham City, mit komplett überarbeiteten und aktualisierten Visuals." Das beinhaltet aber leider keine stabile Framerate. Wird zwar nicht angezeigt, aber ich vermute mal das nichtmal die 30 FPS gehalten werden können. Das empfinde ich leider als absolutes Armutszeugnis mich hier mit dem Dunklen Ritter durch den Knast zu ruckeln. Klar das Ding ist schon gute 5 Jahre alt, aber selbst das sollte doch wohl drin sein. Meine Tendenz ist hier leider eher unspielbar, Abbruch und ab zum nächsten Game.
  4. Hoffentlich kommt man auch nicht auf die geniale Idee und zerrt Juliam Bam ins Tonstudio damit er wieder Sonic synchonisiert, wie schon in den Kinofilmen. Ob Openworld jetzt gut oder schlecht wäre für Sonic, finde ich schwer zu beantworten. Mag ja sein das einige das nostalgisch mit 2D jump´n run verbinden, allerdings muss man sich hier und da auchmal dem Geist der Zeit anpassen. Was vor 20ig Jahren funktioniert hat, muss jetzt aber nicht unbedingt gleichgut funktionieren.
  5. #145 Kena: Bridge of Spirits Das war auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad aber deutlich anstrengender als Returnal oder Mortal Shell. An Toshi hab ich gute 2 Tage gehangen.
  6. Dirt 5 aus dem PS+ Angebot Eigentlich spiele ich hier und da gerne mal ein Rennspiel, aber das hier ist für mich in allen Bereichen ultralangweilig. Die Strecken sind ok und die Musik, wenn sie mal da ist, trifft auch nicht wirklich meinen Geschmack. Viel zuviele Situationen wo das Spiel mich in den PS Store schicken möchte, egal ob bei Events oder Autos. Die Autos an sich öden mich ebenfalls an. Man kann die Autos zwar recht schnell freispielen, allerdings kann ich nie wirklich viel mit meinen "Wunsch" Autos fahren. Jeder Eventtyp hat ja seine eigenen Fahrzeugvorraussetzungen. WIrklich was freizuspielen gibts ja auchnicht, ausser drölfzig Lackierungen, Sticker oder sonst irgendwelcher unnützer Mist. Zu meinem Leidwesen gibts 125 Events die abgelangweilt werden "müssen".
  7. Kena: Bridge of Spirits Eigentlich ein gutes Spiel, auch wenn ich hier und da ein paar Probleme habe. Die Story als ganzes würde ich eher ok nennen, für mehr ist es einfach zu wenig. Sind ja mehr nur 3 Mini-Geschichten die im selben Dorf spielen. Am besten fand ich da noch die beiden Kinder Beni und Saiya, das drückt schon derbe auf die Tränendrüse und ist wirklich emotional gut gemacht. Natürlich sollte man honorieren das es ein Indie-Entwickler ist und man deswegen nicht mit gigantischen Maßstäben gemessen werden sollte. Als Indie-Spiel kann ich über viele "Mängel" noch hinwegsehen und es ist deswegen wirklich sehr sehr gut. Die Rotts sind natürlich Ultraniedlich und es hat mich immer wieder gefreut wie sie kucken, wenn man einen gefunden hat. Erst irgendwie überrascht und dann lächelt er wenn er die anderen sieht. Ein paar mehr Animationen wären aber gut gewesen. Trotz der ca. 50 Rotts die man in der Welt finden kann, gibts nur 3 Animationen + 1-2 mehr wo es direkt noch einen Hut dazu gibt, wie z.b. bei dem Angelhut. Ich dachte auch die Rotts wären mehr wie bei Pikmin, aber sie laufen eigentlich nur ausser Sichtweite hinter mir her. Ab und zu tragen sie mal was aber wirklich rätseln oder mit kämpfen tun sie nicht wirklich. Das festpinnen und ablenken mal ausgenommen. Die Welt ist auch schön gestaltet aber irgendwie fehlt mir wirklich die Freude beim erkunden, bzw. die Belohnung dafür. Ein paar mehr optionale Rätselt wären auch fein gewesen. Die drölfzig Hüte interessieren mich nicht, man sieht sie in den Zwischensequenzen ja sowieso nicht. Dann gibts noch Kisten zu finden oder Blumenschreine, aber bei beidem gibts nur Währung um nochmehr Hüte zu kaufen. Sry bin leider kein Hut-Mensch. Die Meditationsschreine sind das einzig nützliche neben den Rotts selbst, da gibts wenigstens mehr HP. Technisch sieht es umwerfend aus, aber auch hier hatte ich 2-3 Problemchen. Unsichtbare Wände bzw. so stellen wo man komisch drauf rumglitchet wenn man wo hin will, was der Entwickler nicht vorgesehen hat. Stell da halt einen dicken Stein hin und nicht 5 kleine die wie eine Treppe funktionieren könnten. Dann probiert man es aus und es wird komisch rum geglitchet. Kam bei mir auch öfters vor das die KI sich komplett verabschiedet hat, sogar Minibosse. Die stehen dann einfach unbeweglich in der Ecke und lassen sich umhauen. Das man beim schwimmen nicht hüpfen kann, hat mich auch des öfteren genervt wenn man ausversehen ins Wasser gefallen ist und dann Ewigkeiten die kleine Kante sucht wo man wieder rauskommt. Von den drei verfügbaren Anfangsschwierigkeiten habe ich die mitte genommen, ich finde aber schon das der Schwierigkeitsgrad überraschend hoch wird, gerade gegen Ende. Die normalen Gegner sind kein Problem, aber im vergleich zu Returnal/Mortal Shell (die beiden habe ich davor gespielt) habe ich gerade bei Toshi richtig geschwitzt. Der Endboss hat auch einige Versuche gebraucht und mich graut es jetzt schon davor da auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad wieder anzutanzen, dafür dauert das alles auch viel zulange um viele Versuche zu machen. Gerade bei den Bossfights wird ja auch mit Heilung richtig gegeizt. Als kleiner Trophäensammler hat es mir aber ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, das man auf der Karte gefundene Gegenstände anzeigen und filtern kann. Ein NG+ Modus wäre auch gut gewesen, wenn man es schon einmal durchspielen muss um den höchsten Schwierigkeitsgrad zu bekommen. Jetzt auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad bei 0 anzufangen, ist das Ätzenste was es gibt. 7/10
  8. American Fugitive Im Sale für sportliche 4 Euro gekauft. Ich fand es überraschend spaßig und es hat einige echt gute Ideen, die nichtmal GTA hat. Allerdings fällt es schon auf das man einfach nicht genug Budget hatte um wirklich alles gut umzusetzen. Auch bei der Story muss man starke Abstrichen machen. Allgemein muss man sagen das das komplette Prinzip 1/1 von den alten GTA Teilen kopiert ist und minimal mit eigenen Ideen ergänzt wurde. 6/10
  9. Gestern Abend im Kino Matrix Resurrections gesehen. Den Anfang fand ich noch ganz Interessant gemacht, und einige Story Ideen fand ich auch spannend. Allerdings driftete ich dann langsam ab und war nurnoch gelangweilt und hoffte es wäre bald vorbei. Irgendwie war alles unspektakulär, egal ob Aktion, Kämpfe, Special-Effects, Antagonisten, neu/anders Besetzungen oder neue "Ideen". Alles Lahm und hat man meistens in anderen Filmen schon besser gesehen. Selbst die "Neue" Bullet-Time haben "X-Men: Erste Entscheidung" oder "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" schon besser hinbekommen, und die sind ja Teilweise schon 10 Jahre alt. Für bessere Zeitlupen Effekte hätte man auch eben mal Zack Snyder anrufen können. Eigentlich beantwortet der FIlm ja auch Fragen die niemand gestellt hat. Falls es weitergehen würde, bin ich bis jetzt auch nicht wirklich daran Interessiert. Dafür war der Abschluss einfach ebenfalls zu Lahm. Aber wenn man sich die derzeitigen Einspielergebnisse anschaut, ist eine weiterführung eh ausgeschlossen. Der Film kommt ja auch bei den meisten Kritiken nicht wirklich positiv weg, ausserdem ist die Konkurrenz mit Spider-Man einfach zu groß und Erfolgreich. 4/10
  10. Gestern im Sale noch American Fugitive für sportliche 4 Euro gekauft. Hatte ich länger schon auf dem Schirm und für 4 Euro kann man jetzt wenig falsch machen. Sieht ok aus, nur die Story ist in den ersten fünf Minuten schon löchrig wie ein schweizer Käse. Die Fahrzeugsteuerung ist auch gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem macht es irgendwie Spass. Es versprüht auch eine Prise Prison Break Staffel 2.
  11. Gestern Mortal Shell durchgespielt, mehr wird aber auch nicht gemacht. Normalerweise sammel ich noch möglichst viele Trophäen oder platiniere noch. Alleine schon das man es ohne Hülle ( Ein Treffer bedeutet man ist sofort Tod ) durchspielen muss, ist für mich schon zu stressig zum platinieren. Es hatte ein paar nette Ideen, aber leider auch viele technische Probleme die wohl auf ein kleines Team bzw. Budget zurückzuführen sind. Das es selten wirklich flüssig läuft und die Gebiete ansich auch nicht alle wirklich gut aussehen, darüber kann man aber noch hinwegsehen. Vor einem aufplöpende Gegner weil irgendwie alles nicht schnell genug geladen wird, sind auch eine Frechheit. Aber beim Endboss war ich kurz davor wieder zum Hulk zu werden. Da hätte vor jeden Try erstmal eine Epilepsie Warnung kommen müssen, so heftig hat der Hintergrund geflackert. Einfach übelste Grafikfehler in jedem Try. Der Boss greift einen auch mit zwei Wasserwellen an wo man sich versteinern muss, ansich kein Problem. Dumm nur wenn die Wellen ebenfalls total verbuggt sind und einfach mal Unsichtbar werden. In einigen Try´s wurde sogar der Boss selber unsichtbar. Spiel oder Konsole neustarten, hat alles nicht geholfen. Glück, stures Durchhaltevermögen und eine priese Skill haben am ende zum Sieg geführt. 5/10
  12. Danke, die PS5 zeigt mir als Spielzeit 43h an. Ich meine der erste Abspann lief nach 11h und dann ging der Fragmente grind los, gefolgt vom Logbuch / Chiffren grind.
  13. Irgendwie komplett vergessen und jetzt hab ich einfach alle Tickets für den 24.12. rausgehauen.
  14. #143 - Returnal Da hat mich Returnal doch glatt zu Weihnachten mit den fehlenden zwei Chiffren beschenkt.
×
×
  • Neu erstellen...