Zum Inhalt springen
PlayStation-News auf allen Kanälen - Folge uns!

The Last of Us Part III - Der Plot steht schon geschrieben, aber Entwicklung ist (noch?) nicht gestartet


Empfohlene Beiträge

42-423486_last-of-us-l6klp.png

 

Es ist noch nicht mal ein ganzes Jahr vergangen seit dem Release des letzten Projekts von Star-Entwickler Naughty Dog. The Last of Us Part II [ Amazon - 39,94€* ] schlug bei Kritikern ein wie ein Bombe, jedoch wurde die Veröffentlichung des Spiels begleitet von unschönen Diskussionen über vermeintliche "Wokeness", die der Titel bewerbe. Dies führte zu einem Review-Bombing auf Metacritic, weswegen der Titel dort bis heute bei einem Userscore von 5,7 steht - welchem ein Metascore von 93 gegenübersteht. Aber darum soll es hier nicht gehen.

 

Thema des heutigen Beitrags sind Aussagen des Autoren Neil Druckmann, welcher bei Naughty Dog für die beiden Spiele u. a. verantwortlich gewesen ist und aktuell an der Serienadaption mit werkelt, die bei HBO in Produktion ist. Die Schauspieler für Joel und Ellie sind bekannte Gesichter aus Game of Thrones. Neil Druckmann äußerte sich im Rahmen einer Episode der Show Script Apart zu einem möglichen Nachfolger von The Last of Us Part II, wo der Plot angeblich schon geschrieben sei:

 

Zitat

Ich weiß nicht, wie viel ich verraten möchte ... [Co-Autor Halley Gross] und ich haben einen Entwurf für eine Geschichte geschrieben, die wir aktuelle nicht machen - aber ich hoffe, dass sie eines Tages das Licht der Welt erblicken kann - sie erforscht ein wenig, was nach diesem Spiel passiert. Wir werden sehen.

 

So gebe es aktuell viele Diskussionen darum, was das Studio als nächstes tun werde, wenn das aktuelle große Projekt abgeschlossen ist. Auch Diskussionen um einen dritten Teil von The Last of Us stehen da natürlich im Raum.

 

Zitat

Diese Spiele brauchen so viel zu machen. [Teil 2], ich habe sieben Jahre lang darüber nachgedacht, zwischen dem Erscheinen des letzten Spiels und dem Erscheinen dieses Spiels. [...] Man möchte sicherstellen, dass man von der Idee, die man hat, begeistert ist, dass es sich anfühlt wie eine Herausfordeurng. Wir hatten jetzt zwei Spiele, von denen ich glaube, dass sie mit etwas Universellem sprechen und eine sehr persönliche Geschichte für diese Charaktere erzählen. Bei einem Spiel gibt es kein Muster dafür, was ein Franchise ist. Bei zwei Spielen beginnt jetzt ein Muster - jetzt habe ich das Gefühl, dass es einige strukturelle und thematische Themen gibt, an die man sich halten muss, wenn man ein drittes Spiel machen will.

 

Zitat

Nachdem wir einen unserer großen Titel fertiggestellt haben, brauchen wir lange, um verschiedene Ideen zu untersuchen; ob es Last of Us III sein wird, ob es etwas Neues ist, ob es ein altes Franchise gibt, zu dem wir zurückkehren möchten. Ich mag es, all diese Dinge vollständig zu erforschen und dann zu betrachten: Okay, wir haben all diese Ideen vor uns. Was wollen wir als Studio tun? Weil es eine enorme Verpflichtung ist - Geld, Zeit, Leidenschaft, Talent -, denkt mal über alle Opportunitätskosten nach, die damit verbunden sind.

 

the-last-of-us-part-2efkb8.jpg

 

Aktuell arbeitet das Studio wohl sehr wahrscheinlich an dem Standalone-Multiplayer-Modus zu The Last of Us, welcher aus dem Hauptspiel The Last of Us Part II entfernt wurde, da die Ambitionen Überhand genommen haben. Damit einhergehend darf man auch von einem PS5-Patch für das Hauptspiel ausgehen. Außerdem gab es jüngst Berichte über ein Remake vom ersten Teil, an dem Naughty Dog nun seit jüngstem ebenfalls arbeiten soll - sehr wahrscheinlich, um Serienneulingen, die über die TV-Serie zum Franchise finden, ein einheitliches Paket zu schnüren.

 

Was sagt ihr dazu - möchtet ihr gerne einen dritten Teil haben? Besser früher als später oder darf man sich da gerne wieder einige Jahre Zeit lassen und vielleicht erstmal eine neue IP probieren?

 

Quelle / Quelle

 

*Durch den Kauf über unsere Affiliate-Links auf PlayStation-News.de unterstützt ihr uns ohne jegliche Mehrkosten und tragt so zum Erhalt der Seite bei. Bedenkt, dass sich alle angegebenen Preise jederzeit ändern können.

Link zum Beitrag

Ich finde ein 3. Teil würde es abrunden, aber bei der toxischen Community würde es mich nicht wundern, wenn die Entwickler derzeit keine Lust darauf haben, nachdem der 2. Teil ja so nieder gemacht wurde.

Persönlich fand ich Teil 2 sogar besser als den 1. Teil.

Ich würde schon gerne wissen wie es mit Abby und Lev weiter geht.

Am besten wäre, wenn irgendwas passiert und Ellie und Abby zusammen arbeiten müssen.

Nachdem sich beide vergeben haben und keinen Groll mehr gegeneinander hegen, kann ich mir das gut vorstellen.

Link zum Beitrag

Klar wäre ein dritter Teil toll... zuerst hätte ich aber gerne das Remake zu Teil 1 und den PS5 Patch für Teil 2. Ich bin noch ziemlich satt und kann auf einen dritten Teil sicher noch 1-2 Jahre warten.

 

Will mir noch gar keine Gedanken dazu machen, was Naughty Dog in 1-2 Jahren aus einer PS5 rauskitzeln können... alter Verwalter.

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb RorOnoa_ZorO:

Persönlich fand ich Teil 2 sogar besser als den 1. Teil.

 

 

Das würd ich jetzt so nicht sagen, Teil 1 war definitiv besser als Teil 2, aber trotz allem war der 2. über jeden Zweifel erhaben. Ist aber Jammern auf hohem Niveau! Teil 1 war ein Meisterwerk, Teil 2 eben kein Meisterwerk aber ein sehr sehr sehr gutes Spiel!

Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Schwarze-Mamba:

 

Das würd ich jetzt so nicht sagen, Teil 1 war definitiv besser als Teil 2, aber trotz allem war der 2. über jeden Zweifel erhaben. Ist aber Jammern auf hohem Niveau! Teil 1 war ein Meisterwerk, Teil 2 eben kein Meisterwerk aber ein sehr sehr sehr gutes Spiel!

Naja, also ich hab beides platiniert, Teil 1 insgesamt 5 mal durchgezockt inklusive dem Remaster, Teil 2 nur 2 mal, aber auch nur, weil es noch relativ frisch ist.

Gerade wenn man Teil 2 kennt und dann den 1. Teil nochmal zockt, sieht man das ganze Spiel mit anderen Augen, also ich jedenfalls.

Es ist jetzt nicht so, dass ich den 1. Teil schlecht finde, es ist ein Meisterwerk, was aber auch daran liegt, weil es eben der 1. Teil ist und es davor nichts vergleichbares gab, da hat es ein 2. Teil allgemein schwer, aber trotzdem finde ich ist auch Teil 2 ein Meisterwerk.

Alleine die krasse Charakterentwicklung von Ellie, also mir will das nicht in den Kopf, aber ich kapier nicht, warum das so viele kritisieren.

Sie kann ja nicht ewig das unschuldige toughe kleine Mädchen sein wie in Teil 1.

Die Menschen verändern sich, gerade in der brutalen Welt, in der sie lebt.

Mit dem Charakter wie in Teil 1 würde sie dort nicht lange überleben.

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb RorOnoa_ZorO:

Ich finde ein 3. Teil würde es abrunden, aber bei der toxischen Community würde es mich nicht wundern, wenn die Entwickler derzeit keine Lust darauf haben, nachdem der 2. Teil ja so nieder gemacht wurde.

 

 

vor 27 Minuten schrieb RorOnoa_ZorO:

Alleine die krasse Charakterentwicklung von Ellie, also mir will das nicht in den Kopf, aber ich kapier nicht, warum das so viele kritisieren.

 

 

Du sprichst mir so was von aus der Seele, danke! Ich habe die Reihe ja jetzt erst gespielt und bin erst vorgestern mit dem zweiten Teil fertig geworden. Was für ein Erlebnis, es hält mich noch immer fest und je mehr ich darüber nachdenke, desto besser wird es noch im Nachhinein.

 

Ich bin aber auch regelrecht erschüttert über die, ja, in Teilen sehr toxische Community, wie du richtig sagst. Ich hatte das vorher nicht mitbekommen, da ich jedwede Spoiler zu den Spielen tunlichst vermieden habe. Wenn ich jetzt die Kommentarspalten auf YouTube durchsehe, macht mich das trauriger als die Spiele selbst - und die sind schon schwer zu verdauen, insbesondere Teil Zwei natürlich. Klar, Meinungsfreiheit und so, und es muss und kann nicht jedem alles gefallen. Aber mal ganz, ganz ehrlich: Ich habe, nachdem ich beide Spiele jetzt so kurz hintereinander erlebt habe, kein Verständnis dafür, wie man den zweiten Teil, gerade als Fan des ersten Teils, so niedermachen kann. Hier wird eine Reise geboten, die derart emotional und auch tiefsinnig ist, wie man sie sonst eigentlich kaum findet. Anstatt für dieses Erlebnis dankbar zu sein, ergeht man sich teilweise in regelrechtem Hate, der auch mit sachlicher Kritik gar nichts mehr zu tun hat.

Link zum Beitrag
vor 24 Minuten schrieb Gustav Erichson:

 

 

Du sprichst mir so was von aus der Seele, danke! Ich habe die Reihe ja jetzt erst gespielt und bin erst vorgestern mit dem zweiten Teil fertig geworden. Was für ein Erlebnis, es hält mich noch immer fest und je mehr ich darüber nachdenke, desto besser wird es noch im Nachhinein.

 

Ich bin aber auch regelrecht erschüttert über die, ja, in Teilen sehr toxische Community, wie du richtig sagst. Ich hatte das vorher nicht mitbekommen, da ich jedwede Spoiler zu den Spielen tunlichst vermieden habe. Wenn ich jetzt die Kommentarspalten auf YouTube durchsehe, macht mich das trauriger als die Spiele selbst - und die sind schon schwer zu verdauen, insbesondere Teil Zwei natürlich. Klar, Meinungsfreiheit und so, und es muss und kann nicht jedem alles gefallen. Aber mal ganz, ganz ehrlich: Ich habe, nachdem ich beide Spiele jetzt so kurz hintereinander erlebt habe, kein Verständnis dafür, wie man den zweiten Teil, gerade als Fan des ersten Teils, so niedermachen kann. Hier wird eine Reise geboten, die derart emotional und auch tiefsinnig ist, wie man sie sonst eigentlich kaum findet. Anstatt für dieses Erlebnis dankbar zu sein, ergeht man sich teilweise in regelrechtem Hate, der auch mit sachlicher Kritik gar nichts mehr zu tun hat.

Das schlimme ist, die die so haten, haben es noch nicht mal angezockt, aber wollen mitreden...

Von konstruktiver Kritik fehlt jede Spur, ich weiß nicht wie verbittert man sein muss, um im Internet so auf sich aufmerksam zu machen.

Ich habe noch nie einen Hasskommentar irgendwo geschrieben.

Wenn mir was nicht gefällt, dann zähl ich die Punkte auf die mich stören, aber grundlos haten kam mir nie in den Sinn.

Und da braucht mir auch keiner was von Meinungsfreiheit erzählen, weil das ist alles andere als ne Meinung.

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb RorOnoa_ZorO:

Das schlimme ist, die die so haten, haben es noch nicht mal angezockt, aber wollen mitreden...

Von konstruktiver Kritik fehlt jede Spur, ich weiß nicht wie verbittert man sein muss, um im Internet so auf sich aufmerksam zu machen.

Ich habe noch nie einen Hasskommentar irgendwo geschrieben.

Wenn mir was nicht gefällt, dann zähl ich die Punkte auf die mich stören, aber grundlos haten kam mir nie in den Sinn.

Und da braucht mir auch keiner was von Meinungsfreiheit erzählen, weil das ist alles andere als ne Meinung.

 

Es geht ja auch gar nicht darum, dass man keine Kritik anbringen darf. Auch ich habe schon ein paar leichte Kritikpunkte am Spiel an sich, unter anderem fand ich, dass sich die Abschnitte, in denen man durchgehend als Abby spielt, ein klein wenig in die Länge zogen. Irgendwann dachte man sich "ja ja, ich will jetzt aber ENLDICH wissen, was in diesem Theater passiert, verdammt!!" :D Aber auch die haben ihre großartigen und vor allem wichtigen Momente.

 

Aber dieser Hate der Story und der Entwicklung den Charakteren gegenüber, das kann ich nicht nachvollziehen. Und zwar deswegen, weil es weniger von unterschiedlichem Geschmack als davon zeugt, dass diejenigen, die diese Aspekte kritisieren, schlicht und ergreifend vieles offenbar nicht verstanden haben. Alleine Ellie macht doch eine Entwicklung durch, die einfach nur der Wahnsinn ist und uns als Spieler nahe geht. Und Abby ist halt einfach nicht der 0815-Bösewicht von der Stange, den man am Ende killt und dann kommt der Abspann. Ich habe in einem Game selten eine so tiefgründig und differenziert ausgearbeitete Figur erlebt. Wenn ich dann lese, dass Leute sauer sind und die Story schlecht finden, weil Abby überlebt und Ellie "ihre Rache nicht bekommt", dann kann man dazu nur sagen, dass die Leute NICHTS von dem verstanden haben, was das Spiel eigentlich erzählt und vermittelt.

 

Ansonsten mal zurück zum eigentlichen Thema: Ja, ich habe das mit der Story für den dritten Teil heute auch schon gehört, bevor ich die News hier las. Ich weiß nicht so recht... einerseits würde es ganz bestimmt wieder eine Bombe von Spiel werden, wie die ersten beiden Teile auch schon. Andererseits aber finde ich es wunderbar stimmig, wie die Geschichte mit dem zweiten Teil nun endet. Alleine der kurze Meinungsaustausch im "Zuletzt durchgespielt"-Thread und etwas weitere Recherche nebenbei zeigten mir, wie unterschiedlich man das Ende eigentlich auffassen und deuten kann. Da gibt es Leute, die es traurig finden, weil Ellie nun damit konfrontiert wird, alles verloren zu haben. Es gibt diejenigen, die trotz allem einen positiven Blick in die Zukunft sehen und sicher sind, dass Ellie, wo sie nun die Vergangenheit hinter sich lässt, ein neues Leben beginnen kann. Und dann gibt es die Theorie, wie sie auch @Roxas1997gepostet hat, dass Ellie zu dem Zeitpunkt, wo die letzte Sequenz spielt, sich schon wieder mit Dina vereint hat und mit ihr in Jackson lebt. Das Schöne ist einfach, dass all diese Interpretationen ihre Berechtigung haben und möglich sind. Ich finde, dass es so bleiben sollte. Jeder hat für sich die Möglichkeit, selbst zu "schreiben", was mit Ellie nach dem Spiel passiert. In meinem Kopf beispielsweise reift derzeit die Vorstellung, dass sie sich der WLF oder dem, was davon übrig ist, anschließt, wodurch sie gewissermaßen die Leute, die sie daraus getötet hat, bis zu einem gewissen Grad wieder gut machen würde. Aber auch der Gedanke, dass sie vielleicht auch zu den sich wieder aufbauenden Fireflies geht, dort wieder auf Abby trifft und die beiden Freunde (oder, auch wenn das schon etwas arg kitschig erscheinen mag, vielleicht sogar mehr als das) werden, hat etwas für sich.

 

Bloß: Wissen möchte ich es ehrlich gesagt nicht. Der zweite Teil ist so schön abgeschlossen und lässt gleichzeitig so viele Möglichkeiten offen, was aus Ellie wird, und gerade das gefällt mir gut. Wenn es einen dritten Teil gibt, würde ich es daher wohl besser finden, wenn dieser wieder einige Jahre später spielen, sich auf Abby und Lev als neue Hauptfiguren festlegen und Ellie außen vor lassen würde (wobei dann die von mir gerade beschriebene Möglichkeit einer wie auch immer gearteten Vereinigung von Ellie und Abby schon einmal wegfallen würde). Bzw. könnte man es am Ende zu einem Aufeinandertreffen und vielleicht einer Zusammenarbeit von Ellie und Abby kommen lassen, wobei dann im Verborgenen bleibt, wie Ellies Leben in den Jahren zwischen beiden Teilen verlief.

 

Der Punkt ist einfach: Würde man Ellies Geschichte im dritten Teil weitererzählen, würde man eine klare Version davon schaffen, was Ellie nach dem zweiten Teil so gemacht hat. Das Ergebnis kann einem dann gefallen oder auch nicht, und vor Letzterem hätte ich ein wenig Bammel. Tendenziell hoffe ich eher, dass kein dritter Teil kommt, doch schlussendlich wird man ohnehin sehen müssen, was die Zukunft bringt. Dass Naughty Dog aber erneut insgesamt meisterliche Qualität abliefern würden, dürfte keinem Zweifel unterliegen.

Link zum Beitrag
Am 29.4.2021 um 19:00 schrieb RorOnoa_ZorO:

Das schlimme ist, die die so haten, haben es noch nicht mal angezockt, aber wollen mitreden...

 

Ich hab es gezockt, und ja wie gesagt es ist ein sehr sehr sehr gutes Spiel. Was mich persönlich aber gestört hat, es wirte stellenweise so sehr gestreckt. Diesen Eindruck hatte ich bei Teil 1 nie, ich war bei Teil 2 wirklich froh als ich dann endlich das Ende erreicht hatte. Es ging emotional sehr rauf und runter das war auch gut so, aber meiner Meinung nach wirkte gerade die Endsequenz (also so zwischen 75% und 85% Richtung Ende) alles sehr sehr gestreckt.

Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Schwarze-Mamba:

Ich hab es gezockt, und ja wie gesagt es ist ein sehr sehr sehr gutes Spiel. Was mich persönlich aber gestört hat, es wirte stellenweise so sehr gestreckt. Diesen Eindruck hatte ich bei Teil 1 nie, ich war bei Teil 2 wirklich froh als ich dann endlich das Ende erreicht hatte. Es ging emotional sehr rauf und runter das war auch gut so, aber meiner Meinung nach wirkte gerade die Endsequenz (also so zwischen 75% und 85% Richtung Ende) alles sehr sehr gestreckt.

Die Längen habe selbst ich, der dem Spiel eine 10/10 gibt, gespürt. Also keine Sorge, diese Kritik ist völlig verständlich. @RorOnoa_ZorOspricht ja eben von denen, die es gar nicht gespielt haben, weil sie ja in irgendwelchen Leaks erfahren haben wollen, das Abby ne Transe ist und das Spiel deswegen ne Agenda verfolge und man es deswegen gar nicht erst spielen müsse um zu wissen, dass es scheiße ist. So welche Exemplare des Homo Sapiens sind der Grund, weswegen von meiner Philanthropie früherer Zeiten kaum noch etwas übrig geblieben ist. 

Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Sienanntenihn Mücke:

Ich sehe The Last of Us Part ll als eine Art Directors Cut an. Sicher hätte man auch mit 2/3 der Länge auskommen können. Aber ich fand den Directors Cut irgendwie geiler! 🤗

 

Ich habe gestern ein sehr interessantes Interview mit Neil Druckmann und Halley Gross gelesen, demnach sollte das Spiel ursprünglich sogar NOCH länger werden. Sie hatten ursprünglich einige vollständige Handlungsstränge mit drin, die sie dann aber herausgenommen haben. Das und mehr kann man hier nachlesen, falls man das Interview noch nicht kennt.

 

https://www.indiewire.com/2020/06/the-last-of-us-part-ii-interview-neil-druckmann-halley-gross-spoilers-1234568597/

 

Sehr schade finde ich ja eine Sache, die man abgeändert hat:

 

Spoiler

In dem Interview wird gesagt, dass Joel ursprünglich in seinen letzten Momenten, bevor er von Abby erschlagen wird, "Sarah" sagen sollte, als er Ellie sieht. Die Idee war, dass sein Gehirn in seinem Zustand schon so verwirrt ist, dass er in diesem Moment an seine leibliche Tochter denkt. Man entschied sich dann aber doch dazu, ihn nichts sagen zu lassen. Dieses Detail hätte mir aber gut gefallen, ich glaube, dass diese ohnehin sehr heftige Szene dadurch nochmal einen zusätzlichen "Punch" bekommen hätte. Zudem hätte es nochmal untermauert, was am Ende des ersten Teils klar wird, nämlich dass Ellie wirklich zu Joels Tochter wurde, wenn auch nicht leiblich. Gleichzeitig wäre es so für Ellie vielleicht sogar noch schwerer gewesen, weil sie auch verdauen hätte müssen, dass Joel sie im Prinzip am Ende nicht mehr erkannt hat.

 

Aber: Hätte, hätte, Fahrradkette. So oder so einfach eine Szene, die in die Videospielgeschichte eingehen dürfte.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...